Monatsrückblick und Highlights im April

Ok, nun ist es offiziell. Die Zeit rennt 😯 Zumindest empfinden wir es so…
Den April haben wir für ein entspanntes gemeinsames Osterwochenende genutzt. Und natürlich haben wir auch wieder fleißig gelesen und gehört und gelesen und so. Na ihr wisst schon 😉

Dana
10 Bücher = 3523 Seiten = Ø 117 pro Tag
+ 12 Hörbucher = 2887 Hörminuten

3 →
.
.4 →

.

4,5 →

.

5 →
 
.
5 + →

 

Der April war wirklich sehr bunt und vielfältig, was die Bücher und Hörbücher anging. Wenn ich mir die Masse an gelesenen/gehörten Geschichten ansehe, kann ich absolut zufrieden sein 😀 Besonders bei den Hörbüchern habe ich diesen Monat ordentlich zugeschlagen, wobei fünf der Hörbücher um die zwei Stunden lang waren, eines sogar noch kürzer. Insgesamt sind die 48 Stunden aber trotzdem recht viel, wenn ich bedenke, dass ich bis vor 2-3 Monaten so gut wie gar keine Hörbücher gehört habe. Ein weiterer, sehr positiver Aspekt, trotz der Vielzahl an Werken sind tatsächlich nur drei Rezensionsexemplare darunter. Der Sub schrumpft also 🙂
Einige Rezensionen folgen in der nächsten Zeit noch, deswegen sind nicht alle Cover mit einem Link hinterlegt. Die Federleicht-Reihe werde ich von Band 3-7 gemeinsam rezensieren, da dauert es also noch ein wenig.
Nun aber genug geschwafelt, jetzt kommen wir zu den Highlights, die zum Teil ja schon anhand der Wertung zu erkennen sind:

Platz 1: Thunder. Donner meines Herzens von Laini Otis: ein sehr bewegendes, berührendes Buch mit außergewöhnlichen, facettenreichen Protagonisten, die eine besondere Geschichte zu erzählen haben. Geprägt von Schicksalsschlägen, Zweifeln und dem Wunsch einfach nur wieder „normal“ zu sein, geht dieses Werk unter die Haut.
Platz 2: Jeden Tag ein Wort von dir von Cheyanne Young: eine ebenfalls sehr berührende, bewegende Geschichte, die mir besonders im ersten Viertel des Buches Tränen in die Augen getrieben hat, obwohl die Handlung nicht unvorbereitet kam. Das Buch erscheint erst morgen, meine Rezension folgt dann ganz bald.
Platz 3: Die Baltimore-Hörbücher von Karen Rose (Todeskleid, Todeskind, Todesschuss): Sehr spannende, packende, vielfältige Thriller- durch die ausdrucksstarke Stimme kommt die Handlung sehr lebendig rüber und man wird von Beginn an mitgenommen und in die Handlung gezogen. Die Hörbücher sind zwar gekürzt, aber das hat mich beim Hören gar nicht gestört, mir hat nichts gefehlt.

 

Anja
13 Bücher = 4851 Seiten = Ø 162 pro Tag
+ 1 Hörbücher = 409 Minuten

1,5 →

3 →

3,5 → 

4 →

4,5 →

5 →

 

Mein absolutes Problemkind diesen Monat war Alexis Goldfire (nein, über Whisper Island reden wir an dieser Stelle einfach nicht…). Alexis Goldfire wurde vom Verlag als Einzelband ausgewiesen. Was ist also das Problem? Dass es sich bei dem Buch nicht um einen Einzelband handelt. Ganz im Gegenteil. Wie die Autorin in einer Leserunde schrieb, hat sie die Geschichte als Trilogie angelegt. Und genau so liest sich das Buch auch: Wie ein Auftakt, in dem vieles angerissen und eingeführt wird. Und als es gerade spannend wird und die ganze Welt im Chaos versinkt, ist das Buch zuende. Tja, Pech gehabt. Schade, dass es allein für diesen Umstand nun schlechte Rezensionen hagelt. Mit dem Wissen, dass es sich hier um einen Auftakt handelt, geht man ja mit ganz anderen Erwartungen an das Buch und ist am Ende nicht komplett vor den Kopf gestoßen. Dabei fand ich die Story trotz kleiner Schwächen ganz vielversprechend. Übrigens wurde der Einzelbandvermerk inzwischen auf der Verlagsseite und den Verkaufsseiten entfernt… leider etwas spät. :-/ Ich hoffe, dass die Geschichte irgendwann noch fortgesetzt wird, da einfach furchtbar viele Fragen offen bleiben, deren Antworten mich noch interessieren würden.

Jetzt aber zu meinen Highlights. Nachdem ich mich im März bereits in die WronTurn-Jungs aus No Return verliebt habe, habe ich nun die letzten zwei Bände gelesen, die mir insgesamt gut gefallen haben, auch wenn ich den dritten Band, Gebrochene Herzen, stärker fand als den Abschluss.

Außerdem konnte mich die letzte Königin total fesseln. Ein Fantasyauftaktband voller Überraschungen und Wendungen in einer grausam-faszinerenden Welt.

 

Welche Bücher konnten euch im April besonders begeistern?

18 thoughts to “Monatsrückblick und Highlights im April”

    1. Hallo Aurora,
      wir haben wirklich ganz gut geschafft, da hast du Recht. 🙂 Mal sehen, ob es im Mai genauso erfolgreich wird.
      LG Dana

  1. Hallo ihr beiden,

    das sind ja eine Menge Bücher! Die „Federleicht“ Reihe möchte ich auch unbedingt noch lesen. Leider liegt sie nur noch auf meiner Wunschliste. Genauso sieht es auch mit „Blackwood“ und „Die letzte Königin“ aus. Die Klappentexte hören sich so spannend und interessant an! Im Buchlanden werde ich mir alle mal genauer anschauen 🙂
    Euch wünsche ich noch eine schöne Woche!

    Liebe Grüße
    Emily

    1. Hallo Emily,
      es erscheinen ja auch wirklich viele Bücher, die einfach zu interessant klingen, um daran vorbei zu gehen 😀 wenn ich bei anderen Bloggern stöbern gehe, wächst meine Wunsch- bzw. Merkliste auch immer schnell an 😀
      Ich bin ganz glücklich über die Entscheidung, die Federleicht-Reihe zu lesen. Die GEschichte steigert sich von Band zu Band 🙂 Ich konnte sie mir z.B. komplett in der Bibliothek ausleihen, man muss ja nicht zwingend jedes Buch selbst besitzen 😉
      Lg Dana

  2. Schönen guten Morgen!

    Na da habt ihr ja wieder ganz schön viel weggelesen 😀 Schön dass ihr so viel Lesezeit hattet, aber ich kann mich auch nicht beklagen 🙂
    Von euren Büchern kenne ich tatsächlich nur ein einziges und das ist So rot wie Blut. Die Luna Chroniken finde ich ja insgesamt total klasse, vor allem der Mix aus Märchen und SciFi finde ich super gelungen <3

    @Anja: Sowas find ich ja auch immer extrem nervig! Wenn auf der Verlagsseite kein HInweis ist dass es um eine Reihe geht oder es eben der Auftaktband ist und man dann völlig überrascht ist wenn am Ende des Buches alles noch offen ist :/ Da tun sie sich wirklich keinen Gefallen damit. Ich meine, ich verstehe dass der Verlag oft abwarten möchte wie das Buch ankommt, aber zumindest sollte offen gelegt sein, dass es der Start ist. Wie du schon sagst, man liest es doch etwas anders wenn man weiß, dass da noch was kommt.
    Da es mir auch schon öfter passiert ist schau ich immer bei goodreads nach, da ist sehr zuverlässig zu finden ob es im Original noch weitere Bände gibt. Und dann warte ich mittlerweile eher ab ob die deutschen Fortsetzungen überhaupt kommen.

    Ich wünsch euch jedenfalls einen wunderschönen Mai und hoffentlich wieder viele schöne Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo,

      kein Hinweis hätte die Frage nach weiteren Bänden zumindest offengelassen. Aber das Buch als „in sich abgeschlossener Einzelband“ zu betiteln… Nunja, wie gesagt, der Einzelbandhinweis wurde entfernt, mal schauen, ob da noch irgendwann was kommt.

      Ich habe leider auch einige angefangene Reihen, bei denen keine Fortsetzungen mehr kamen oder diese zumindest nicht mehr übersetzt wurden. Sehr ärgerlich. Daher warte ich auch gern ab. Wenn das allerdings alle machen, verkauft sich Band 1 so schlecht, dass der Verlag keine weiteren Bände herausbringt, ein Teufelskreis 😀

      Lieben Gruß
      Anja

      1. Jap, das ist natürlich noch doofer. Aber auch wenn gar kein Hinweis dortsteht gehe ich von einem Einzelband aus.
        Wenn der Titel einen Untertitel hat, schau ich ja schon automatisch bei goodreads, weil das meistens Reihen sind. Aber wenn der Titel schon alleine für sich steht geh ich von einem Einzelband aus und das ist dann schon irgendwie doof, wenn am Ende noch alles offen ist.

        Ja, dieser Teufelskreis ist mir durchaus bewusst. Aber da nehm ich mich aus der Verantwortung raus, weil entweder übersetzen sie alle oder eben nicht, das les ich es halt auch nicht. Gibt ja genug andere. Ist natürlich sehr schade für einige Reihen, aber deshalb kauf ich mir sie trotzdem nicht immer gleich … ich hab ja auch schon einige offene REihen bei denen nichts mehr kommt, und das ärgert mich dann einfach zu sehr ^^

        1. Huhu,
          (entschuldige die späte Freischaltung und Reaktion)
          Goodreads hätte bei dem Impress-Buch, bei dem scheinbar noch gar nicht klar ist, ob es weitergehen wird, auch eher nicht weitergeholfen 😉 Ansonsten nutze ich das aber auch gern, um zu schauen, wie viele Bände es im englischen bereits gibt.

          Ich verstehe dich da total und halte es bei vielen Reihen auch so, weil ich es auch total ärgerlich finde, dann „Reihenleichen“ im Regal stehen zu haben. Ich wollte da auch keine Verantwortung zuweisen 😉 ; letztlich wird sich das Problem wohl nicht lösen lassen, da die Verlage sich da ja irgendwelche Kriterien setzen, nach denen entschieden wird, was weitergeht und was nicht… Teilweise scheitert es ja auch an den Autoren/Autorinnen, die Reihen nicht beenden, weil… warum auch immer 😀

  3. Huhu ihr Beiden,

    oh wow, das sieht wirklich nach einem tollen Monat aus! Und nochmal Wow Dana, so viele Hörbücher in einem Monat. Ich bin ja froh, wenn ich 2 schaffe 😀
    Gelesen hab ich von eueren Büchern nur Wie Blut so rot. Die Reihe fand ich schon echt toll und der Band hat mir mit am Besten gefallen. Um die Federleicht-Reihe bin ich schon ein paar Mal rumgeschlichen, genauso wie um die Bücher von Karen Rose.
    Und auch schön, dass du einiges vom SuB abarbeiten konntest, Dana. So kann es im Mai auf jeden Fall weitergehen.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    1. Hallo Steffi,
      sind wir mal gespannt, wie der Mai so aussehen wird 😀 Ganz so SuB-lastig wird es vielleicht eher nicht 😉 Aber das ist auch okay. Es gibt eben auch Neuerscheinungen, um die man nicht so herum kommt 😀
      Mit den Hörbüchern bin ich im April wirklich etwas eskaliert… aber irgendwie hat es sich so angeboten und da ich sie meistens nur höre, wenn ich nebenbei was anderes mache, war es auch keine verschenkte Zeit 🙂
      Im Moment kann ich sagen, Federleicht gefällt mir von Band zu Band besser. Ich habe gestern den fünften beendet, mal sehen, was in den nächsten beiden dann noch kommt.
      Bei Karen Rose bin ich nun gespannt auf weitere Bücher/Hörbücher. Das werde ich sicher weiter verfolgen, der stil hat mir richtig gut gefallen 🙂
      Lg Dana

  4. Hey ihr beiden 😀

    Ja, die Zeit rennt wirklich – das Gefühl habe ich ständig auch^^ wäre schön, wenn es mal etwas langsamer gehen würde.

    Gelesen habe ich von euren Büchern bisher schon „No Return“ (was ich wirklich geliebt habe) und „Gold & Schatten“ (was ich okay fand). Ansonsten kenne ich die meisten Bücher aber vom sehen her und einige tummeln sich auch noch auf meiner Leseliste 🙂

    Zu Alexis Goldfire: danke für den Hinweis mit der Reihe! ich war irgendwie immer ein bisschen skeptisch, ob das ein Einzelband ist, auch wenn es explizit da steht. Deswegen habe ich das Buch bisher auch noch nicht auf meine Leseliste gesetzt, weil ich erstmal wissen wollte, ob es wirklich einer ist – wie gut, dass ich es nicht gemacht habe. Ich kann sowas auch überhaupt nicht ausstehen und frage mich dann immer, warum das nicht einfach hinschreiben kann. Jetzt hoffe ich mit dir, dass die Reihe noch fortgesetzt wird.

    An Hörbücher traue ich mich so langsam auch ran – ich hab zumindest eins angefangen, bin da aber noch nicht durch. Ich brauche dafür Ruhe und kann schlecht was anderes nebenbei machen, deswegen komme ich da nicht so gut vorwärts.

    Ich wünsche euch einen lesereichen Mai mit vielen spannenden Highlights 😀

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Andrea,
      wie beruhigend, dass nicht nur unsere Zeit rennt 😉 Irgendwie ist es kaum zu glauben, wie viel vom Jahr schon wieder vorbei ist 😀
      Die Bücher von Jennifer Wolf konnten uns bisher ja immer überzeugen, mal sehen ob das auch in Zukunft so bleiben wird und wir mit dir eine „Verbündete“ in dem Bereich haben 😉
      Wenn ich neben de Hörbüchern nichts anderes machen würde/könnte, dann wäre es vielleicht auch nicht so meins. Ich kann halt nicht viel machen, wo ich groß nachdenken muss. Aber Haushalt (Wäsche, Abwasch), Spazieren oder kleinere Bastelarbeiten gehen sehr gut 🙂
      Danke, dir auch einen tollen Lese-Mai 😀 und gutes Vorankommen mit der MAsterarbeit 😉
      Lg Dana

      1. Ich bin auch gespannt, ob das in Zukunft auch so bleiben wird, dass ich Jennifer Wolf mag 😉 wir werden sehen. Vor allem bin ich gespannt, was so als nächstes von ihr kommen wird 🙂

        Ich versuche mich gerade daran zu gewöhnen, sie neben dem Haushalt zu hören. Mal schauen, ob das langfristig klappen wird. Ich werde tendenziell eh lieber lesen als hören, deswegen stört es mich nicht ganz so, wenn es nicht klappen sollte 😉

        Dankeschön!!!

        Liebe Grüße
        Andrea

        1. Hallo Andrea,
          ja ich bin auch sehr gespannt, was uns als nächstes erwartungen wird 🙂 Es wird auf jeden Fall wieder auf der Leseliste landen 😀
          Ich hab auch sehr sehr lange gar keine Hörbücher gehört und fand das auch gar nicht schlimm. An sich lese ich auch lieber. Aber gerade beim Abwasch oder so, ist es eben auch nett, die Zeit sinnvoll zu nutzen. Und anstatt Radio zu hören, kann ich dann eben auch Hörbuch hören 😉
          LG dana

  5. Hallo ihr Beiden,
    von euren gelesenen Büchern habe ich bislang nur „Wie Blut so rot“ und „Die letzte Königin“ gelesen. Beide Geschichten mochte ich. Auf die Fortsetzung zu „Die letzte Königin“ bin ich auch schon sehr gespannt. Zum Ende hin hat die Geschichte ja nochmal richtig zugelegt. Ihr habt wirklich eine Menge Bücher gelesen. Ich freue mich, dass auch so viele „Highlights“ darunter waren. Ich wünsche euch einen mindestens genauso erfolgreichen Lesemonat Mai.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      danke, wir hoffen mal, der Mai wird ähnlich erfolgreich 😀 Aber leider weiß man das ja nie 😉 Und bei mir ist jetzt schon ein Buch dabei, dass nue 2,5 Sterne bekommt… Es hat mich einfach nicht so mitgenommen. Aber der Monat ist ja noch lang, da kann noch viel passieren 🙂 Und es kann ja auch nicht jede Geschichte ausnahmslos gefallen 😉
      Lg Dana

  6. Hallo ihr Beiden,

    wow das sind ja beides echt gute Lesemonate. 🙂

    Tolle Bücher habt ihr da gelesen.

    Bei Dana kenne ich tatsächlich noch keins, aber die Federleicht Reihe interessiert mich sehr. 🙂

    Bei Anja habe ich Gold & Schatten bereits gelesen. Auch Up All Night und Wild Hearts. Up All Night war für mich tatsächlich ein Highlight. 🙂 Die letzte Königin liegt noch auf meinem SuB und wird hoffentlich bald davon befreit. 🙂

    Ich wünsche euch beiden einen tollen Samstag. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    1. Hallo Sunny,
      die Federleicht-Reihe hatte ich auch schon einige Zeit im Auge und sie wird von Band zu Band besser, daher bin ich wirklich glücklich, sie angefangen zu haben, auch wenn es immer nicht so leicht ist, Zeit für sieben zusätzliche Bücher zu finden 😉
      Schön dass du aber insgesamt ein paar Bücher aus der Liste kennst 🙂
      LG Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.