Monatsrückblick und Highlights im September

Bevor wir zu unseren September-Highlights kommen, möchten wir kurz auf die aktuelle Buchverlosung zu „Glamour Girl“ hinweisen. Bis zum 7. Oktober könnt ihr teilnehmen. Hier gehts zur Verlosung. Das Buch lohnt sich, wie ihr gleich sehen werdet 😉

 

Anja

10 Bücher = 3951 Seiten = Ø 131 Seiten pro Tag

Wenn in den Geschäften wieder massenweise Lebkuchen stehen und man lieber heute als morgen die Heizung aufdrehen möchte, aber dann doch lieber friert, weil es noch viel zu früh zum Heizen ist, dann weiß man, dass sich das Jahr dem Ende zuneigt… Mit der kalten Jahreszeit kommen aber auch wieder die kuscheligen Lesestunden mit Decke und heißem Tee.

Aber auch mit meinem September bin ich total zufrieden. 10 Bücher sind es geworden, die mir überwiegend wirklich gut gefallen haben, und 1,5 Hörbucher – was ich gehört habe, verrate ich euch im Oktober, wenn ich die Trilogie beendet habe.
Gelesen habe ich:

3 Möhren →

4 Möhren →

4,5 Möhren →

5 Möhren →

5+ Möhren →

 

Meine drei Monatslieblinge:

Street Heart konnte mich wieder genauso begeistern wie Street Love im letzten Jahr. Eine sehr gefühlvolle Geschichte, die allein schon aufgrund der ungewöhnlichen Lebenssituation der Figuren zu etwas Besonderem wird.
Aber auch Glamour Girl konnte mich von Anfang bis Ende total fesseln. Die Idee ist total faszinierend und das überraschende Ende sorgt für eine große Wendung samt Cliffhanger.
Nach Save you war ich ein wenig skeptisch, doch Save us rundet die Trilogie mit neuen Dramen ohne unnötige Wiederholung der bisherigen Konflikte gelungen ab.

 

Dana

6 Bücher = 2431 Seiten = Ø 81 pro Tag

Mein September begann eigentlich recht gut und ich konnte tolle Geschichten verschlingen. Doch umso weiter der Monat vorangeschritten ist, umso weniger Zeit hatte ich zum Lesen. Bei mir liegt für die nächsten Monate ein größeres, privates Projekt an, in das ich jetzt viel Zeit gesteckt habe, damit die Vorbereitungen fertig werden und alles beginnen kann. Daher ist es natürlich nicht schlimm, dass es nicht so ein leseintensiver Monat war, denn ich freue mich auf das, was kommt.

Ganz klares Highlight im September ist „Feral Moon“ von Askura Lionera! Eine wahnsinnig tolle, spannende Reihe mit facettenreichen Figuren, die man einfach gern bei ihren Abenteuern begleitet.

Und da ich zwei Bände von Feral Moon gelesen habe, landet auf Platz drei meiner Wertung „Totenstille im Watt“ – ein Krimi, der mich von Beginn an mitnehmen konnte, obwohl es mal nicht gleich mit Mord und Totschlag beginnt. Durch die Ich-Perspektive des späteren Täters, bekommt man einen umfassenden Blick auf sein Leben und seine Entwicklung. Mal eine andere Herangehensweise, die mir gut gefallen hat. Band zwei möchte ich auf jeden Fall auch noch lesen!

 

Welches Buch hat euch im September am besten gefallen?

7 thoughts to “Monatsrückblick und Highlights im September”

  1. Guten Morgen ihr beiden!

    Ja, jetzt merkt man dass es wirklich Herbst wird – bei mir rauscht es total laut, weil es draußen schüttet wie aus Kübeln 😀 Aber auch irgendwie wieder schön, solange man nicht raus muss *lach*

    Jetzt habt ihr beiden so viele Bücher gelesen und ich kenne tatsächlich kein einziges dvaon!

    „Die Ring Chroniken“ sind mir allerdings in den letzten Wochen aufgefallen – und „nur“ 3 Sterne? Ich muss allerdings zugeben, ich hab mir bisher noch keine Rezension dazu durchgelesen, ich bin einfach noch nicht dazu gekommen. Das sollte ich mal tun, denn ich war am überlegen, ob ich es auf die Wunschliste packe.

    „Feral Moon“ ist mir ebenfalls schon öfter begegnet, das hat auch beiden ja sehr gut gefallen, das muss ich mir auch noch näher anschauen 🙂

    Ich hatte im September nur gute Bücher und vier davon sind sehr sehr positiv rausgestochen! Vor allem Tyggboren war genial – der zweite Band der Salkurning Reihe von Loons Gerringer. Die Trilogie kennt kaum einer was wirklich extrem schade ist, denn ich fand die ersten beiden Teile wirklich genial! Und der dritte ist gerade auch erschienen 😀

    Ich wünsch euch einen schönen Oktober <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    1. Hallo Aleshanee,

      insgesamt kommen die Ring-Chroniken ja etwas besser weg als bei mir. Ich fands auch schade, das Potential war da, aber es dauerte einfach zu lange, bis die Handlung wirklich in Fahrt kam.

      Feral Moon fanden wir wirklich beide super. Die Reihe steht hoch im Kurs bei den Plätzen für das Jahreshighlight.

      Viele Grüße
      Anja

      1. Hm, wenn es länger dauert bis es in Fahrt kommt – manchmal stört mich das gar nicht, da kommt es drauf an ob der Schreibstil interessant ist und alles andere mich faszinieren kann. Ich behalte die Ring-Bücher mal im Auge.

        Okay, dann muss ich Feral Moon wohl doch mal auf die Wunschliste packen 😀

  2. Huhu ihr zwei,
    da stöbere ich doch gleich mal zurück.
    JA finde ich auch richtig krass, dass man das ganze Weihnachstzeug schon in den Regalen findet. Aber so weiß man langsam dass das Jahr zu Ende geht.
    Von euren gelesen Büchern kenne ich keins, aber das Cover von Secret Darkness macht mich neugierig. Ich lese ja gerne mal Bücher von Impress. Da werde ich gleich mal recherieren.
    Mein Buch-Highlight war „Die Chroniken von Azuhr – Die weiße Königin“ von Bernhartd Hennen. Ich mag seinen Schreibstil und die Geschichte rund um Milan fesselt mich jedes aufs Neue.
    LG Chia

  3. Hey ihr beiden 😀

    @Anja: „Prinzessin der Elfen“ habe ich auch schon gelesen, mir hat der Band aber ein bisschen besser gefallen als dir. Auch „Street Heart“ habe ich schon gelesen, aber irgendwie hat mir das der erste Band ein bisschen besser gefallen. Dennoch war es auf jeden Fall eine schöne Geschichte 🙂 „Feral Moon“ will auf jeden Fall auch noch in Angriff nehmen (bisher habe ich es einfach noch nicht geschafft)

    @Dana: „Aeternitas“ kannte ich bisher noch nicht, sieht aber echt toll aus. Das muss ich mir auf jeden Fall nochmal genauer anschauen. Mir ging es diesen Monat wie dir – ich habe ein Praktikum angefangen und dann fehlt mir in der zweiten Hälfte des Monats irgendwie die Zeit zum lesen.

    Ich wünsche euch beiden einen lesereichen Oktober mit vielen spannenden und berührenden Highlights 😀

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Lesemonat

    1. Hallo Andrea,
      auf jeden Fall viel Spaß mit Feral Moon, hoffentlich gefällt es dir so gut wie uns.

      Die Prinzessin der Elfen-Reihe ist für mich wirklich ein schwieriges Thema. Schon Band 1 konnte mich nicht komplett packen, aber das Ende dann doch so neugierig machen, dass ich wissen wollte, wie es weitergeht. So ging es mir auch nach Teil 2. Mal schauen, ob ich auf Band 3 Lust habe, wenn es so weit ist.

      Lieben Gruß
      Anja

  4. Hey ihr beiden 🙂

    Anja: Schön, dass du mit deinem Lesemonat zufrieden bist! Es ist ja toll, wie viele gute bis sehr gute Bücher du dabei hattest… gelesen habe ich davon bisher nur „Dark Palace“, was ich etwas schwächer fand, obwohl die Geschichte mir insgesamt auch gut gefallen hat. Von „Prinzessin der Elfen“ kenne ich bisher nur den ersten Band und den fand ich eigentlich gut; „Feral Moon“ und „Zwischen dir und mir die Sterne“ hatte ich schon im Auge. „Street Heart“ sieht auch sehr interessant aus – ich glaube, den ersten Band habe ich auf meiner Wunschliste.
    Dana: Schade, dass du weniger Zeit zum Lesen hattest, aber schön, dass du dich auf dein Projekt so freust 🙂 Ich wünsche dir damit viel Spaß/Erfolg! Von deinen Büchern habe ich auch noch keines gelesen, aber „Feral Moon“ steht wie bereits erwähnt auf meiner Wunschliste und „Totenstille im Watt“ klingt auch interessant, doch da ich bereits ein Buch des Autors kenne, das mich nicht hundertprozentig begeistern konnte, bin ich bezüglich dieses Buches ein wenig unsicher.

    Habt einen tollen (Lese-)Monat Oktober!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.