Jahresrückblick 2019 und Vorschau 2020

Hallo liebe Bücherwürmer 🙂

frohes neues Jahr!

Zeit für einen Blick zurück. Unser 6. Blogjahr liegt hinter uns. Bei unserem Gewinnspiel zum Bloggeburtstag könnt ihr noch bis heute Abend mitmachen.

2019 waren wir zum ersten mal seit 2014 auf keiner Buchmesse. Zum einen hatten wir ein paar organisatorische Planungs-Probleme, da die Strecke, besonders für Dana von der Ostsee nach Frankfurt extrem weit ist. Zum anderen waren wir aber auch ein wenig messemüde nach 5 Jahren FBM und haben uns deswegen vorgenommen, dieses Jahr einfach mal wieder nach Leipzig zu fahren, wo wir bisher nur 2014 einmal waren.
Wer unsere Messeberichte der letzten Jahre verfolgt hat, weiß, dass wir bei den Buchmessebuchungen – und anreisen eigentlich immer Probleme haben, sei es, weil die private Unterkunft kurzfristig absagt, das gebuchte Hotel einen Monat vor Messe schließt oder wir mit der Bahn irgendwo stranden. Also mal schauen, ob es problemfrei nach Leipzig klappt…

Im letzten Jahr haben wir an einigen Lese-Challenges teilgenommen, die wir im Großen und Ganzen für uns auch zufriedenstellend gemeistert haben. Dennoch haben wir uns für dieses Jahr deutlich weniger vorgenommen. Geplant sind nur die LYX-Challenge, Carlsen, sowie die neue Impress-Challenge der zusammengelegten eBook-Label. Zudem hat Dana sich selbst mit ihrer Dieses-Jahr-wirklich-Challenge klare Ziele gesetzt.

Neu in 2020 soll es unsere Mastel-Posts geben, mit denen wir im Dezember ja bereits gestartet sind. Während Dana zuhause viel bastelt, beschränkt sich das Basteln bei Anja eher auf den beruflichen Kontext. Zuhause wird die Zeit beim Hörbuch hören eher mit Ausmalbildern genutzt. Zu diesen Hobbies neben dem Lesen werden wir euch im Verlauf des Jahres mehr berichten. Wir sind bereits fleißig beim Planen.

Nun wird es aber Zeit, auf unsere gelesenen Bücher zurückzuschauen.

Gemeinsam haben wir in diesem Jahr

249 Bücher und damit

92.536 Seiten gelesen

sowie 62 Hörbucher,

25.832 Hörminuten, gehört.

Anja

150 Bücher 51.336 Seiten
davon aber 6 Kinderbücher oder Short-Storys mit unter 100 Seiten
das macht durchschnittlich 12,5 Bücher bzw. 4278 Seiten im Monat mit durchschnittlich 342 Seiten pro Buch

+ 13 Hörbucher mit 4535 Hörminuten, davon 4 Bücher zur Reihenauffrischung, die ich nicht erneut rezensiert habe

Und damit kommen wir jetzt zum schwierigen Teil dieses Posts. Den Jahreshighlights.

Unter meinen gelesenen Büchern waren einige Geschichten, die mich begeistern und berühren konnten. Rückblickend war das Jahr insgesamt aber sehr durchwachsen, da es auch viele Bücher gab, die ich nur mit 3 Möhrchen bewertet habe. Wir haben ja bereits bei verschiedenen Gelegenheiten darüber diskutiert, ob die Erwartungen mit der Menge an gelesenen Büchern steigen oder der private Stress sich aufs Leseempfinden auswirkt. Auf jeden Fall habe ich mir vorgenommen, einfach auch mal wieder das Genre zu wechseln und mich von anderen Storylines überraschen zu lassen.

Und wenn ich jetzt nur ein Highlight nennen dürfte, wäre meine Wahl total klar:

Follow me back von A.V. Geiger ist mein Buch des Jahres!

Als ich Anfang des Jahres das LYX-Programm in die Finger bekam, sprang mir das Buch bereits aufgrund des Klappentextes ins Auge. Letztlich hat mich die Geschichte dann aber komplett überrascht, denn der Klappentext erzeugt ein ganz anderes Bild, als die Handlung letztlich bietet. Von der ersten Seite an ist die Geschichte so unglaublich spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
Nächstes Wochenende möchte ich Band 2 lesen und ich hoffe, hoffe so sehr, dass er genauso gut wird.

Aber natürlich gab es noch andere Bücher, die mich wirklich begeistert haben und die ich euch nicht unterschlagen möchte. Nur 4x habe ich in 2019 die 5+ Möhrchen vergeben. Neben Follow me back waren dies meine Lieblinge:

Für immer Alaska von Anna Woltz überzeugt mit einer überraschend tiefgründigen und berührenden Kindergeschichte, die ich nach dem Klappentext nicht erwartet hätte.
Nach der geliebten Jahreszeiten-Reihe von Jennifer Wolf konnte sie mich auch mit ihren Jungs aus No-Return berühren, wobei ich den Reihenstart am besten fand.
2018 hat mich die Enchanted-Reihe begeistert, 2019 war es das Spin-off Mysterious von Jess A. Loup, welches mit einer toll ausgearbeiteten Fantsywelt, sympathischen Figuren und einer ereignisreichen, spannenden Story überzeugt.

30 weitere Bücher haben eine Wertung von 5 Möhren bekommen, von denen einige hier auf jeden Fall auch noch erwähnt werden müssen:

Glück ist meine Lieblingsfarbe von Kristina Günak: Urlaubsfeeling, lockerer Erzählstil, aber Figuren, die voller Schmerz stecken. Die süße, aber auch berührende Geschichte regt zudem zum Nachdenken über die eigene Definitiv von Glück an.

Meine hohen Erwartungen nach All In konnte Emma Scott mit The Light In Us zwar nicht erfüllen, dennoch hatte ich letztlich an dem Buch gar nichts auszusetzen, außer dass es mich halt nich sooo wahnsinnig berührt hat, obwohl es mich dennoch berührt hat. Versteht ihr, was ich meine? 😉 Wieder sehr spezielle Charaktere mit bewegenden Geschichten.

Heartless von Sara Wolf konnte mich gleich zu Jahresbeginn begeistern. Während die Hauptgeschichte zwar irgendwie vorhersehbar war, passiert drum herum so viel Unerwartetes, dass ich die Geschichte fesseln konnte.
Kingdoms of Smoke von Sally Green überzeugt mit einer tollen Welt und facettenreichen Figuren, die von sehr unterschiedlichen Motiven angetrieben werden.
Die Luna Chroniken von Marissa Meyer standen schon viel zu lange im meinem Regal. Die ersten beiden Bände habe ich dieses Jahr geschafft und finde die dystopische, technisierte Welt total spannend.

Und weil alle guten Dinge 10 sind 😉 hier noch mein Kinderbuchhighlight mit tollen Illustrationen und einer zuckersüßen (lehrreichen) Story, die mich auch mit ihrem Wortwitz überzeugen konnte

Fips will keine Schildkröte mehr sein von Simone Gruber

Dana

Hörbücher 49 = 21297 Minuten
Bücher 109= 41200 Seiten

Im vergangenen Jahr ist bei mir die Anzahl an Hörbüchern sehr in die Höhe geschnellt. Die Jahre vorher habe ich kaum welche gehört, in 2019 habe ich es aber wieder für mich entdeckt und bin gespannt, wie es 2020 weiter gehen wird. Von den 49 gehörten Geschichten waren auch nur zwei Rezensionsexemplare.
Auch mit der Menge an gelesenen Büchern bin ich an sich zufrieden, nur der Anteil vom SuB könnte noch höher sein 😉 Daran arbeite ich dann in diesem Jahr 😀 Zumindest waren es schon mal 36 Exemplare vom SuB oder aus der Bibliothek.
Im Großen und Ganzen bin ich auch mit den gelesenen Büchern nicht unglücklich gewesen. Es gab immer mal wieder welche, die einen nicht so überzeugen konnten, es gab auch kleinere Enttäuschungen, aber die guten, emotionalen und mitreißenden Geschichten haben dann doch den Großteil eingenommen (zumindest in meinen Langzeiterinnerungen 😉 ), was mich sehr freut.
Insgesamt hatte ich 14 Bücher, die ich mit 5+ Besen bewertet haben und die damit natürlich zu meinen Jahreshighlights gehören, es gab darüber hinaus aber auch noch ein paar Geschichten, die ich nicht unerwähnt lassen möchte. Die Liste wird also etwas länger 😀

Wenn ich mich für drei entscheiden müsste, wären es wohl diese:

Alle drei Bücher waren Empfehlungen, die ersten beiden von Anja, das dritte (unter anderem) von Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee.
All In. Tausend Augenblicke von Emma Scott ist einfach sooooooo bewegend und berührend gewesen, ich habe selten SO viel bei einem Buch mit gelitten und geweint.
Cold Princess von Vanessa Sangue ist da etwas ganz anderes, viel düsterer, brutaler und teilweise echt erschreckend. Man taucht in die Mafiawelt ein, in der es nicht besonders zimperlich zugeht. Sehr mitreißend, spannend und trotz der Brutalität in gewisser Weise gefühlvoll.
Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag hatte ich schon länger im Auge und ich bereue die Wahl absolut nicht. Eine sehr bewegende und einfach wunderschön geschriebene Geschichte, die mich trotz des erwarteten Endes sehr mitgenommen und auch zu Tränen gerührt hat.

Aber auch von den anderen Highlights möchte ich euch kurz berichten. „Dark Call“ und „Jagd auf die Bestie“ sind zwei sehr spannende Thriller, die mir auch vom Schreibstil unglaublich gut gefallen haben. In beiden Büchern geht es in gewisser Weise um Serienkiller und obwohl beide sehr blutige und brutale Passagen enthalten, sind sie doch ganz unterschiedlich und beide auf ihre Art erschreckend und fesselnd. „Eisige Tage“ ist als Kriminalroman ausgeschrieben, enthält aber auch einige blutige Szenen. Bei dem Buch empfand ich die zahlreichen Verstrickungen und Verflechtungen als sehr spannend und mitreißend.

Mit den folgenden Büchern wurde es deutlich gefühlvoller und jedes hat auf seine Art und Weise überzeugt. Die Geschichten sind ganz unterschiedlich angelegt, mal ist eine Familiengeschichte enthalten, mal geht es um junge Erwachsene, manchmal auch schon um „richtige“ Erwachsene, doch alle enthalten sie in irgendeiner Form Schicksale, Rückschläge und den mühsamen Weg zurück ins Leben, zurück zum Glück, zurück zu sich selbst. In meinen Rezensionen verrate ich euch jeweils, was genau mich so begeistert hat.

Und dann ist da noch „Heaven’s End“ als letztes 5+Besen Buch. Ein tolles, spannendes und unterhaltsames Jugendbuch, bei dem ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue.

Das waren schon ziemlich viele Bücher, die mich richtig begeistert haben. Ein paar rolle Geschichten möchte ich euch aber trotzdem noch zeigen.
Aus der Rubrik Thriller hat mich in diesem Jahr Zornesbrand wieder gefesselt und begeistert. Lange habe ich auf die Fortsetzung der Reihe von Saskia Berwein gewartet und bin sehr froh, dass es nun weiter geht. Das Ermittlerteam ist toll und die Fälle immer spannend. Auch die Shepherd-Reihe von Ethan Cross hat mich in den Bann gezogen, bisher habe ich die ersten drei Bände als Hörbücher gehört.
Aus dem Bereich Fantasy mochte ich „One True Queen“, „Stranded“ und „Märchenfluch“ richtig toll. Alle Geschichten haben noch junge Protagonistinnen, die nicht immer ganz wissen, wem sie vertrauen können, wohin sie gehören und was das richtige ist, aber sie haben auch alle etwas Besonderes an sich und die Handlung rundrum hat mir viel Spaß gemacht. Ich bin sehr neugierig auf die Fortsetzungen.
Dann habe ich die „Die Legenden der Jiri„-Trilogie von Martina Fussel vom SuB befreit und war begeistert von den tollen, ausdrucksstarken Charakteren, der komplexen Handlung und den schönen Entwicklungen. Als Dystopie konnte mich „Superior Lies. Falsche Wahrheit“ sowohl schockieren, als auch begeistern. Hier hoffe ich darauf, dass es weitergehen wird, das Ende war doch sehr offen. Ebenfalls Fantasy, aber aus dem Kinderbereich ist da noch „Alea Aquarius“ zu nennen. Inzwischen ist ja schon der fünfte Band erschienen, am nächsten arbeitet die Autorin bereits fleißig und ich finde es immer wieder toll die junge Alpha Cru bei ihren Abenteuern zu begleiten.
„Loveless“ ist von der Grundgeschichte etwas bedrückender und düsterer angelegt, hat mich aber dennoch bewegt und begeistert. Eine sehr schöne Liebesgeschichte mit einem wundervollen Schreibstil. Ebenfalls eher düster und eine Kombination aus Liebe und Fantasy ist die Dilogie „Eine Rose für das Biest“ von Swantje Berndt. Ich habe von der Autorin schon einige Bücher gelesen und bin immer wieder fasziniert von dem sehr besonderen, einprägsamen Schreibstil und den Facetten der Figuren und der Handlung.

Alle Rezensionen verlinke ich euch hinter den Covern, falls ihr irgendwo noch mal genauer schauen wollt.

Ein keines reales Highlight war mein Urlaub in Norden.Norddeich im Frühjahr. Dort habe ich nicht nur eine schöne Zeit verbracht und tolle Orte entdeckt, sondern durch Zufall auch noch den Autoren Klaus-Peter Wolf in einem Café getroffen und ein paar Worte mit ihm gewechselt. Hier hatte ich euch davon berichtet.

Wir wünschen euch – und uns 😉 – viele tolle Buchhighlights für 2020.
Welches waren denn eure Lieblingsbücher 2019?

Übrigens gibt’s am Donnerstag beim nächsten Top Ten Thursday noch unsere Flops 2019, die hätten hier jetzt den Rahmen gesprengt.

20 thoughts to “Jahresrückblick 2019 und Vorschau 2020”

  1. Hallo ihr Beiden
    Erst ich danke euch das ihr bei mir vorbei geschaut habt.
    Mein Respekt ihr so viele Bücher gelesen und Hörbücher gehört habt. Im 2019 habe ich auch zwei Hörbücher angehört.. Das war einmal das Hörbuch „A Discovery of Witches – Die Seelen der Nacht“ (da gibt es auch eine TV Serie dazu) & und der erste Band von der Reihe „Die Gilde der Jäger“. Alle zwei fand ich richtig gut.

    @Anja: Auf das Buch „Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant“ habe ich mich seit ihr erst mal bei den Verlags Vorschau 2019 sehr gefreut. Aber meine Vorstellung von der Handlung war leider wirklich enttäuscht geworden. Ich habe mir das irgendwie vorgestellt. Deshalb bin ich etwas unentschlossen das ich den zweiten Band lesen werde. Ich glaube da warte ich mal die ersten Rezension ab. Von ersten Band finde ich einfach das Buch Cover mega gut.
    Die „Luna Chroniken“ habe ich auch gelesen aber in 2018 schon. Die ist einfach nur mega gut. Für mich die ist die immer noch ein mega Highlight.
    Das Buch „Heartless“ will ich auch noch lesen.

    @Dana: Das Bücher „One True Queen“, „Stranded“ möchte ich auch noch lesen.
    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    1. Hallo Barbara,
      die Luna Chroniken muss ich wirklich dringend zuende lesen. Ich bin total gespannt, wie es weitergeht.

      Die Hörbücher kenne ich beide nicht, muss ich mir mal anschauen 🙂

      LG anja

  2. Huhu ihr Beiden,

    wow ihr hattet aber beide richtig tolle Lesejahre. 🙂

    Follow me back war auch für mich ein richtiges Highlight. Auch All In hat mir richtig gut gefallen. Wobei ich mich immer noch nicht getraut habe, Band 2 zu lesen. 🙂

    Ich wünsche euch beiden ein ebenso gutes Jahr 2020 sowohl was das Lesen angeht als auch Privat. 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    1. Hallo Sunny,

      ich war wegen All In 2 auch skeptisch. Einerseits war ich neugierig, andererseits war ich mir sicher, dass es den tollen ersten Band nur kaputt machen kann. Das war allerdings nicht der Fall. Auch wenn ich All In 2 nicht nochmal soooooo gut fand, konnte es mich dennoch total positiv überraschen.
      Lieben Gruß
      Anja

  3. Hallo Anja und Dana,

    ihr habt viele tolle Bücher gelesen von denen einige auch auf meinem SuB liegen. Monde so silbern, Stranded oder Kingdoms of Smoke. Ich wünsche euch ein schönes neues Buchjahr und wünsche euch das ihr Leipzig ohne Chaos besuchen könnt. Vielleicht werde ich dieses Jahr auch dort sein, entscheide ich spontan.
    Liebe Grüße Cindy

  4. Hallo liebe Dana, hallo liebe Anja,
    ihr habt in 2019 wirklich wahnsinnig viele Bücher gelesen. Das Jahr hört sich alles in allem auch von der Buchwahl her sehr erfolgreich an.
    @Anja:Ich habe dir ja schon in einem vorigen Artikel geschrieben, dass Follow me back auch demnächst bei mir einziehen wird. Umso mehr du davon schwärmst, umso mehr freue ich mich darauf. Wir müssen danach darüber sprechen. <3
    @Dana: Mein bester letzter Sommer ist auch heute noch eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Meiner Meinung nach, ist es auch das beste von Anne Freytag. Wobei ihre anderen Werke allesamt auch sehr gut sind. Aber Mein bester letzter Sommer ist einfach einzigartig <3

    Auf eure neue Mastel-Sparte freue ich mich schon sehr. Ich bin so gespannt, welche DIY-Ideen ihr uns dort vorstellen werdet. Mir gefiel ja der erste Beitrag schon so sehr.

    Was die Buchmesse angeht, habt ihr ja schon einige krasse Erfahrungen gemacht. Ich hoffe sehr, dass der nächste Messebesuch problemfrei verläuft. Die Leipziger Messe möchte ich ja auch irgendwann mal besuchen. Eigentlich hatte ich überlegt das in diesem Jahr mal zu machen. Aber vermutlich wird das dann doch nichts. Irgendwie zieht es mich immer nach Frankfurt. Hat aber ja auch irgendwie was Schönes. So wart man Traditionen ;o)

    Ich wünsche euch ein wunderschönes 2020 und hoffe, dass ihr all eure Vorsätze erfolgreich umsetzen könnt.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      insgesamt kann sich die Zahl auf jeden Fall sehen lassen. Für 2020 hoffen wir nun auf noch weniger 3-Sterne Bewertungen (oder drunter) 😉 Die Ansprüche werden ja nicht unbedingt weniger 😀

      Bei „Mein bester letzter Sommer“ könnte ich mir auch gut vorstellen, dass ich das Buch irgendwann noch mal lese, auch wenn man nun natürlich weiß was passiert. Aber es ist wirklich einfach besonders und sehr bewegend. Ebenso „All In“, das könnte ich auch noch mal lesen ^^ (nur ein kleiner Wink für dich doch auch mal zu einem Buch von Emma Scott zu greifen 😛 )

      Die Planung für die Mastel-Ecke läuft auf Hochtouren, dazu wird aber noch nichts verraten 😀 Durch unsere privaten Gespräche hast du ja schon ein paar Basteleinblicke, aber alles kann ich natürlich vorher noch nicht offenbaren 😉

      Wir sind auch gespannt, wie Leipzig dieses Jahr dann wird. Ob es wieder gut ist oder wieder im Chaos endet, ob wir danach lieber wieder nach Frankfurt wollen oder doch nach Leipzig oder gar beide Messen 😀 Irgendwann möchte ich auch mal wieder zur Buch Berlin, aber die liegt zeitlich für mich häufig nicht so günstig.
      Lg Dana

  5. Hey ihr beiden 😀

    Oh weh – da habt ihr schon einige nicht so schöne Messeerlebnisse gehabt :O dann drücke ich mal ganz fest die Daumen, dass es dieses Jahr ein schönes wird 😀

    Wow zu euren Zahlen – das sind wirklich eine ganze Menge gelesener und gehörter Bücher 😀 ich bin ja mal gespannt, ob ich nächstes Jahr auch mehr Hörbücher hören werde. Vielleicht finde ich ja noch ein paar Einzelbände in der Bibliothek, die auch nicht so lang sind. Also falls ihr da Empfehlungen habt, gerne her damit 😉

    Von euren Highlights kenne ich All In (war ja bei mir auch dabei) und No Return (war definitiv auch genial). Ansonsten kenne ich die Bücher vom sehen her her, das ein oder andere habe ich noch auf meiner Leseliste stehen. Vorrangig ist bei mir aber auch erstmal der SuB- und Reihenabbau.

    Ich wünsche euch ein ebenso erfolgreiches Lesejahr 2020 mit vielen spannenden und emotionalen Highlights 😀 ich freue mich schon auf Buchempfehlungen und wir lesen uns sicher auch beim TTT wieder 😉

    Lieben Gruß
    Andrea

    1. Huhu Andrea,

      eine Messe und Chaos ist eigentlich schon gar keine richtige Messe mehr. Nur Hotelprobleme brauche ich so kurz vor knapp nicht. In Frankfurt hätten wir zumindest immer eine private Notlösung in Reserve gehabt.

      Puh, Hörbuch Einzelbände? Da muss Dana nochmal schauen. Ich höre ja eher gezielt Reihenteile oder auch Reihen, die mich zwar interessieren, die ich aber wohl nicht mehr lese. Ich weiß schon kaum noch, was Einzelbände sind, weils auch bei den Büchern so oft Reichen sind 😀

      Viele Grüße
      Anja

    2. Hallo Andrea,
      Hörbücher -Einzelbände und nicht zu lang 😀 na da ist ja immer die Frage, was ist lang? 😉 Viele gibt es ja gekürzt oder eben weniger gekürzt.
      Einzelbände habe ich in 2019 z.B. von Corina Bomann gehört, die mag ich sehr gern. Im Moment höre ich Der Mondscheingarten (das Buch habe ich vor Jahren schon als Buch gelesen und gemocht). Dann habe ich noch die Jasminschwestern, die Sturmrose, ein zauberhafter Sommer und die Schmetterlingsinsel gehört. Teilweise merkt man aber, wenn es gekürzt ist, hier und da hätte ich gern die lange Version gehabt 😉 Ganz genau weiß ich jetzt auch nicht mehr, wie lang die Varianten waren, von irgendeinem Buch habe ich auch das ungekürzte gehört, möchte ich meinen, dafür braucht man dann natürlich Zeit.
      Auch von Kira Gembri habe ich Einzelbände gehört, die ich schön fand. Es gab zwar Figuren, die wieder auftauchten, man brauchte aber die Vorgeschichte nicht. Da habe ich Wovon du träumst und Wenn du dich traust gehört. Es geht da jeweils um Charaktere mit Schicksalsschlägen/schwierigen Situationen. Die waren so 4-5 Stunden in den gekürzten Versionen. Und ich mochte den Stil ganz gern.
      Sonst habe ich auch eher Reihen gehört. Aber die Taste of Love Reihe von Poppy J. Anderson z.B. kann man auch gut mit größeren Abständen hören. Da ist jede Geschichte in sich abgeschlossen, die Folgebände greifen aber die Geschichte der vorherigen Protagonisten am Rande mit auf. Da macht es also Sinn die Reihenfolge einzuhalten, aber man benötigt nicht zwingend super viel Vorwissen. Da haben mir auch alle Bände gut gefallen, in der gekürzten Version waren es so 4-6 Stunden möchte ich meinen. 🙂

  6. Hey ihr Lieben,

    Ich bin immer noch so fasziniert davon, wie viel ihr zwei in einem Jahr lest und hört.
    Das ist echt der Wahnsinn.

    Dieses Jahr habe ich euch sehr auf der FBM vermisst. Ich hoffe, dass wir uns dennoch bald wiedersehen.
    Und vor allem hoffe ich für euch, dass mal eine Messe reibungslos abläuft.
    Da steckt ja echt der Wurm drin.

    Eine gute Mischung an Jahreshighlights habt ihr da. Ich sollte mir die echt nicht genauer anschauen, sonst wächst mein SUB ins Unermessliche. Ach wartet, das ist er ja schon.

    Liebe Grüße und ein lesereiches Jahr wünsche ich euch,
    Areti

    1. Hey Katha,
      ja die Gesamtzahl hat mich auch fast ein wenig geschockt 😀 Aber dieses Jahr wird es bei mir bestimmt auch ein bisschen weniger… Ich mochte ja gern noch mehr basteln, nachdem ich nun mein Sortiment deutlich erweitert habe und muss ja auch mehr arbeiten 😉
      Mal sehen wann es uns wieder nach Frankfurt verschlägt, erst mal versuchen wir uns an Leipzig 😀 Irgendwann muss es ja mal mit einer Messe ohne großes Chaos klappen.
      du kannst dir doch schon mal 21 für 2021 raussuchen 😀
      LG Dana

      1. Liebe Dana,

        Haha, führ mich nicht in Versuchung. Sonst mach ich das wirklich noch.
        Alex versucht gerade, mich von der LBM zu überzeugen.
        Wer weiß, vielleicht komm ich da spontan auch hin.

        Noch mehr basteln? Das geht doch gar nicht! *g*

        Liebe Grüße,
        Katha

        1. Hey Katha,
          ja lass dich nicht abhalten 😀 Spätestens über das Jahr gesehen bekommen wir deine Liste bestimmt voll 😉
          Klar geht noch mehr basteln 😀 das werde ich dir schon zeigen und beweisen 😉 Soooooo viel war es ja noch gar nicht 😀
          LG Dana

  7. Hallo ihr beiden,

    oh wow, ich bin beeindruckt, wie viele Bücher ihr gelesen habt! 😮 Dann drücke ich euch mal die Daumen, dass 2020 ein genauso erfolgreiches Jahr für euch wird!
    Ich kann mich bei den Highlights auch nie entscheiden … aber mal sehen, wass ich es überhaupt schaffe, mich an meinen Jahresrückblick zu setzen. 😉 „One True Queen“ lese ich übrigens gerade und finde es bisher echt gut! *o*

    Liebe Grüße!
    Dana

    1. Hallo Dana,
      wenn man unsere Zahlen zusammen wirft, dann wirkt das auf mich auch irgendwie sehr beeindruckend 😀
      Schauen wir mal, was dieses Jahr so bringt. Ich möchte gern mehr basteln, muss aber auch mehr arbeiten, da wird insgesamt wohl nicht so viel Zeit bleiben. 😉
      Wie schön dass dir One True Queen auch gut gefällt, ich bin auch schon sehr gespannt auf die Fortsetzung 🙂
      LG Dana

  8. Hallo ihr zwei!

    Jetzt bin ich auch endlich mit den Jahresrückblicken bei euch gelandet … das sind ja so viele bei so vielen Blogs *lach* aber es macht viel Spaß zu sehen, mit welchen Büchern ihr alles so das letzte Jahr verbracht habt und vor allem welche Highlights ihr rausgepickt habt!

    Ich kenne davon nur die Luna Chroniken, die ich auch sehr mochte. Dieser Mix aus SciFi und Märchen war einfach großartig und ich wünsche noch ganz viel Spaß mit dem Rest der Reihe.
    Und „Pearl“, ein absolutes Herzensbuch für mich mit so einer schönen, berührenden Geschichte! Ich lese ja selten was wobei es hauptsächlich um Liebe geht, aber das hier war genau meins <3

    Auf "One true queen" bin ich natürlich mega gespannt, da freu ich mich schon sehr drauf 😀

    Ich wünsch euch alles Gute für das neue Jahr und wieder viele spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    1. Huhu,
      ich muss die Luna-Chroniken jetzt auch echt weiterlesen. Habe mir den dritten Band für den Januar auch fest vorgenommen, mal schauen, ob es klappt. Ich fürchte ja, ich muss nochmal in das Ende vom zweiten Teil reinblättern.

      Ganz viel Spaß mit One True Queen.

      Viele Grüße
      Anja

  9. Hallo ihr beiden,
    das ist eigentlich gar keine Arbeit mit meiner Statistik. Ich mache das ja alles in Excel. Das Programm hat alles für mich ausgewertet, und ich hab nur alles kopiert. Danach habe ich aber gemerkt, dass es doch zu trocken wirkt. Ich muss mir da wirklich etwas anderes ausdenken. 🙂
    Wie Monde so silbern habe ich auch gelesen, aber nicht letztes Jahr. Save me habe ich abgebrochen. One True Queen war mein Jahres-Highlight. 2019 hatte ich nicht so Glück bei mir Bücherauswahl. Da war One True Queen eins der wenigen Lichtblicke. 🙂
    Von der Alea-Reihe habe ich bisher 2 Teile gelesen. Ich wollte immer weiterlesen, aber weil mein SuB noch so riesig ist, habe ich die Reihe irgendwann aus den Augen verloren.
    Ich wünsche euch ein erfolgreiches Lesejahr 2020.
    Liebe Grüße
    Tinette

    1. Hallo Tinette,

      wir füttern unsere Excel-Liste definitiv nicht mit genug Daten, um so viele Ergebnisse zu bekommen 😀

      Für 2020 wünschen wir dir dir mehr Glück mit der Buchauswahl und ganz viele Highlights 😉

      Lieben Gruß
      Anja

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.