Monatsrückblick und Highlights im Juni

Und schon ist ein halbes Jahr rum, Wahnsinn! Wo ist die Zeit nur geblieben. Jetzt ist ja fast schon wieder Weihnachten 😉

Anja
14 Bücher = 4495 Seiten = Ø 149 pro Tag
+ 2 Hörbücher = 723 Minuten

Auch wenn ich an einigen Büchern Kleinigkeiten auzusetzen hatte, konnte mich doch ein Großteil fesseln. Für den Juli stehen nun vor allem Reihenfortsetzungn und -abschlüsse auf meinem Leseplan.

2 →

2,5 →

3 →

4 →

4,5 →

5 →

5+ →

 

Mein Monatshighlight ist definitiv „Für immer Alaska“! Der Klappentext lässt einen Kinder-Abenteuerroman mit einer Hundeentführung vermuten. Doch die Geschichte bietet so viel mehr. Die beiden jungen Protagonisten, die abwechselnd ich der Ich-Perspektive erzählen, tragen ganz spezielle sorgen mit sich herum. Dadurch bekommt die Geschichte unerwartete Tiefe und viele berührende Momente.

Zweiter Monatsliebling ist „Glück ist meine Lieblingsfarbe“, da mich das Buch gleichermaßen zum Lachen und zum Weinen bringen konnte.

 

 

Dana
14 Bücher = 4890 Seiten = Ø 163 pro Tag
+ 4 Hörbucher = 2308 Hörminuten

2,5 →

3 →

4 →

4,5 →

5 →

5+ →

ohne Wertung: (Auffrischung)

Ein sehr heißer, gewitterlastiger Juni liegt hinter uns. Je nachdem, in welche Region man so wohnt, hat man da ganz unterschiedliche Sachen erlebt. Bei uns hat es zwar auch das eine oder andere mal ordentlich gekracht, insgesamt sind wir aber ohne größere Schäden davon gekommen. Nur das Mark Forster Konzert (Open Air), auf dem ich war, stand kurz vor der Absage, das wäre wirklich super schade gewesen. Allerdings hatten wir Glück, es kam sogar ein bisschen Sonne raus und alle hatten ordentlich Spaß 🙂
So genug gelabert, kommen wir nun zu den Büchern und Hörbüchern 😉 Wie man sehen kann, war es diesen Monat ziemlich gemischt, sowohl vom Genre, als auch von meiner Bewertung. Im Rahmen eines Hörwochenendes auf Lovelybooks habe ich „The Mister“ gehört. Ich kannte 50 Shades of Grey nicht in Buchform, ich kenne nur den ersten Film, den ich nicht so toll fand… Nun muss ich leider gestehen, die 16,5 Stunden Hörbuch haben mich nicht wirklich begeistert, sehr schade und auch sehr zeitinteniv.
Es gab allerdings auch viele tolle Geschichten, die ich gelesen habe und ich konnte auch drei weitere Reihen von meinem SuB befreien. Zur Auffrischung habe ich das Starters -Hörbuch gehört, das Buch dazu habe ich vor ca.7 Jahren gelesen. Im Anschluss habe ich mir dann Enders vorgenommen und es hat mir ganz gut gefallen. Ich war ja erst etwas skeptisch, nachdem ich doch sehr unterschiedliche Meinungen gehört hatte. Mit „Das Kriegermädchen“ und „Das Goldmädchen“ habe ich meinen eBook SuB ein wenig verkleinert und mit den beiden letzten Bänden der Federleicht-Reihe, ist auch diese nun abgeschlossen.

Nun verrate ich euch aber meine Monatshighlight:

Platz 1: Für immer heißt nicht für ewig von Jill Hobbs – eine sehr bewegende, emotionale Geschichte, die nachdenklich stimmt, aber auch neuen Mut und Hoffnun gibt. Trotz der Achterbahnfahrt der Protagonistin ist es ein sehr lebensbejahendes Buch, das einfach wundervoll zu lesen ist.

Platz 2: Zornesbrand von Saskia Berwein – ein spannender, blutiger, fesselnder Thriller, auf den wir viel zu lange warten mussten

Platz 3: Für immer Alaska von Anna Woltz – eine unglaublich niedlich, aber auch zugleich tiefgründige Geschichte, die viel mehr zu bieten hatte, als ich erwartet hatte

Welche Bücher konnten euch im Juni besonders begeistern?

12 thoughts to “Monatsrückblick und Highlights im Juni”

  1. Guten Morgen ihr beiden 😀

    Wow, ich bin immer wieder erstaunt, wie viel ihr beide lest/hört 🙂 und an sich sieht das auch nach einem guten Monat aus. Vom sehen her kenne ich natürlich die meisten Bücher^^ Gelesen habe ich bisher nur „Starters“/“Enders“, mir hat die Dilogie aber nicht so gut gefallen.
    Ansonsten habt ihr mich auf „Für immer Alaska“ neugierig gemacht, das schaue ich mir definitiv mal genauer an 🙂 „Bloody Marry Me“ habe ich noch auf meinem SuB, wird aber bestimmt bald gelesen 😉

    Ich bin bei meinen Hörbüchern diesen Monat nicht so weiter gekommen – aktuell reheare (gibts das Wort?^^) ich Rote Königin und Gläsernes Schwert, weil ich die Reihe mal weiterlesen möchte. Aber beide Hörbücher sind nicht gerade kurz mit über 13 bzw 16 Stunden und ich komme aktuell einfach zu wenig dazu. Vielleicht nächsten Monat^^

    Ich wünsche dir einen lesereichen Juli mit vielen spannenden Highlights 😀

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Andrea,
      insgesamt sind wir auch zufrieden mit unserem Monat, am Ende kann ja auch nicht jede Geschichte jeden komplett überzeugen, aber das macht ja auch nichts. Die Mehrzahl war ja im positiven bis sehr positiven Bereich 🙂
      Mir hat Starters und Enders ganz gut gefallen, Band zwei war etwas schwächer, aber ich war doch eher positiv überrascht, nachdem ich doch einige kritische Meinungen gehört hatte.
      😀 Ob es Reheare gibt, weiß ich nicht, aber ich habe mich das auch schon mal gefragt, ich verstehe es aber auf jeden Fall 😉 Ich würde es vermutlich auch nutzen 😀 Ich hab es eben umschrieben als „Auffrischung“. 🙂
      13 und 16 Stunden ist schon ne ordentliche Ansage… da braucht man dann viele Aktivitäten für Nebenbei oder eben viel Zeit. Ich finde es aber auch angenehm, Geschichten noch mal aufzufrischen, wenn man dann weiter lesen will. Sonst entgeht einem doch viel in der Handlung.
      LG Dana

  2. Guten Morgen ihr beiden!

    Da wart ihr ja wieder ganz schön fleissig mit den Büchern und Hörbüchern 🙂

    Gelesen hab ich von eurer großen Auswahl nur „Dry“, was mir richtig gut gefallen hatte. Die Bannwald Reihe ist immer noch auf der „ich weiß noch nicht ob ich es lesen soll“ Liste *lach*
    Freut mich auch dass Dana „Enders“ doch gut gefallen hat. Ich fand ja den 2. Teil damals nicht mehr so gut …

    Bei uns war auch bzw. ist immer noch eine Mega Hitze. Im weiteren Umfeld hat es hier ganz schön schlimme Hagelschäden gegeben, in meinem Stadtviertel aber zum Glück nicht. Jetzt ist ja eh seit einigen Tagen Ruhe und man ist echt froh, wenn man wenig körperlich arbeiten muss, ist ja echt schwer bei 30 Grad plus ^^ Heute Abend solls ein Gewitter geben und etwas abkühlen, ich bin ja gespannt ^^

    Im Juni hab ich zwar 2 Bücher abgebrochen, aber dafür waren die anderen wieder durchweg richtig gut, ich kann mich also nicht beschweren 😀

    Ich wünsch euch einen tollen Start in den Juli!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Alex,
      nachdem ich doch einige kritische Meinungen zu Enders gelesen habe, war ich auch skeptisch, aber ich wollte die Reihe dann doch auch einfach mal abschließen und war dann doch ganz zufrieden 🙂 Vielleicht schaffe ich dieses Jahr ja noch ein paar Reihen vom SuB 😀

      Jaaaa das Wetter… Dauerthema 😉 Man kann es nur eben leider eh nicht ändern. Bei uns in MV brennt es ja leider gerade ordentlich, das ist schon beängstigend, auch wenn es weit genug von mir weg ist.

      Wenn ein bisschen Mischung mit dabei ist, macht es den Monat ja auch irgendwie spannender, auch wenn wohl keiner was dagegen hat, nur gute Bücher zu lesen 😀
      Ich komm jetzt mal gucken, was du Schönes gelesen hast 🙂
      LG Dana

  3. Guten Morgen!

    Bei dieser Hitze (die heute zum Glück besser ist) kann ich gar nicht richtig an Weihnachten denken 😀

    Anja: Dein Lesemonat sieht ziemlich gut aus 🙂 Es freut mich, dass ein Großteil deiner Bücher dir gefallen hat; gelesen habe ich bisher nur „Kissed“, was ich besser bewertet hatte als du, doch „Dry“ will ich in absehbarer Zeit noch lesen und ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. „Bloody Marry Me“, „Glück ist meine Lieblingsfarbe“ und „Jeden Tag ein Wort von dir“ habe ich auf der Wunschliste. „Left to Fate“ werde ich mir mal genauer anschauen, ebenso wie „Für immer Alaska“, was ich vom Sehen kenne.

    Dana: Auch dein Lesemonat sieht gut aus 🙂 Ich habe leider noch keines deiner Bücher gelesen, aber von Ernst kenne ich andere Bücher, die mir gut gefallen haben, und „Das Wispern der Schmetterlinge“ steht auf meiner Wunschliste, ebenso wie „Malou“ und „Enders“. Von der „FederLeicht“-Reihe habe ich den ersten Band noch auf dem SuB. „Das Kriegermädchen“ werde ich mir mal genauer anschauen.

    Ich wünsche euch einen tollen (Lese-)Monat Juli!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      du kennst ja eine ganze Menge von unseren Büchern, auch wenn viele noch auf der Wunschliste verweilen 😉 Wenn ich mir Monatsposts ansehe, dann werde ich auch immer wieder auf tolle Sachen aufmerksam, die man entweder wieder vergessen oder noch gar nicht gesehen hatte 😀 So wird das mit SuB und Wunschliste nie was 😉
      Das Kriegermädchen ist ein zweiter Band von einer Reihe, die zwar auf der Verlagsseite als unabhängig lesbar angegeben wird, was ich allerdings nicht unbedingt empfehlen würde. Besonders Band 2 und 3, also Kriegermädchen und Goldmädchen sollte man schon beide lesen, abgeschlossen ist da nämlich gar nichts 😉
      Dir auch einen tollen Juli 🙂
      Lg Dana

  4. Hallo ihr Beiden,
    da hattet ihr aber einen sehr schönen und erfolgreichen Lesemonat.
    Erstmal zu Anjas Liste:
    Dry habe ich auch gelesen. Ich fand die Geschichte so genial. Hätte ich Shusterman nicht schon seit Scythe gehypt, wäre er spätestens jetzt mit auf die Liste meiner Lieblingsautoren gewandert. Die Bannwaldreihe habe ich ja unheimlich gerne gelesen. Ich freue mich, dass du in diesem Monat auch darin abgetaucht bist. Für immer Alaska ist mir schon mal irgendwo begegnet. Gelesen habe ich es noch nicht. Aber so begeistert, wie du davon bist, muss ich es mir doch nochmal näher anschauen. Das könnte auch was für mich sein.

    Jetzt zu Danas Liste:
    Leider fand ich von den Känguruhbüchern auch nur das erste richtig gut. Danach ging es für mich humortechnisch und auch inhaltstechnischer etwas bergab. Hast du auch schon die anderen Bücher von ihm gelesen? Du fandest Für immer Alaska ja genauso genial wie Anja. Alles klar. Das Buch wandert auf meine WuLi :o)

    Ich wünsche euch beiden einen wunderschönen und spannenden Lesejuli.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      bisher läuft es lesetechnisch gar nicht so schlecht, mal sehen, ob es so weiter geht 🙂
      Ich habe bisher noch keine anderen Bücher von Marc-Uwe Kling gelesen/gehört und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob ich es wirklich tun werde. Eigentlich ist Humor ja nicht so meine Leserichtung… ich war einfach nur neugierig, nachdem ich bei einem Kumpel mal reingehört hatte… Es ist ganz nett, damit es beim Spazieren/Aufräumen nicht so ruhig ist, aber die Momente zum Lachen wurden eben doch immer weniger… Daher weiß ich nicht, ob es wirklich sinnvoll ist, mir die anderen Sachen vorzunehmen 😉
      Für immer Alaska war wirklich schön, ich bin gespannt, ob du es irgendwann lesen wirst und wie du es dann finden wirst 🙂
      Lg Dana

  5. Huhu Dana und Anja,

    endlich finde ich die Zeit auf einen Gegenbesuch vorbeizukommen. ♥ Meine Tastatur war kaputt und ohne schreibt es sich schlecht 😉 Nun habe ich eine neue und kann direkt durchstarten.

    Euer Monat sieht super aus! Ihr habt beide richtig viel geschafft! Ich muss gestehen, dass ich nur einige Bücher vom Cover her kenne aber gelesen habe ich keins davon. Dry habe ich noch aus der Bücherhalle hier liegen aber noch ungelesen *schäm* das von Saskia Berwein wäre allerdings auch etwas für mich!

    Ich wünsche euch einen mindestens genauso interessanten und lesereichen Juli.

    LIebe Grüße
    Lari

    1. Hallo Lari,
      solltest du dir Dry noch vornehmen, wünsche ich dir dabei viel Spaß. Insgesamt fand ich es schon richtig spannend.
      LG anja

  6. Huhu ihr Beiden,

    oh, Kissed ist ja nicht gut weg gekommen, nachdem ich Beastly ganz gut fand, hatte ich mir auch mal überlegt, ob ich mir die anderen beiden auch noch besorge, aber es scheint eher ganz gut, dass ichs nicht gemacht habe.

    Dry durfte im Juni ja auch bei mir einziehen, ich hoffe, ich komm bald zum Lesen und die Bannwaldreihe hatte ich damals nach dem, für mich, extrem enttäuschenden ersten Teil abgebrochen.

    Starters mochte ich damals ja auch echt gerne, aber Enders hatte mich dafür eher enttäuscht. Aber schön, dass es dir so gut gefallen hat.

    Und ich hab zwar damals Shades of Grey gern gelesen, aber auch glaube, heute wär das eher nicht mehr so, weshalb ich The Mister wohl auch nicht lesen werde.

    LIebe Grüße und euch auch einen tollen Juli,
    Steffi vom Lesezauber

    1. Hallo Steffi,
      oh je, wie schade, dass dir Bannwald so gar nicht gefallen hat. Ich bin auch neugierig auf die Reihe und nachdem sie Anja nun gefallen hat, sogar noch mehr. Aber Geschmack ist eben verschieden.. nicht jede Handlung/Schreibstil erreicht einen.

      Das habe ich zu Enders öfter gehört, deswegen war ich auch etwas skeptisch, da ich aber direkt nach dem Hörbuch dann Band zwei gelesen habe, fand ich es eigentlich gar nicht schlecht und war noch gut in der Handlung drin. 🙂

      Wenn du schon eher unsicher bist, dann lass es auch lieber mit „The Mister“. Ich hab zwar auch schon begeisterte Stimmen gehört, vor allem von welchen, die es gelesen haben, ich glaube beim Hörbuch gab es doch eher kritische Meinungen. Aber wenn man schon denkt, es spricht einen nicht mehr an 😉
      Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.