[Top Ten Thursday 179] buchige Enttäuschungen aus 2019

Übersicht und weitere Infos bei Weltenwanderer

 

Heute blicken wir auf ein Thema, das man ja eigentlich lieber schnell aus dem Gedächtnis streicht: buchige Enttäuschungen. Man erinnert sich ja doch lieber an die Highlights, Überraschungen und Empfehlungen von anderen Lesern/Bloggern. Aber am Ende des Jahres konnte eben nicht jede Geschichte überzeugen. Geschmäcker sind verschieden, daher sind wir gespannt, ob jemand von euch unsere Meinung vielleicht so gar nicht teilt. Hier kommt unsere Auswahl:

Dana

Seven Sins: die Grundidee fand ich wirklich toll und mit der Einbindung der sieben Todsünden mal etwas anderes, leider war das Verhalten der Charaktere für mich nicht nachvollziehbar, auch das Tempo und die Spannung kamen für mich zu spät auf
Traumschreiter: eine sehr komplexe, vielschichtige Fantasywelt, die für mich leider zu undurchsichtig war, ich habe viele Zusammenhänge nicht richtig erfassen können, trotz eines sehr umfangreichen Glossars
Nyxa 2: ich mochte Band eins sehr, aber im zweiten Teil gingen mir die Figuren, Nyxa und Night, einfach nur noch auf die Nerven, ein ewiges Hin und Her, großes Gefühlschaos, bei dem die eigentliche Mission auf der Strecke bleibt und noch dazu völlig unnötig ist
Hunting the Beast: wurde dann zu einer Reihe, was vorher nicht so ausgeschrieben war, aber das sehr offene Ende erklärt, die für mich spannendsten Punkte bleiben nämlich offen. Leider konnte mich der Schreibstil aber einfach nicht packen. Ich habe nicht wirklich Zugang zu den Protagonisten gefunden, die Dialoge waren ziemlich platt… ich habe die Reihe nicht weiter verfolgt
The Mister: leider ein sehr langatmiges Hörbuch (ungekürzte Lesung) mit zahlreichen Wiederholungen und nicht so ganz optimalen Entwicklungen bei den Charakteren, auch die Sprecherdwahl für die Protagonistin empfand ich nicht als die beste Lösung, zumindest nicht wenn sich das schüchterne, graue Mäuschen so entwickeln soll, wie im Buch und die Stimme zu den erotischen Momenten dann gar nicht mehr passt

Anja

Shadow of Light 2: Viel zu viel Liebesdrama. Die Handlung zieht und zieht sich, weil sowohl Luna als auch Anna sich gedanklich viel wiederholen und im Kreis drehen, sodass die mögliche Spannung im Keim erstickt wird.

Postscript: Hollys innere Monologe, in denen sie immer wieder sehr ausführlich Gerrys Briefe analysiert und interpretiert, fand ich oft anstrengend. Nur die letzten Seiten konnten mich komplett berührend und begeistern, aber nicht über die ansonsten zähe Lektüre hinwegtäuschen.

Falling Fast: Ich fand die Geschichte zäh, streckenweise wirklich langweilig.  Die Emotionen kamen bei mir nicht an. Zudem fand ich die Entwicklung extrem vorhersehbar.

Golden Darkness: Ein blutiges, grausames Gemetzel für nichts und wieder nichts… Nach einem spannenden Beginn konnte mich die Geschichte leider nicht überzeugen. Viel zu lange innere Monologe in Verbindung mit einer Protagonistin, die nur zuschaut und wenig handelt, machen die Handlung zäh. Hinzu kommt, dass mich das Ende wirklich wütend gemacht hat.

Ewig 2: Nachdem ich schon das erste Buch recht langatmig fand und oft mit Aurora gehadert habe, konnte mich auch der zweite Band nicht packen. Zwar hat Aurora ein paar starke Momente, aber viel zu oft konnte ich ihr Handeln nicht nachvollziehen.

 

Habt ihr zu einem der Bücher eine komplett andere Meinung? 😉

20 thoughts to “[Top Ten Thursday 179] buchige Enttäuschungen aus 2019”

  1. Guten Morgen ihr Beiden,

    von eurer Liste hab ich nur Postscript gelesen. Das fand ich leider auch schwächer als erhofft, aber am Flop ist es gerade noch vorbei geschrammt. Sonst kenn ich einige vom Sehen, bei Ewig und Golden Darkness hab ich auch schon überlegt, ob ichs lesen möchte, aber vor allem bei Golden Darkness klingt es total danach, dass ich es nicht lesen sollte. Ich hasse es, wenn mich Enden wütend machen…

    HIer gehts zu meinem Beitrag: https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2020/01/top-ten-thursday-185-flops-aus-2019.html

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

  2. Hallo Dana

    Von „The Mister“ habe ich schon mehrere schlechte Rezis gelesen. Deine anderen Bücher kenne ich nicht. Ich wünsche dir 2020 ein Jahr ohne Flops 🙂

    Hallo Anja

    „Postscript“ habe ich zu lesen begonnen und erst mal zur Seite gelegt. Ich habe das Gefühl, die Fortsetzung war unnötig. Für Januar oder Februar habe ich mir vorgenommen es fertig zu lesen. Ich kann nicht sagen ob es ein Flop für mich ist. Dazu habe ich bisher zu wenig gelesen davon. Deine anderen Bücher sagen mir für den Moment nichts. Auch dir wünsche ich ein flopfreies 2020.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Meine magere Ausbeute: HIER

    1. Hallo Gisela,
      ich habe zu „The Mister“ schon verschiedene Meinungen gehört. Auch noch mal etwas unterschiedlich, ob man nun Buch oder Hörbuch hatte. Im Hörbuch haben einige die weibliche Stimme kritisiert, die aus meiner Sicht zur Protagonistin zu Beginn sehr gut passt, zum Ende aber nicht mehr. Im Buch hat man das dann ja nicht. Geschmäcker sind eben einfach verschieden.
      Wir wünschen dir ebenfalls ein flopfreies Jahr!
      Lg Dana

  3. Hallo ihr beiden!

    Heute ist es ja ein Glück wenn man die Büchern nicht kennt ^^ Auch wenn die Meinungen ja auch mal auseinander gehen …
    Bekannt sind mir eure genannten Bücher nicht wirklich, außer „Traumschreiter“. Das Cover ist ein Traum und das hat man ja auch sehr oft gesehen – aber die ersten Rezensionen waren dann doch recht ernüchternd. Sehr schade, denn die Grundidee klang für mich wirklich gut und mit komplexen Geschichten werde ich ja recht schnell warm.
    Allerdings hatte ich in die Leseprobe reingelesen und der Anfang war irgendwie so gar nicht meins … dann kann ich das wohl jetzt wirklich komplett von meiner Wunschliste streichen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Alex,
      wenn dich schon der Anfang nicht angesprochen hat, dann solltest du es vielleicht wirklich lieber lassen. Der Rest geht nämlich in einem sehr ähnlichen Stil weiter. Ich war zunächst noch neugierig, was es mit diesen verworrenen „Träumen“ auf sich hat und wie sich das auflösen wird, aber das passierte eben nicht so vollständig. Einiges hat sich mir zwar erschlossen, anderes eben nicht. Ich fand es auch sehr schade, die Idee dahinter mochte ich nämlich auch sehr gern.
      Das nicht jeder den gleichen Geschmack hat, ist aber natürlich auch gut so, sonst wäre es ja echt langweilig 🙂 Und alle müssten das Gleiche schreiben 😉
      Lg Dana

  4. Hallo ihr Beiden :o)

    Von euren Büchern habe ich noch keines gelesen. Schade finde ich, dass das neue Buch von Cecilia Ahern nicht so zu überzeugen wusste. Ich habe gerade ein Buch der Autorin gelesen und bin schon etwas neugierig auf weitere Geschichten von ihr geworden. Aber dann lasse ich das mal besser aus.

    Ahhh, dass Falling fast auf dieser Liste gelandet ist, ist weniger schön. Ich habe es gerade frisch auf den SuB gelegt. Mal schauen, vielleicht schlägt es bei mir ja anders an.;o)

    @Dana: Über Traumschreiter haben wir uns ja schon unterhalten. Ich finde es sehr schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Ich hatte es auch schon im Blick. Die schöne Aufmachung hat mich hier besonders angesprochen.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    1. Hallo Tanja,
      Geschmack ist verschieden und jeder empfindet Bücher anders 😉 Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie dir Falling Fast gefallen wird, das war auch gleich mein erster Gedanke, als ich es in deiner Liste mit gehört hatte. 😉 Ich hab zu dem Buch ein paar Rezensionen gelesen und mich damit bewusst gespoilert und für mich kommt es nicht in Frage. Aber es gibt ja auch sehr positive Stimmen dazu. Also lass dich einfach überraschen.
      Ja das Traumschreiter mich nicht so packen und mitnehmen konnte, fand ich auch super schade. Das Cover ist ein Traum und die Grundidee an sich hatte mir ja auch gut gefallen. Aber man kann es dann eben auch nicht erzwingen.
      LG DAna

  5. Hallo ihr zwei,
    von eurer Liste habe ich bisher noch kein Buch gelesen. Die Shadow of Light Reihe wartet aber bei mir auf dem E-Reader.

    Ansonsten hatte ich zwar mal ein Auge auf Nyxa geworfen, habe dazu aber auch schon öfter nichts viel positives gehört.

    Liebe Grüße
    Sarah

  6. Hallo ihr zwei,
    von euren Büchern kenne ich keines.
    Und da sie mir bisher nie aufgefallen sind wird sich das vermutlich auch nicht ändern. Es besteht also (vermutlich) auch nicht die Gefahr, dass ich sie lesen werde.
    Liebe Grüße
    Martin

  7. Guten Abend ihr beiden,

    von eurer Liste kenne ich zwar einige Bücher, allerdings habe ich nur The Mister gelesen. Und da kann ich die Kritik voll und ganz nachvollziehen. Ich fand es zwar Stellenweise auch gut, aber besonders das Ende hat mir so gar nicht gefallen. Auf meine Flop Liste hat es das Buch deswegen trotzdem nicht geschafft.

    Falling Fast liegt momentan noch auf meinem SuB, was aber bald geändert wird. Ich kann nur hoffen, dass mir das Buch besser gefällt als Anja…

    Liebste Grüße,
    Steffi

  8. Hallo ihr beiden, 🙂
    gelesen habe ich keines. Von Ewig war meine Schwester auch nicht so begeistert. Aber sehr schade, dass auch Postscript hier auftaucht. Den ersten Band fand ich gut, den zweiten werde ich vielleicht auch mal lesen. Immerhin konnten dich, Anja, ja die letzten Seiten berühren. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    1. Hallo Marina,
      Geschmack ist ja zum Glück verschieden, vielleicht gefällt dir das Buch ja auch richtig gut 🙂 Wenn man neugierig darauf ist, wird man es am Ende selbst herausfinden müssen 😉
      LG Dana

  9. Hallo ihr beiden,
    von eurer Liste kenne ich dieses Mal nur zwei Bücher, aber auch nur vom Sehen her. The Mister ist mir schon öfter mal begegnet, aber ich hatte kein Interesse, es zu lesen.
    Die Ewig-Reihe wollte ich unbedingt mal lesen, aber immer kamen andere Bücher dazwischen, und ich habe sie mir nie gekauft. Jetzt bin ich mir unsicher… Vielleicht sollte ich es mal mit der Leseprobe versuchen.
    Das Buch mit den Todsünden klingt interessant, aber ich werde es wohl eher nicht lesen. Wenn ich mit den Charakteren nicht zurechtkomme, verdirbt mir das oft das ganze Buch.
    Liebe Grüße
    Tinette

    1. Hallo Tinette,
      da man die Protagonisten ja die gesamte Zeit begleitet, ist es schon nicht unwichtig mit ihnen zurecht zu kommen. Jeder empfindet das ja anders, erwartet etwas anderes usw., es wird bestimmt einige Leser geben, die gut mit den Charakteren zurecht kommen werden. 🙂 Ich kann aber auch verstehen, dass einen die Auflistung in den Jahresflops nun nicht unbedingt motiviert, sofort danach zu greifen 😉
      LG Dana

  10. Hey ihr beiden 😀

    Abgesehen von unserer Gemeinsamkeit mit Traumschreiter habe ich noch kein Buch eurer Liste gelesen. Wobei das auch nicht so ganz stimmt, weil ich von Sevens Sins ja noch die SP-Ausgabe kenne.
    Vom sehen her kenne ich die anderen Bücher aber alle – Ambitionen sie zu lesen hatte ich bisher aber bei keinem. Anscheinend habe ich da auch nicht viel verpasst.

    Lieben gruß
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      bei dem TTT war es wirklich gar nicht schlimm, wenn man nicht so viele Bücher kennt 😀 Bei dem Thema nächste Woche wird es bestimmt schon wieder schwieriger, wenn es dann um die Neuerscheinungen geht, auf die man sich freut. Nach dem Stöbern dürfte die Liste da locker doppelt so lang sein 😀
      LG Dana

  11. Hey ihr Zwei,

    „Traumschreiter“ würde jetzt auf meiner Liste von 2020 stehen. Ich kann das absolut nachvollziehen.
    Die anderen Bücher kenne ich alle nicht. Wie gut! 😀

    Habt einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.