Monatsrückblick und Lesehighlights im März

 

12 Bücher = 3713 Seiten = Ø 119 Seiten pro Tag

Wenn man aus dem Fnster schaut, dann könnte man denken, wir haben gerade Weihnachten und nicht Ostern, zumindest bei mir im Nordosten. Zum Glück gibt es genug tolle Bücher, die einen von dem Wetterchaos ablenken und die man als „Ausrede“ nutzen kann, um es sich, warm eingepackt, gemütlich zu machen.
Buchtechnisch war ich im März ziemlich zufrieden. Ich habe tolle Geschichten entdeckt, ein Buch vom ewigen SuB befreit und Sternensturm ein zweites Mal gelesen, um die Fortzsetzung besser genießen zu können. Und ich hab es nicht bereut, über die Zeit vergisst man einfach ziemlich viel…

Hier sind nun die Highlights aus dem winterlichen Ostermonat:

Sternenfinsternis von Alana Falk – eine unglaublich spannende, turbulente Fortsetzug, bei der ich selbst die ganze Zeit nicht recht wusste, wem ich trauen kann, was als nächstes passiert und wie sehr man an der Nase herum geführt wird.

Todesangst von Andreas M. Sturm – Karin Wolf und Sandra König sind wieder auf Mörderjagd. Brutale Taten, spannende Entwicklungen und sehr schön mit eingebunden, die privaten Entwicklungen und Bedrohungen rund um die Ermittlerin.

Selection von Kiera Cass – Diese Reihe wollte ich schon seit Ewigkeiten mal anfangen und nun ist es endlich geschafft. Band eins hat mir sehr gut gefallen. Eine starke Protagonistin, interessante Entwicklungen und ein schöner Schreibstil haben mich neugierig gemacht auf den Rest der Reihe.

12 Bücher = 3973 Seiten = Ø 128 Seiten pro Tag

 

Der März war für mich ein recht verrückter Monat, in dem nicht so viel Zeit zum Lesen blieb, wie eigentlich gehofft. Und ungeplant hatte ich sogar ein kleines Buchmesseerlebnis. Ich bin an dem Wochenende spontan nach Dresden gefahren – ihr erinnert euch, es war der Schnee und Eis Samstag und so bin ich nachmittags mit schon ausreichend Verspätung in Leipzig gestrandet und musste mit einer völlig überfüllten Regionalbahn – es war inzwischen schon 17 Uhr – weiter nach Dresden, wo ich mit 4 Stunden Verspätung ankam. Zum Glück hatten die meisten Leute in dem Zug nur kleine Buchmessetütchen und nicht alle große Koffer. So konnte ich dann ungewollt ein wenig Messeluft schnuppern 😉 Und am nächsten Tag gings wieder zurück – zum Glück tatsächlich pünktlich.

Ansonsten war mein März geprägt von der DSGVO, ich bin immernoch beim Einlesen und Anbieter vergleichen und mir graut es davor, was da an Arbeit auf uns zukommt, wenn wir mit dem Blog umziehen und sämtliche Verlinkungen und Formatierungen neu setzen müssen. Ich hoffe immernoch auf das große Google-Wunder.

Achja, gelesen habe ich dann am Ende natürlich auch noch. Zum ersten Mal seit fast 20 Jahren sogar mal wieder zwei Comics 🙂
Und zwei Bücher konnten mich im März besonders begeistern:

Wie die Stille unter Wasser war für mich das erste Buch der Autorin. Nun muss ich die anderen Bände der Reihe auch unbedingt lesen. Die Geschichte ist sehr berührend und konnte mich besonders mit der emotionalen Erzählweise der zwei Hauptfiguren überzeugen.


Glanz der Dunkelheit ist ein toller Abschlussband der nochmal mit einer spannenden, ereignisreichen Handlung daherkommt. Zwar war der Einstieg aufgrund der Vielzahl von Figuren und Intrigen nicht ganz einfach, aber am Ende fügt sich alles zusammen und es bleiben kaum Fragen offen.

Und wie war euer März? Welches Buch konnte euch am meisten bgeistern?

8 thoughts to “Monatsrückblick und Lesehighlights im März”

  1. Hey ihr zwei,

    da habt ich ja wieder einiges gelesen! Selection fand ich auch ganz toll! Ich glaube im März hatte ich kein so richtiges Highlight. Ich habe so ein Kurzzeitgedächtnis. Ich müsste echt meine Leseliste mal durchgehen 🙂 Im Februar war es definitiv Der Kuss des Wandlers von Lena Klassen. Band 2 hatte ich vorbestellt und hoffe, dass ich bald Zeit finde die Fortsetzung zu lesen. Leider habe ich vorher noch ein paar Reziexemplare.

    Ganz liebe Grüße
    Nadine

  2. Hey ihr beiden 😀

    Na da habt ihr ja einige tolle Bücher gelesen 😀
    Ich habe bisher nur "Selection" gelesen, die Reihe fand ich aber auch echt gut 🙂

    "Königlich vergessen" habe ich auch schon auf dem Tolino … ich hoffe, dass mir der Band wieder ein bisschen besser gefallen wird.
    Von "Glanz der Dunkelheit" lese ich gerade Band 1 … bisher hat er mich aber noch nicht vom Hocker gehauen. Ich hoffe aber, dass das noch kommt 😉

    Ich wünsche euch einen ebenso erfolgreichen Lesemonat April 😀

    Liebe Grüße und noch ein paar schöne Ostertage 😀
    Andrea
    Mein Lesemonat

    1. Huhu,
      ich fand königlich vergessen besser als den zweiten Band, aber leider lange nicht so stark wie Band 1. Ich bin nun sehr gespannt, wie es ausgeht.
      Kuss der Lüge hat mich auch erst im letzten drittel umgehauen, weil ich komplett überrascht wurde – ich weiß bis heute nicht, ob das mein Fehler war, oder wirklich so angelegt war 😀
      LG anja

  3. Hi Anja und Dana!

    Da hattet ihr doch einen tollen Lesemonat mit einigen schönen Buchschätzen 🙂 Und Anja, mir graut es vor dem Datenschutzgesetz, in das ich mich auch noch einarbeiten muss…ich hoffe also mit dir auf das Google Wunder, denn vor einem Umzug hab ich auch mehr als Bedenken (bzw eigentlich möchte ich nicht umziehen).

    Liebe Grüße
    Laura

    1. Huhu Laura,
      ein wenig reizt es mich ja auch, das komplette Layout nochmal neu machen zu können und über eine eigene Domain haben wir schon lange nachgedacht. Allerdings habe ich auch ziemlichen Bammel vor der ganzen Arbeit, weil dann ja von den bisherigen Posts nichts mehr so aussieht, wie es soll. Mein Plan ist aber, mich noch im April nun genauer damit zu beschäftigen. Es hilft ja auch nichts, bis Ende Mai auf Google zu warten. Ohnehin stellt sich die Frage, ob wir alle ein wenig zu sehr in Panik verfallen sind… aber sicher ist sicher.
      LG anja

  4. Hey,

    da hattet ihr ja beide einen guten Lesemonat 🙂 Von Danas Büchern habe ich leider noch keines gelesen, aber "Sternensturm" und "Selection" stehen auf meiner Wunschliste. Von Anjas Büchern kenne ich "Für immer ist die längste Zeit", was mir gut gefallen hat, und "Siren", was ich ebenfalls recht gut bewertet hatte. "Wie die Stille unter Wasser" und die anderen Bände der Reihe will ich bei Gelegenheit auch unbedingt lesen, Julia war davon ja sehr begeistert.

    Habt einen schönen (Lese-)Monat April 🙂
    Liebe Grüße,
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.