[gelesen] Elias und Laia 3 – In den Fängen der Finsternis von Sabaa Tahir

Rezensionsexemplar

© Bastei Lübbe
In den Fängen der Finstenis
Elias & Laia 3
.
Autorin: Sabaa Tahir
erschienen Februar 2019
526 Seiten
.
hier geht’s zum Verlag
one (Bastei Lübbe)
.

ereignisreiche Fortsetzung voller Überraschungen

Achtung: 3. Band. Inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern vorhanden.

Die Handlungsstränge werden nahtlos fortgesetzt. Detailliertes Vorwissen sollte vorhanden sein, denn Rückblicke gibt es keine – nur allerlei Andeutungen auf vergangene Ereignisse, die man sich selbst zusammenreimen muss.
Hilfreich hätte ich zumindest eine Figurenübersicht gefunden, da es eine Vielzahl Charaktere aus den unterschiedlichsten Stämmen oder Familien gibt, die ganz verschieden Ziele verfolgen.

Zur Auffrischung hatte ich die Hörbücher der ersten zwei Teile gehört. Leider wurde im zweiten Teil der Hörversion die Ich-Perspektive von Helena komplett rausgekürzt, sodass mir besonders bei ihr der Anschluss schwer gefallen ist.

Nachdem ich mich wieder in die Handlung eingefunden hatte, habe ich die Geschichte aber förmlich inhaliert. Es gibt so viele Lügen und Intrigen. So viele Figuren, bei denen man nicht weiß, ob sie Freund oder Feind sind und welche eigenen Ziele sie eigentlich verfolgen, dass die Handlung immer wieder Überraschungen bereithält.
Weiterhin gibt es die drei wechselnden Ich-Perspektiven von Laia, Elias und Helena. Grundsätzlich hat jeder von ihnen seine eigene Geschichte, aber immer mal wieder kreuzen sich ihre Wege. Jeder muss ganz eigene Prüfungen bestehen und Schwierigkeiten überwinden.

Während Elias vor allem gegen sich selbst kämpft, um das Land zu schützen, ist Helena weiterhin den Befehlen des brutalen Imperators ausgesetzt. Allerdings ist es vor allem Elias‘ Mutter, gegen die sie sich behaupten muss. Zeitgleich versucht Laia den Nachtbringer aufzuhalten.
Alle drei Aufgaben scheinen unbezwingbar. Immer wieder gibt es Rückschläge. Wie schon in den Vorgängerbänden geht in blutigen Kämpfen und Schlachten grausam zu – aber es gibt auch wieder ruhigere, gefühlvolle Passagen.

Was mir an den Buch besonders gefallen hat, sind die zahlreichen unerwarteten Wendungen. Die Handlung entwickelt sich selten, wie man es erwarten würde. Hat sich die Lage irgendwo beruhigt, droht sicherlich bereits an einer anderen Stelle ein neues Drama. Dabei ist es interessant zu verfolgen, wie die Figuren sich mit jedem neuen Hindernis entwickeln und verändern.

Am Ende bleibt wieder vieles offen – nun hoffe ich sehr, dass es diesmal nicht allzu lange bis zum nächsten Band dauert, da ich unglaublich neugierig bin, zu erfahren, wie es weitergeht.

Fazit

Nach leichten Einstiegsschwierigkeiten aufgrund von Erinnerungslücken und fehlenden Rückblicken konnte mich die Handlung wieder fesseln. Es gibt immer wieder Überraschungen und Wendungen. Viele Figuren verfolgen eigene Ziele und oft ist es nicht möglich, das Netz aus Lügen und Intrigen frühzeitig zu durchschauen. Ein dramatisches Ereignis jagt das nächste, Hochspannung und viele Gefühle bis zum (leider wieder sehr offenen) Schluss.

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

 

 

4 thoughts to “[gelesen] Elias und Laia 3 – In den Fängen der Finsternis von Sabaa Tahir”

  1. Hallo liebe Anja,
    Elias & Laia ist eine meiner absoluten Lieblingsfantasybuchreihen. Ich habe den dritten Teil auch schon eingekauft. Er liegt ganz oben auf meinem SuB und wartet jetzt nur noch auf den besonderen Moment und die entsprechende Leselücke. Ich freue mich sooooooooo sehr darauf. Auch freue ich mich gerade so sehr, dass du so viel Freude mit dieser Geschichte hattest. Ich hatte ja fast erwartet, dass die Reihe mit Band 3 abgeschlossen sein wird. Weißt du wie viele Bände es noch geben soll?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      ehrlich gesagt hoffe ich, dass es nur noch einen vierten geben wird (nicht weil ich nicht noch mehr lesen mag, sondern weil die Wartezeit ohnehin schon so groß war, sowohl von 1 bis 2 als auch von 2 bis 3) – ich kann mir auch nicht vorstellen, dass noch genug Inhalt für mehr Bände da wäre – aber was die Wendungen in der Handlung angeht, ist die Autorin ja immer für Überraschungen gut.
      Allerdings gibts den vierten Band bisher nicht mal auf Englisch, das kann also so oder so noch dauern 🙁
      Lieben Gruß
      Anja

  2. Hallo liebe Anja!

    Ich habe das Buch heute erst beendet. Weil mir die Geschichte so gut gefallen hat, habe ich alle drei Bände am Stück verschlungen 😀 Nur um heute entsetzt festzustellen, dass noch ein vierter Teil kommen wird. Da wird es mir dann wahrscheinlich so gehen, wie dir mit Erinnerungslücken und Einstiegsschwierigkeiten. Ich dachte wirklich, dass es sich um eine Trilogie handelt^^ Aber immerhin haben mir die Bücher richtig richtig richtig gut gefallen <3

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    1. Hallo Lisa,
      oh das kenne ich – allerdings nicht von Elias und Laia. Mir ging es bei einer anderen Reihe (Falling Kingdoms) so, dass ich einen ersten Band ge-rereaded hatte, um dann Band 2 und 3 anzuschließen, nur um dann festzustellen, dass es noch weitergehen wird. Allerdings wurde die Reihe nach dem vierten Band dann bisher nicht mal weiter übersetzt 🙁
      Ich sehe mich zumindest dann schon wieder die Hörbücher von Elias und Laia hören 😀 Diesmal bin ich dann ja darauf vorbereitet, dass Helena fehlt. Ich bin so super gespannt, wie die Geschichte ausgeht.
      Viele Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.