[gelesen] Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch von Jennifer Snow

Rezensionsexemplar

© LYX
Maybe this Kiss –
Und mit einem Mal doch
Colorado Ice
.
Autorin: Jennifer Snow
erschienen Januar 2019
217 Seiten, eBook
.
hier geht’s zum Verlag
LYX

trotz bekannten Ende sehr süße & gefühlvolle

Bei „Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch“ handelt es sich um eine Novelle zur COLORADO-ICE-Serie und spielt zeitlich vor der Handlung von „Maybe this time“.
Die Charaktere kommen in „Maybe this time“ größtenteils bereits vor. Dadurch sind nicht nur die Hauptfiguren, sondern auch der grundsätzliche Ausgang der Geschichte bekannt.

So beinhaltet das Buch zwar keine großen Überraschungen, dennoch hat mir die Geschichte von Becky und Neil total gut gefallen. Die Handlung steckt voller Gefühl. Becky und Neil waren in der Schule bereits ein Paar, ihre Trennung hat beiden viel Kummer bereitet. Und so ist auch ihr Wiedersehen mehr als 10 Jahre später mit vielen Emotionen verbunden. Beide wollen den anderen eigentlich nicht an sich heranlassen, gleichzeitig kennen sie sich durch die gemeinsame Vergangenheit gut, was zu interessanten – mal lustigen, mal biestigen, mal emotionsgeladenen – Begegnungen führt.
Auch wenn klar war, wohin die Reise geht, war die Entwicklung beider Figuren und ihrer Verbindung zueinander spannend zu verfolgen.

Der Schreibstil mit den wechselnden personalen Sichtweisen ist flüssig und bildhaft und bietet Einblicke in das Gefühlsleben der Figuren.
Schön war auch nochmal der neue Einblick in Becky Familie mit ihren drei Brüdern.

Ich hoffe, dass Becky und Neil auch in den kommenden Romane weiterhin am Rande eine Rolle spielen werden und bin gespannt, wie ihre Geschichte – auch nach dem Ende von „Maybe this time“ – weitergeht.

Fazit

Das Buch ist vergleichsweise kurz, was total in Ordnung ist, da durch den ersten Band der Colorado Ice-Reihe das Ende bereits bekannt ist. Dennoch konnte mich die Vorgeschichte von Neil und Becky, die sich mit ihren Gefühlen und ihren Entscheidungen sehr schwer tun, berühren.

 

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

 

2 thoughts to “[gelesen] Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch von Jennifer Snow”

  1. Hey,

    schön, dass das Buch dir so gut gefallen hat 🙂 Alles in allem mochte ich die Geschichte auch sehr – und es war schön, dass die Details, die man aus dem ersten Band kannte, hier nun „vervollständigt“ wurden – aber ich hatte leider doch ein paar kleinere Probleme mit dem Buch und fand das Ende ein wenig abrupt, was sicher auch der relativen Kürze geschuldet ist.
    Ich hoffe auch, dass die Protagonisten in den weiteren Bänden noch eine Rolle spielen werden – da es um Beckys Brüder geht, stehen die Chancen dafür denke ich recht gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin, ich verstehe, was du meinst. Da ja noch ne Leseprobe dran war und der Reader noch Seiten zeigte, war ich auch überrascht, als es plötzlich schon vorbei war. Da die geschichte aber letztlich ja schon im ersten Band weitergegangen ist, war es für mich ok. Ich bin gespannt auf den nächsten Bruder.
      Viele Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.