[gelesen] Jeden Tag ein Wort von dir von Cheyanne Young

Emotionen pur. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende berührend. Während Rocki noch mit ihrer Trauer kämpft, bekommt sie von der verstorbenen Sasha eine Aufgabe, die sie durch gute und traurige Erinnerungen führt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle… Zusätzlich sorgt Elijah, der es im Leben nicht so gut getroffen hat wie Sasha, für einige unerwartete Wendungen und ein wenig Dramatik innerhalb der Handlung. Ein Buch über Trauer, Hoffnung und einen Neuanfang. Absolut lesenswert.

weiterlesen

[gelesen] Dry von Neal Shusterman & Jarrod Shusterman

Das ganze Szenario ist unglaublich erschreckend – und problemlos vorstellbar. Kaum ist das Wasser abgedreht, werden die Menschen unruhig. Jeder denkt nur noch an sich selbst. Schubsen und Drängeln im Supermarkt. Planlose Flucht aus der Region. Und je länger der Zustand anhält, desto mehr schwindet die Menschlichkeit. Je größer der Durst wird, desto mehr Menschen verwandeln sich in Bestien, die für einen kleinen Schluck Wasser bereit sind, ihre Mitmenschen aufs Übelste zu betrügen oder gar über Leichen zu gehen. Es ist ein Kampf ums Überleben, bei dem jeder nur an sich und seine Nächsten denkt.

weiterlesen

[gelesen] Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit von Rose Snow

Zwei mehr oder weniger charmante Brüder, ein gruseliger Gegenspieler und jede Menge Geheimnisse. Die Handlung ist durchweg spannend, da immer wieder neue Details ans Licht kommen und gleichzeitig weitere Fragen aufgeworfen werden. Erneut hat mir das Zusammenspiel zwischen June und Blake gut gefallen, auch wenn Blake es mit seinen Stimmungsschwankungen manchmal etwas übertreibt. Das offene Ende macht neugierig auf den Abschlussband.

weiterlesen

[gelesen] Cat & Cole. Ein grausames Spiel von Emily Suvada

Aufgrund verblasster Erinnerungen an die komplexen Zusammenhänge hatte ich Probleme, wieder richtig in die Geschichte hineinkommen, da Rückblicke nur wenig und auch eher spät erfolgen. Dann entwickelt sich aber wieder eine sehr spannende, ereignisreiche Story, die mich mit unerwarteten Ereignissen und überraschenden Zusammenhängen fesseln konnte, auch wenn es mir teilweise zu actionreich wurde und gerade das Zusammenspiel von Cat und Cole oft ein wenig zu kurz kam.

weiterlesen

[gelesen] Gold und Schatten. Das erste Buch der Götter von Kira Licht

Die Geschichte, in der immer neue Fragen aufgeworfen werden und die wenig vorhersehbar ist, fand ich grundsätzlich interessant. Allerdings zieht sich das Buch, abgesehen vom ereignisreichen Ende, ziemlich, was nicht zuletzt auch an meinen Problemen mit der Protagonistin lag. Ich fand Livia aufgrund ihres naiven Verhaltens, ihrer ständigen Schwärmerei und ihrem fehlenden Interesse für ihre ungewöhnlichen Fähigkeiten leider größtenteils recht anstrengend, sodass ich nicht sicher bin, ob ich die Fortsetzung lesen werde.

weiterlesen