Monatsrückblick und Highlights im Januar

Neues Jahr, neues Glück. 🙂
Mal schauen, ob wir die gelesenen Bücher vom letzten Jahr noch überbieten und wieder den Großteil unserer vorgenommenen Challenges erfüllen können.
Auf geht’s mit dem Januarrückblick:

Anja

Letztes Jahr habe ich, warum auch immer, im Januar unglaublich viele Bücher gelesen. Auch dieser Januar fing vielversprechend an, aber in den letzten zwei Wochen habe ich etwas geschwächelt, sodass es letztlich 11 Bücher + ein Kindersachbuch geworden sind.
Insgesamt konnten mich die meisten Bücher, abgesehen von zwei Ausnahmen (Rezension zu Mädchen, das den Mond trank folgt noch), gut unterhalten. Obwohl mir die Liebesromane wie Taste of Love oder Bad Bachelor gut gefallen haben und ich nicht wirklich etas daran auszusetzen habe, würde ich mir trotzdem ein bisschen mehr Abwechslung und Überraschungen wünschen. Und so sind es diesmal vor allem die Fantasyromane, die mich packen konnten:

11 Bücher = 3994 Seiten = Ø 129 pro Tag

2,5 →

3 →

4 →

4,5 →

5 →

    5+ →  

Mysterious spielt in der selben Welt wie die Enchanted-Reihe, die mich im letzten Jahr bereits begeistern konnte. Auch Zwergenerbe überzeugt wieder mit einer toll ausgearbeiten Welt voller facettenreicher Figuren und einer abwechslugnsreichen, immer wieder überraschenden Handlung.

Heartless wirkte zunächst vorhersehbar – war es auch in einigen Bereichen – entwickelt sich dann aber so vielfältig, dass mich die Geschichte mehrfach überraschen konnte. Besonders den inneren Kampf der Protagonistin mochte ich sehr.

Die Weltenfinder konnten mich auf ihrer zweiten Reise ins Wolkenmeer erneut mit der faszinereinden Welt voller Magie und bunter Drachen begeistern.

 

Dana
8 Bücher = 2736 Seiten = Ø 88 pro Tag

4 →
4,5 →
5 →
5 + → 

 

Ich hätte zwar eigentlich gern mehr Bücher im Januar geschafft, wenn ich mir aber ansehe, dass ich bis zum 16. Januar nur drei Bücher geschafft hatte, lief der Rest des Monats ganz gut. UND viel wichtiger: ich habe wirklich tolle Bücher gelesen! Das sieht man ja auch anhand der Bewertungen. Die Liebesgeschichten waren im Januar ganz hoch in Kurs und obwohl es mehrere davon gab, waren sie doch alle ganz unterschiedlich – mal mit Fantasyanteil, mal ohne, mal tränenreich, mal einfach nur sooo schön 🙂

Da es mir schwer fällt, bei den 5 Besen-Büchern eines auszuwählen, das besser war als die anderen – die Bücher waren einfach alle auf ihre Art total toll, emotional ergreifend, nachdenklich stimmend und durch die abwechslungsreichen Charaktere nie langweilig -, belasse ich es bei meinen Monatshighlights bei den zwei 5+ Büchern.

Pearl – Liebe macht sterblich – lag schon eine Weile auf meinem SuB und ich bin froh, dass ich es mir jetzt vorgenommen und verschlungen habe. Die Geschichte war so schön, mitreißend geschrieben und besonders durch die inneren Konflikte der Protagonistin absolut nicht langweilig.

Dark Call. Du wirst mich nicht finden – ist ein zeitweise ziemlich blutiger Thriller, in dem es viel um Serientäter und ihre Psyche geht. Dadurch noch gruseliger, aber schon allein die Art, wie die Tatorte beschrieben sind, gehen unter die Haut. Da das Buch erst im März erscheint, gibt es meine Rezension dazu auch erst später.

 

Was war eurer Highlight zum Jahresstart?

12 thoughts to “Monatsrückblick und Highlights im Januar”

  1. Hey ihr beiden 😀

    Das sieht doch insgesamt nach einem echt guten Lesemonat aus 🙂
    Gelesen habe ich selbst mal wieder noch keins eurer Bücher … ah doch, Street Heart habe ich schon gelesen. Das Buch hat mir auch wirklich gut gefallen 😀
    „Heartless“ habe ich noch im Auge, das klang vom Klappentext her richtig gut und deine Meinung, Anja, macht mich auch ein bisschen neugieriger.

    Liebesromane habe ich auch eine ganze Menge gelesen, aber zu meinen Highlights haben sie nicht gezählt. Sie sind gut und lesen sich flüssig weg, aber ich würde mir manchmal auch ein wenig Überraschung und Kreativität wünschen. Manche Handlungen ähneln sich für meinen Geschmack einfach zu sehr.

    Ich wünsche euch einen lesereichen Februar mit spannenden und emotionalen Highlights 😀

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Andrea,
      ich hatte im letzten Jahr tatsächlich auch zwei Liebesromane, bei denen sich das Grundgerüst fast gleich aufbaute… Da ich sie relativ nah hintereinander gelesen hatte, war das fast schon verwirrend. Gerade lese ich „die Antwort auf vielleicht“ – auch ein Liebesroman aber mit einer sehr berührenden Grundgeschichte und dadurch etwas völlig anderes.
      LG anja

      1. Hin und wieder gibts da tatsächlich welche, die einen mit etwas Neuem/Anderem begeistern können. Nach solchen suche ich immer wieder. Das, was du nennst, kenne ich spontan nicht, aber ich warte mal auf deine abschließende Rezension 🙂

        Liebe Grüße
        Andrea

        1. Huhu Andrea,
          kennst du All In? Das war für mich auch etwas ganz besonderes <3 Band 2 ist schon auf meinem Reader. Davor habe ich ein wenig Angst, weil der großartige erste Band keine Fortsetzung gebraucht hätte und ich noch nicht so recht weiß, was mich da jetzt erwartet.

  2. Guten Morgen!

    Das sieht nach einem sehr lesereichen Start ins Neue Jahr aus, auch wenn mal etwas ruhigere Phasen dazwischen lagen 🙂

    Sehr schade mit „Das Mädchen, das den Mond trank“. Ich finde ja das Cover so wunderschön bezaubernd *.* Aber ich werd mir noch überlegen, ob ich es damit versuche.
    „Der Weltenfinder“ sieht interessant aus, irgendwo hab ich das glaub ich schonmal gesehen. Schau ich mir mal näher an 🙂

    „Pearl“, diese Geschichte hab ich auch sehr geliebt und ich hab so mitgelitten! Ich fand das so schön umgesetzt und vor allem die Botschaft über die Liebe war so toll <3

    Dana, du hast ja ein gutes Händchen bewiesen bei deiner Bücherauswahl! Schön wenn kein Flop dabei war!

    Ich wünsch euch einen wunderschönen Februar und viele spannende Bücher!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Alex 🙂
      Das Jahr ist ja noch lang, da kann man dann hoffentlich ein bisschen was von dem aufholen, was jetzt liegen geblieben ist 😉 Aber insgesamt ist es schon okay, man hat ja noch ein Leben neben den Büchern ^^
      Über Pearl haben wir uns ja nach meiner Rezi schon ein bisschen unterhalten. Eine wirklich tolle Geschichte, ich bin froh, dass ich da der Empfehlung gefolgt bin 🙂
      Ansonsten war ich insgesamt auch wirklich sehr zufrieden mit meiner Wahl im Januar, ich hoffe, es geht so positiv weiter 😉
      Lg Dana

  3. Hallo Anja 🙂

    Hier folgt ein bisschen verspätet mein Gegenbesuch. Von deinen gelesenen Büchern kenne ich nur „Heartless“. Schön, dass es dir so gut gefallen hat, trotz anfänglicher Schwierigkeiten. Das Buch steht auf meiner Wunschliste ganz weit oben 🙂

    Viele deiner anderen gelesenen Bücher werden vermutlich eher nichts für mich sein, weil ich mich vom Romance / New Adult Genre weitgehend verabschiedet habe 🙂

    Liebe Grüsse
    Mel

    1. Hallo Mel,
      ich fange mit Romance/ New Adult gerade erst an, nachdem ich zuletzt mit Jugendbüchern, die ich bisher so geliebt habe, meine Schwierigkeiten hatte. Allerdings hätte ich auch mal wieder Lust, einen King einzuschieben…
      Das Ende von Heartless ist recht gemein und leider dauert es nun bis zum zweiten Band eine Weile :-/ Aber ich mochte es wirklich sehr.
      Viele Grüße
      Anja

  4. Hallo ihr Beiden,
    von euren gelesenen Büchern habe ich selbst noch kein einziges gelesen. Ich kenne aber einige davon von Rezensionen her. Dark Call sagte mir ja zuvor noch gar nichts. Das Cover alleine hat mich aber schon total angesprochen. Aber auch eure Worte dazu haben mich neugierig gemacht.

    Ich freue mich, dass ihr so einen guten Start in eurem Lesemonat Januar hingelegt habt. Ich wünsche euch für den Februar viele weitere spannende und fesselnde Geschichten auf dem Lesestapel <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      mir geht es auch öfter so, wenn ich mir Monatsrückblicke ansehe. Dann denke ich „Huch, wie kann das alles an mir vorbei gegangen sein“ 😀 Aber bei Dark Call kann es daher kommen, dass es eben erst im März erscheint. Daher ja auch noch keine Rezi, die gibs dann Anfang März. 🙂 Mir hat der Thriller aber gut gefallen, bin nur noch gar nicht dazu gekommen, mal zu schauen, ob es noch mehr Thriller des Autoren gibt 😉
      Lg Dana

      1. Hallo liebe Dana,
        okay, wenn Dark Call noch nicht erschienen ist, dann erklärt das auf jeden Fall, dass mir das Buch noch so gar nichts gesagt hat. ;o) Da bin ich schon sehr gespannt auf die ersten Rezensionen :o) Ich finde es auch gar nicht so schlimm, wenn man bei anderen Bloggern auf Bücher stößt, die einem bislang noch gar nichts gesagt haben. Ganz im Gegenteil. So wird man ja erst auf neue interessante Geschichten aufmerksam :o)

        Auf deine ausführliche Meinung zu Dark Call freue ich mich schon <3

        Ganz liebe Grüße
        Tanja :o)

        1. Hallo Tanja,
          ich finde es auch immer schön, wenn man auf interessante neue Bücher stößt. So bekommt man Anregungen über die Newsletter und Verlagsvorschauen hinaus ^^ Aber ich mag es auch, wenn man auf Rezensionen zu bereits gelesenen Büchern stößt. Dann kann man sich noch mal zurück erinnern und schauen, wie es dem anderen so gefallen hat. 🙂 Es hat beides was! Mir begegnen momentan beim Stöbern aber auch eher Bücher, die ich noch nicht kenne 😉
          LG Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.