Leserückblick und Monatshighlights im Mai


Der Mai war in vielerlei Hinsicht ein ziemlich verrückter Monat: Zum einen hatten wir recht nervigen, persönlichen Stress, dann der Blogumzug und zuletzt die große Hitzewelle (was für wundervolles Wetter, bitte mehr davon). Gelesen haben wir hin und wieder nebenbei aber auch noch. Und unsere Buchlieblinge wollen wir euch jetzt zeigen:

Dana
10 Bücher = 3095 Seiten = Ø 99 pro Tag

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Mai, obwohl ich nicht so viel geschafft habe, wie ich mir eigentlich vorgenommen hatte. Aber wie das manchmal so ist, kommen dann einfach andere Dinge, die erst mal Vorrang haben. So habe ich im Mai deutlich mehr Zeit auf der Autobahn verbracht, als eigentlich angedacht war.
Die Geschichten, die ich gelesen habe, waren fast durchweg klasse, einige hatten kleinere Dinge, die ich bemängelt habe, aber keine groben Ausfälle oder Flops. Da ist es dann gar nicht so leicht, sich für Highlights zu entscheiden:

„Das Geheimnis von Silent Rose“ von Isabell Schmitt-Egner ist im Mai mein Monatshighlight. Was als scheinbar seichte Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zum spannenden, temporeichen Jugendthriller und hat mich komplett mitgenommen. Der Schreibstil fesselt, man ist hautnah bei den Protagonisten und trotz des hohen Tempos hat man nicht das Gefühl, durch die Handlung zu hetzen – zumindest nicht mehr, als die vorhandene Flucht es eben nötig macht.

Platz zwei und drei sind bei mir diesen Monat eigentlich gleich auf:

„Wie die Luft zum Atmen“ von Brittainy C. Cherry hat mich besonders auf der emotionalen Ebene getroffen. Die Protagonisten haben schwere Schicksalsschläge hinter sich und kämpfen sich mühsam zurück in ein halbwegs normales Leben, dabei werden sie imemr wieder von den Dämonen der Vergangenheit eingeholt und obwohl sie versuchen, sich Halt zu geben, greift die Dunkelheit des anderen teilweise doch über. Unglaublich toll und gefühlvoll geschrieben!

„Die Chroniken von Enyador“ von Mira Valentin – Wer die Enyador-Reihe liest, der wird auch an der Chronik seine Freude haben. Es gibt noch mal viele Informationen aus der Hauptgeschichte gebündelt, ergänzt durch neue Dinge und kleine Geheimnisse. So wird einem die Welt noch mal näher gebracht, man versteht den Aufbau und die Machenschaften besser. Nach dem Lesen bin ich nun noch neugieriger auf den dritten Band, der hoffentlich bald erscheint.

 

Anja
10 Bücher = 3880 Seiten = Ø 125 Seiten pro Tag

Im Gegensatz zu Dana bin ich mit dem Verlauf des Mais eher unzufrieden. Von meinen 10 gelesenen Büchern habe ich 5,5 in meinem 10-tätigen Urlaub gelesen. Ansonsten habe ich es aber kaum geschafft, mich in fremde Welten zu flüchten, sondern wurde stattdessen von der Realität in Beschlag genommen. Genau genommen habe ich eigentlich auch noch ein Buch mehr gelesen. „Erste Hilfe zur Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen und Vereine“ liegt noch auf meinem Schreibtisch, wirklich hilfreich war das aber eher nicht. Und nun kam sogar schon der erste folgenschwere Brief: Vor lauter Blogarbeit habe ich zwei Bibliotheksbücher völlig vergessen… :-/ 😉 Wie viele Internetseiten und Gruppenbeiträge ich zu diversen Fragen rund um Cookies, Checkboxen und co. gelesen habe, möchte ich gar nicht wissen, aber ich bin sicher, es wären mindestens 3 Bücher mehr drin gewesen, wenn…
Nun, lassen wir das. Zumindest bin ich mit dem neuen Layout unglaublich glücklich, auch wenn insgesamt noch ganz viel gemacht werden muss. Besonders die Auszug-Funktion liebe ich. In vielen anderen Punkten sind WordPress und ich aber noch keine Freunde geworden.


Mein Favorit im Mai ist – auch wenn mir einige der gelesenen Bücher wirklich sehr gut gefallen haben – Game of Hearts. Und eigentlich stand das Buch gar nicht auf meinem Leseplan. Ich war in meinem Heimat-Ostseeurlaub für eine Nacht für ein Konzert in Berlin. Für die Zugfahrt hatte ich Sternschnueppengeflüster eingepackt. Dummerweise war ich mit dem Buch nach der Hinfahrt schon durch. Also musste ich mir für die Rückfahrt am Bahnhof was Neues besorgen. Und im Buchladen blieb mein Blick zuerst an Game of Hearts hängen, dass ich aufgrund einiger Empfehlungen aus verschiedenen Top Ten Thursday-Beiträgen kannte. Auch wenn das Grundprinzip (einfaches Mädchen, reicher Kerl) nichts neues war, konnte mich die Handlung mit ihren Spannungsmomenten, offenen Fragen und den sehr unterschiedlichen Figuren schnell fesseln. Nun muss ich mir dringend den zweiten und dritten Band besorgen. (Rezension folgt)

Platz 2 und 3 im Mai belegen Drachenwut und Sternenfinsternis. Die beiden Abschlussbände konnten mich ebenfalls von Beginn an packen. Sternenfinsternis überzeugt vor allem mit undurchsichtigen Figuren, die für immer neue Überraschungen sorgen. Und Drachenwut beinhaltet neben einer ereignisreichen Story eine sehr süße Liebesgeschichte.

 

Und was war euer Mai-light?

~ Anja & Dana ~

9 thoughts to “Leserückblick und Monatshighlights im Mai”

  1. Hey ihr beiden 😀

    Da habt ihr ja auch eine ganze Menge Bücher gelesen 🙂

    @Dana: „Herzflüstern“ habe ich im vergangenen Monat auch gelesen, das Buch hat mir sehr gut gefallen 🙂 Von Felicitas Brandt habe ich den ersten Band der Geschichtenspringer gelesen, das hat mich aber leider nicht überzeugt und ich werde die Reihe auch nicht mehr weiterlesen.

    @Anja: Wie du ja schon gesehen hast, konnte mich „Königlich verloren“ nicht packen. Es war mir einfach zu viel Wirrwarr am Ende. „Game of Hearts“ will ich auch noch lesen. Eine liebe Freundin hat schon von dem Buch geschwärmt und da bin ich doch schon neugierig geworden 🙂

    Ich wünsche euch einen spannenden Lesemonat Juni und vielleicht ein bisschen weniger Arbeit mit benannter neuen Richtlinie^^

    Liebe Grüße und ein schönes, sonniges Wochenende 😀
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      Game of Hearts war wirklich toll. Nun muss ich mir schnell die anderen zwei Bände besorgen, denn das Ende ist ein extrem fieser Cliffhanger.
      Dir ebenfalls einen tollen Lesejuni.
      Die Sonne suche ich heute noch vergeblich :-/
      Lieben Gruß
      Anja

  2. Hey ihr beiden,

    Dana: Von deinen Büchern habe ich bisher nur „Herzflüstern“ gelesen, was mir trotz kleinerer Schwächen gut gefallen hatte. „Wie die Luft zum Atmen“ habe ich noch auf der Wunschliste; Julia hat ja die ganze Reihe bisher sehr gut gefallen, also hoffe ich, sie auch bald lesen zu können. „Das Geheimnis von Silent Rose“ hatte ich auch schon im Auge und deine Beschreibung macht wirklich neugierig.

    Anja: Schade, dass du mit deinem Lesemonat nicht so zufrieden bist – ich hoffe, du wirst im Juni mehr zum Lesen kommen 🙂 Von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen, aber „Die Märchenjägern“ habe ich noch auf dem SuB und der erste Band zu „Sternenfinsternis“ steht auf meiner Wunschliste.

    Habt einen tollen Lesemonat Juni!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      ich hoffe auch, dass mich der Juni wieder etwas glücklicher macht. Der Start war aber schonmal denkbar schlecht, da ich heute den Blog 4 Stunden lang auf falsch eingebundene Blogger-Rückstände durchsuchen durfte. Das hat wirklich Spaß gemacht … nicht.
      Ich geh jetzt lesen 😀
      Lieben Gruß
      Anja

    2. Hallo Kerstin,
      ich hatte den Klappentext von SIlent Rose zwar überflogen, aber irgendwie habe ich danach auf jeden Fall nicht erwartet, was auf mich zukam. Am Ende ist ja jedes Buch Geschmackssache, mich konnte es packen. 🙂
      „Wie das Feuer zwischen uns“ habe ich ja auch schon gelesen und mich erreicht der Schreibstil. Viel Spaß, wenn du dir die Bücher dann vornimmst 🙂
      Lg Dana

  3. Hallo ihr Beiden,

    wow das sind ja mal viele tolle Bücher 🙂

    Gelesen habe ich davon allerdings noch keins, aber ein paar stehen auf meiner Wunschliste. Ich muss dringend mal ein paar davon befreien 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    1. Hallo Sunny 🙂 Uns geht das mit den Wunschlisten leider auch oft so 😀 Man entdeckt dann irgendwo ein tolles Buch und dann weiß man noch viel weniger, wann man endlich dazu kommen soll, es zu lesen 😀
      Lg Dana

  4. Oh man, wenn ich das bei euch so sehe, bin ich ganz schön im Rückstand 😛
    Freue mich ja schon, das ich seit ewiger Zeit mal wieder ein Buch durch habe 🙂

    1. Hey Danni,
      lesen soll ja auch nicht zum Stress werden 😉 Man sollte ja auch Freude daran haben und wenn eben nciht die Zeit/Lust oder was auch immer da ist, dann muss man das leider manchmal auch so hinnehmen 😀
      Für uns dürfte es eben fast noch etwas mehr sein, aber ich weiß jetzt schon, dass es im Juni bei mir weniger werden 😉
      Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.