[Top Ten Thursday 164] 1 Buch – 2 Autor/innen

Übersicht und weitere Infos bei Weltenwanderer

Für das heutige Thema sind uns relativ schnell Bücher eingefallen, die von einem Duo geschrieben wurden. Und das ein oder andere Pseudonym für Autorenduos ist uns auch schon begegnet, sodass die Liste zwar schnell gefüllt war. Viel mehr wären es aber auch nicht geworden.

mehrere Autoren und Autorinnen

 

1 Pseudonym = 1 Autorenduo/ Autorinnenduo

Autorin + Sportler

(Stuart Reardon – Rugbystar, Model und Trainer)

Vater und Sohn

(Jarrod Shusterman hat vorher hauptsächlich für Film und Fernsehen geschrieben)


passt nicht 100%ig ins Thema, aber trotzdem spannend:
Die New York Diaries-Reihe wird von zwei Autorinnen geschrieben, die sich für die einzelnen Bände jeweils abwechseln

 

18 thoughts to “[Top Ten Thursday 164] 1 Buch – 2 Autor/innen”

  1. Guten Morgen ihr beiden 😀

    Mir gings da auch wie euch – gefüllt war die Liste schnell, aber allzu viel mehr Bücher wären es dann auch nicht geworden^^ bei vielen AutorInnen hätte ich es zwar gewusst, aber von deren Büchern hab ich eben noch nichts gelesen.

    Gemeinsam haben wir heute Pheromon 🙂 die Reihe hätte ich beinahe vergessen, dabei war es doch eigentlich ein eher offensichtliches Beispiel für das heutige Thema^^
    Bei Piper Rayne und Christina Lauren hätte ich nicht gewusst, dass da Duos dahinter stecken. Hab ich heute bei ein paar anderen schon gesehen … aber wenn man noch kein Buch der Duos gelesen hat, kann man es ja auch nur schwer wissen^^

    Liebe Grüße
    Andrea
    Meine Top Ten

    1. Guten Morgen Andrea,
      wenn man die Bücher selbst nicht kennt oder nicht gelesen hat, dann würde ich auch nicht wissen, wer dahinter steckt 😉 Bei manchen Autoren wird es ja anhand der zahlreichen Pseudonyme einfach schon schwer, noch durchzusehen, wer wer ist 😀
      Ich hätte noch ein paar Krimianthologien gehabt, die auch ins Thema gepasst hätten, aber darüber hinaus dann eben auch eher wenig. Die neue Reihe von Mira Valentin und Erik Kellen fällt jetzt noch mit in das Thema rein, die Lichtsplitter-Saga 🙂
      Liebe Grüße
      dana

  2. Huhu!

    Na da habt ihr ja eine interessante Mischung gefunden 🙂
    Dry haben wir gemeinsam – ein tolles Buch! Meiner Meinung nach richtig gut umgesetzt als Jugendbuch.

    Von den anderen kenne ich nur Kings & Fools Band 1, was mir aber leider nicht so getaugt hat und bei Pheromon hab ich Band 1 sogar recht schnell abgebrochen. Da war der Schreibstil so gar nicht meins …

    Das Flüstern des Waldes ist mir schon öfter durch das tolle Cover aufgefallen, das wäre vielleicht sogar was für mich ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Alex 🙂
      als ich gestern so über die Blogs gezogen bin, war ich überrascht, wie vielfältig das Thema dann doch ist. Klar hat man selbst auch so einige Bücher im Regal, aber wie viel Auswahl es dann wirklich gibt, hat man ja doch nicht so im Blick 😉
      Alle schwärmen so von Dry, ich muss das auch unbedingt mal lesen 😀
      Mir hat die Kings&Fools Reihe eigentlich ganz gut gefallen, ich fand das mit den unterschiedlichen Perspektiven in den ersten vier Büchern ganz interessant, wenn auch manchmal dann einiges irgendwie doppelt war und anderes unterging… ich war nur enttäuscht, dass es nach dem 6. Band dann doch weiter ging und ich es vorher nicht wusste (ja, war vielleicht auch meine Schuld, da ich nicht danach geguckt hatte). Eigentlich sollten es ja „nur“ 6 Bände werden und dann gibts plötzlich noch zwei… Inzwischen habe ich die zwar auch im Regal, müsste die Reihe wohl aber noch mal von vorn beginnen. ^^
      Die Welt in „Das Flüstern des WAldes“ ist auf jeden Fall richtig schön und ich fand sie auch besonders. 🙂 vielleicht wäre auch die Lichtsplittersaga von Mira Valentin und Erik Kellen was für dich: Highfantasy, eine teilweise düstere Welt, für mein Empfinden interessante Figuren, die man im ersten Band sehr intensiv kennen lernt, im zweiten Band wird man dann wohl auch mehr vom großen Ganzen erfahren ^^
      Lg Dana

      1. Das Thema von Dry ist ja schon sehr brisant und ich fand, dass die beiden das auch echt gut rübergebracht haben – auch wenn es als Jugendbuch geschrieben ist. Da gab es ja hin und wieder ein bisschen Kritik. Aber ich fands wirklich super umgesetzt.

        Oh, wenn dann plötzlich noch Fortsetzungen kommen obwohl eine Reihe zu Ende ist oder sein sollte, das find ich auch doof … wobei ich bei manchen Reihen mich auch freuen würde wenn noch mehr käme 🙂

        Die Lichtsplitter Saga hab ich mir grade angeschaut, da gibt es ja erst einen Band, deshalb werde ich das mal auf meine Merkliste setzen 🙂

  3. Huhu ihr Beiden,

    unsere Gemeinsamkeit mit Changers hat Dana ja schon entdeckt. Sonst hab ich Dry noch auf dem SuB und Kings & Fools 1 hab ich gelesen, jedoch konnte mich das nicht überzeugen. Vom Sehen kenn ich sonst noch Pheromon und Häkelenten tanzen nicht.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

  4. Hallo ihr Beiden,
    ohja, die Familie Shusterman ist ein perfektes Schriftstellerduo, wie man am Beispiel von Dry sehr gut erkennen kann. Ich musste ja sofort an Erin Watt denken. Oder aber die Illuminae-Reihe von Amy Kaufman und Jay Kristoff oder Magisterium-Bücher von Cassandra Clare und Holly Black.Mal wieder ein sehr schönes Thema, was Aleshanee sich da ausgedacht hat :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      ich muss Dry auch unbedingt mal lesen… ich höre immer so viele begeisterte Stimmen dazu 😀
      Vielleicht musst du auch mal beim TTT mitmachen, wenn dir so viele tolle Bücher und Reihen zu den Themen einfallen 😉
      Lg Dana

      1. Hallo liebe Dana,
        ich finde die Aktion zum TTT auch richtig genial. Ich habe schon öfters überlegt mitzumachen. Aber momentan bin ich froh, wenn ich an den Tagen, an denen ich blogge meine „normalen“ Beiträge unterbekomme. Aber ich kann mich bei den Kommentaren ja auch mit einbringen :o)

        Dry ist auf jeden Fall ein Buch für die Wunschliste. Die Geschichte ist richtig gut und extrem spannend. Solltest du dir unbedingt mal von Anja ausleihen :o)

        Ganz liebe Grüße
        Tanja :o)

        1. Hallo Tanja,
          das verstehe ich natürlich 😉 Die Zeit muss dann schon da sein. Aber du wärst ja auch nicht gezwungen, immer mitzumachen 🙂 Man kann sich ja auch die Themen raussuchen, die einem besonders gefallen oder so. Oder du kommst eben einfach stöbern, was der Rest so rausgesucht hat ^^
          Wir können uns ja immer ein wenig aufteilen, das macht es leichter 😉
          Wenn es dir Zeit erlaubt, dann werde ich Dry auch lesen.
          LG Dana

  5. Hallo ihr beiden, 🙂
    Changers ist mir auch eingefallen. Ich habe es aber nicht genommen, weil ich andere Bücher besser fand und weil ich Changers schon ein paar Mal genannt hatte.
    Mit Häkelenten tanzen nicht haben wir eine Gemeinsamkeit. 🙂 Ich mochte das Buch sehr.
    Dry habe ich noch auf der Wunschliste. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    1. Hallo Marina,
      irgendwann ist die Liste dann eben auch einfach voll ^^ Ich hab beim stöbern noch ein paar entdeckt, an die ich selbst z.B. gar nicht gedacht hatte… Man liest einfach sooo viel 😀 Da kann nicht immer alles im GEdächtnis bleiben. Umso schöner, wenn man dann beim TTT wieder drauf stößt ^^
      LG Dana

    1. HAllo Jenny,
      ja das Problem kenne ich nur zu gut. wenn man stöbern geht, dann entdeckt man hier und da Bücher, die einen dann ansprechen, die man sich näher ansieht und dann teilweise denkt: das muss ich auch lesen 😀 Fluch und Segen zugleich, denn wenn einem all die schönen Geschichten komplett entgehen würden, die man beim Stöbern entdeckt, wäre es ja auch schade ^^
      Lg Dana

  6. Oh das ist ja mal interessant, gerade der Sportler sticht da ja sehr aus der Reihe!

    Mir würde da spontan die House of Night Reihe einfallen, ein Mutter-Tochter-Duo, die Reihe mochte ich aber eher weniger. Oder die Zusammenarbeit von Rachel Cohn und David Levithan, die haben mir immer gut gefallen 🙂

    Liebe Grüße, Lara 🙂

    1. Hallo Lara 🙂
      Von der House of Night Reihe habe ich auch einige Bände im Regal stehen, bisher aber noch nciht gelesen, deswegen habe ich an die auch gar nicht gedacht. Schade dass sie dir nicht so gut gefallen haben. Ich war insgesamt überrascht, wie viele verschiedene Autorenduos es doch gibt 🙂 Da ich selbst immer das Gefühl habe, gar nicht sooo viel in der Richtung gelesen zu haben ^^
      LG Dana

  7. Hallo ihr beiden!

    So wirklich kenne ich von euren Büchern nur „Dry“, dass mittlerweile auf meiner Wunschliste steht. Ansonsten habe ich 2,3 mal gesehen, der Großteil ist mir allerdings eher unbekannt. 😀

    LIebe Grüße
    Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.