Monatsrückblick und Highlights im März

Habt ihr auch das Gefühl, dass die Zeit viel zu schnell vergeht? Laut Kalender haben wir nun Frühling – die Info ist beim Wetter nur noch nicht ganz angekommen.
Am letzten Wochenenende haben wir die ganzen Buchmesseberichte und Fotos verfolgt – vielleicht wollen wir auch mal wieder nach Leipzig. Aktuell versuchen wir aber noch unseren FBM 19-Besuch irgendwie zu organisieren.

Ach, und gelesen haben wir im März übrigens auch 😉

Anja
16 Bücher = 5243 Seiten = Ø 169 pro Tag
+ 3 Hörbücher = 919 Minuten

Wenn ich mir die Zahlen so anschaue, muss der März wohl länger sein als die anderen Monate, anders kann ich es mir zumindest nicht erklären. Allerdings habe ich wohl auch wirklich fast jeden Abend und so einige Nächte mit Lesen verbracht (mit dem Schreiben der Rezensionen hänge ich dafür kräftig hinterher). Leider hatte ich auch diesmal mit meiner Auswahl nicht nur Glück:

2,5 →

3 → 

4 → 

4,5 →

5 →

5+

No Return wollte ich schon länger lesen, da ich die Jahreszeitenreihe von Jennifer Wolf liebe. Nun war es eher Zufall bzw. der Monatsaufgabe der Impress-Challenge geschuldet, dass ich spontan zum ersten Band gegriffen habe – und ihn ein paar Stunden später beendet hatte. Aufgrund des gemeinen Endes folgte in der nächsten Nacht der zweite Band, der mir zwar auch gut gefallen hat, aber No Return – Geheime Gefühle konnte mich absolut begeistern, berühren und mitzittern lassen und ist daher mein Monatshighlight.

Mit Bleib doch, wo ich bin, Most Wanted Bastard und Nele & Kevin haben mich im März auch noch drei weitere Liebesromane komplett überzeugt.

Erwähnt werden möchte auch noch der dritte Band von Elias & Laia, der wieder mit allerlei Überraschungen und Wendungen daherkommt. Nur der Einstief fiel mir etwas schwer und das, obwohl ich die ersten zwei Teile extra zuvor gehört hatte. Nur dass leider im zweiten Hörbuch die dritte Ich-Perspektive von Helena komplett rausgekürzt wurde…

 

 

Dana
8 Bücher = 3514 Seiten = Ø 113 pro Tag
+ 7 Hörbucher = 1995 Hörminuten

3,5 →

4 →

4,5 →

5 →

5+ →

Mengenmäßig kann ich mit dem März absolut zufrieden sein. Besonders erstaunt bin ich über die zahlreichen Hörbücher, die ich genossen habe. Wenn man sich die Minuten/Stundenanzahl anschaut, ist das schon reichlich, allerdings habe ich davon höchstens 3-4 Stunden aktiv Hörbuch gehört, ohne andere Dinge zu tun, sonst habe ich immer nebenbei den Haushalt gemacht, war spazieren oder hab gebastelt – optimale Zeitnutzung 😉
Die gelesenen/gehörten Geschichten waren sehr abwechslungsreich und vielfältig, von blutig und burtal bis zu sehr emotional und ergreifend war ziemlich viel dabei. Und ein zusätzlicher Pluspunkt für den Monat: 10 von den 15 Geschichten waren keine Rezensionsexemplare, sodass der SuB etwas geschrumpft ist 🙂
Einige Rezensionen fehlen noch auf dem Blog, die kommen aber im Laufe der nächsten Zeit, die Bewertungen für die Geschichten stehen aber soweit fest und bis auf eine Rezension sind auch alle schon geschrieben. Kommen wir also nun zu meinen Highlights:

Schon an der Bewertung ist es ersichtlich: Eisige Tage von Alex Pohl ist mein Monatshighlight geworden. Ein sehr spannender, fesselnder Kriminalroman, der einen kaum zu Atem kommen lässt. Viele Verstrickungen und Zeitsprünge machen die Handlung komplex und nicht gleich durchschaubar, der tolle Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten rauschen.

Mein Platz zwei wird „Loveless – eine Liebesgeschichte“ von Katy Regnery – obwohl mich der medizinische Aspekt ein wenig grübeln lässt, weil ich es für nicht so realisitisch halte, hat mich diese Geschichte begeistert und emotional abgeholt. Sehr authentische, facettenreiche Figuren, die schwere Schicksalsschläge hinter sich haben, oft sehr traurig und in sich gekehrt sind, aber auch viel Liebe zu geben haben, wenn man sie denn lässt.

Einen dirtten Platz festzulegen, fällt mir sehr schwer bei der Auswahl an tollen Geschichten, deswegen beschränke ich mich einfach auf die beiden bereits ausgewählten. Die Daringham Hall Trilogie war wirklich schön. Die Figuren haben mir gut gefallen und auch die Entwicklungen waren emotionsreich und schön zu verfolgen. Auch der dritte Band der Götterfunke Trilogie hat mir gut gefallen und ich hab mich gefreut, die Reihe damit vollständig vom SuB befreit zu haben. Aber auch Todesherz war unglaublich spannend und so toll erzählt.

 

Welche Bücher konnten euch im März am meisten begeistern?

11 thoughts to “Monatsrückblick und Highlights im März”

  1. Guten Morgen ihr zwei!

    Also bei uns in München ist der Frühling definitiv angekommen, das Wetter am Wochenende war wirklich toll mit viel Sonne und blauem Himmel! Ich konnte gestern endlich mal am Balkon lesen, das hat richtig gut getan 🙂

    Eure Bücher waren ja sehr gemischt, vor allem auch bei der Bewertung – aber es waren auch viele tolle Bücher dabei das freut mich für euch! Ich hatte im März tatsächlich mal keinen einzigen Flop dabei, so soll es jetzt bitte auch weitergehen ^^

    Gelesen hab ich kein einziges Buch von euren Listen, aber „Die Legende der Königreiche“ interessiert mich und „Eisige Tage“ hört sich sehr spannend an, das ist mir bisher gar nicht aufgefallen.
    Ich hatte zwei tolle Highlights, zu denen auch der re-read von Vollendet Band 2 gehört. Jetzt muss ich noch Band 3 nochmal lesen und dann kann endlich das Finale kommen, ich freu mich schon mega drauf!

    Ich wünsch euch einen wunderschönen April und viele spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Aleshanee,
      Samstag habe ich tatsächlich auch draußen gelesen, das ging aber wirklich nur mit Sonne. Und gestern war es dann leider wieder kalt. Zum Ende der Woche scheint es hier dann aber auch endlich besser zu werden. Ich bin ja schon froh, wenn ab und zu die Sonne scheint. Nass und grau kann ich nicht mehr sehen 😀
      Die Legender der vier Königreiche-Trilogie hat mir wirklich gut gefallen. Ich empfehle aber eine nicht allzu zerstückelte Lektüre. Mir fiel zumindest der Einstieg im dritten Band aufgrund vieler Figuren und Verstrickungen nicht ganz leicht.
      Viele Grüße
      Anja

      1. Ich lese Reihen mittlerweile eh recht zeitnah hintereinander. Klar gibts mal Auftakte, die ich unbedingt sofort lesen muss, aber ich hab auch einige ältere auf dem SuB und auf der Wunschliste, bei denen alle Bände schon erschienen sind und die haben erstmal Vorrang. Ich bin eh ein sehr vergessliches Ding und nach 1-2 Jahren weiß ich oft einfach nicht mehr viel. 😉

        1. Wir lesen auch gern Reihen am Stück, da ist das Lesegefühl einfach auch nochmal anders, wenn man sich nicht in jeden Band neu reindenken muss und man eine Längere Reise mit den Figuren machen kann. Ich bin da nämlich auch super vergesslich…

  2. Hey ihr beiden 😀

    Also bei mir im Osten ist der Frühling schon da – wenn man nach den Sonnenstunden geht. Die Temperaturen lassen noch ein bisschen zu wünschen übrig^^

    Da habt ihr diesen Monat ja wieder eine ganze Menge Bücher gelesen und die meisten konnten euch ja auch überzeugen 🙂 ich habe von den ganzen Büchern bisher nur „No Return“ gelesen, die Reihe zählt aber auch zu meinen Highlighs, ich liebe die Jungs 😀
    „Dark Age“ habe ich auch noch im Auge, schade dass es bei euch nur Mittelmaß ist. Da sich aber noch so viele Bücher hier tummeln, werde ich es wohl vorerst nicht lesen, sondern einfach noch ein bisschen warten.

    Ich wünsche euch einen lesereichen April mit vielen spannenden Highlights 😀

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Andrea,
      ich fand die No Return-Jungs auch total klasse und freue mich daher schon auf Band 3 und 4, auch wenn der Ausgang ja bereits im zweiten Band klar wird.
      Bei Dark Age bin ich nun einfach auf die Fortsetzung gespannt. Vielleicht kann die den ersten Eindruck noch etwas korrigieren, das Ende fanden wir ja beide sehr gelunge nund absolut überraschend.

      Viele Grüße
      Anja

  3. Hallo ihr Beiden,
    da hattet ihr beide ja einen sehr erfolgreichen Lesemonat. Von euren gelesenen Büchern habe ich selbst noch kein einziges gelesen. Elias und Laia 3 liegt aber schon auf meinem SuB und wartet derzeit sehnsüchtig darauf gelesen zu werden. Ich freue mich schon so sehr auf die Fortsetzung und eure Begeisterung trägt nochmal zusätzlich zu meiner Vorfreude bei :o)

    Ich wünsche euch einen mindestens genauso schönen Lesemonat im April.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

  4. Guten Morgen!

    Die Zeit vergeht auf jeden Fall viel zu schnell…
    Ihr hattet ja beide einen ziemlich erfolgreichen Lesemonat 🙂

    Anja: Schade, dass du mit deiner Auswahl nicht immer Glück hattest :/ Aber immerhin waren einige Bücher mit sehr guten Bewertungen dabei; von deiner Liste gelesen habe ich „Zart verführt“, was ich ebenfalls mit 4 Sternen bewertet hatte, und „Bleib doch, wo ich bin“, was ich ebenfalls gut fand. „No Return“, „Rhythm and Love“ und „Elias & Laia“ stehen auf meiner Wunschliste. „Einer wird sterben“ hatte ich auch schon im Auge.
    Dana: Von deiner Liste kenne ich „Geheimzutat Liebe“ und „Weil es Liebe ist“; ersteres hat mir auch sehr gut gefallen und letzteres lese ich gerade noch, aber bisher mag ich es auch gerne. Von den „Ostfriesen-Krimis“ kenne ich Band 1, den ich ganz gut fand. „Göttlich“ steht auf meiner Wunschliste und „Moonchild“ werde ich mir mal genauer anschauen.

    Ich wünsche euch einen tollen (Lese-)Monat April!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  5. Hallöchen ihr Zwei 🙂

    Ihr habt ja beide wirklich gemischte Monate und wie es scheint, waren auch viele Highlights dabei. Was ja immer schon Mal positiv ist 🙂

    Anja: Von deiner Auswahl habe ich tatsächlich bisher nur ein Buch gelesen und zwar „Golden Darkness“, was bei dir nur 2,5 Sterne bekommen hat. Da muss ich gleich mal deine Rezension anschauen, denn ich fand die Geschichte wirklich klasse. Dafür wartet der dritte Band von Elias & Laia noch auf mich. Auf den freue ich mich auch schon riesig.

    Dana: Von deinen Büchern habe ich immerhin schon 4 gelesen, obwohl die Daringham Hall Reihe schon echt lange her ist. Dafür fand ich die Bücher auch richtig toll und sie sind gefühlt auch immer besser geworden. Auch „Weil es Liebe ist“ habe ich gelesen und fand es richtig klasse.

    Liebe Grüße euch Beiden
    Jenny

    1. Hallo Jenny,
      insgesamt konnten wir schon zufrieden sein mit unserem März 😉 Einem kann am Ende eben auch nicht alles gefallen, Geschmäcker sind verschieden, da können Meinungen dann auch schon mal auseinander gehen. Manchmal hat man ja auch einfach andere Erwartungen 😀
      Daringham Hall war wirklich schön und ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Geschichte in den Büchern an sich auch sehr gut und emotional rüber kommt. Die Hörbücher sind ja meistens gekürzt, aber trotzdem hat es mir wirklich gut gefallen. 🙂 Schön dass dir „Weil es Liebe ist“ auch so gut gefallen hat 🙂
      Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.