[gelesen] A is for Abstinence von Kelly Oram

auch Band 2 konnte die Reihe nicht retten

Da ich Cinder & Ella liebe, war ich super gespannt auf V is for Virgin, war nach dem Lesen aber leider sehr enttäuscht. Zwar wird ein wichtiges Thema angesprochen, allerdings wurde es in meinen Augen viel zu stark kommerzialisiert und Val hat mich mit der Zeit ziemlich genervt. Zudem fehlte es mir an Gefühlen, sodass meine Hoffnungen nun auf A is for Abstinence ruhten.

Weiterlesen

[gelesen] Silver Crown – Forbidden Royals 1 von Julie Johnson

plötzlich Prinzessin

Die Geschichte hat mich in ihren Grundzügen an den Film „Plötzlich Prinzessin“ erinnert (selbst die Namen der Hauptfigur sind recht ähnlich) – eine bürgerliche, die plötzlich in ein königliches Leben gestoßen wird, samt ungewohnt steifer Kleidung und Benimmunterricht.
Abgesehen von diesem Ansatz haben die Geschichten aber letztlich wenig miteinander gemeinsam.

Weiterlesen

[gelesen] Kiss me once von Stella Tack

Nachdem mich Night of Crowns 1 zu Jahresbeginn umgehauen hat, war ich auch neugierig auf Kiss me Once, welches so viele positive Bewertungen erhalten hat. Mir hat das Buch gefallen, aber umgehauen hat es mich nicht. Mir fehlen die Überraschungen und großen Emotionen oder einfach irgendwas Neues, Unerwartetes in der Story. Die größte Überraschung war tatsächlich, dass ich am Ende des Tages 500 Seiten gelesen hatte – was mir nicht bewusst war, da das eBook nur 370 Seiten anzeigte. Zügig lesen lässt sich das Buch also definitiv 😉

Weiterlesen