[gelesen] Cinder & Ella von Kelly Oram

Rezensionsexemplar

© Bastei Lübbe
Cinder & Ella
.
Autorin: Kelly Oram
erschienen September 2018
444 Seiten
.
hier gehts zum Verlag
one ( Bastei Lübbe)

Highlight!

Ella führt ein ruhiges Leben mit ihrer Mutter – sie hat Freude, bloggt und pflegt mit Cinder eine diskussionsreiche Internetfreundschaft. Bis zu dem Tag, der alles verändert: Ella und ihre Mutter haben einen Unfall. Ella überlebt, trägt aber schwere Verletzungen davon. Ihr steht eine harte Zeit bevor. Internetfreund Cinder bleibt aus ihrem ‚alten Leben’ erhalten. Doch Ella hat keine Ahnung, wer Cinder eigentlich ist…

Ich lese und schaue sehr gern Märchenadaptionen. Als ich gelesen hatte, dass Cinder und Ella sich im Internet kennenlernen, musste ich direkt an Cinderella Story (wunderschöner Film!) denken und wollte das Buch auf jeden Fall lesen. Und es hat sich absolut gelohnt.

Die Geschichte ist emotional. Sie ist berührend. Sie ist witzig. Und sie ist tieftraurig. Das Buch hat mich mitgerissen, letztlich habe ich die 400 Seiten an einem Tag lesen müssen, weil ich einfach nicht wieder aufhören konnte.
Hin und wieder gab es zwar Situationen, in denen ich dachte, warum hat er/ sie das jetzt gemacht bzw. gesagt, aber insgesamt habe ich durchweg mit den beiden mitgelacht, mitgelitten und mitgefiebert.

Cinder & Ella ist so viel mehr als eine Liebesgeschichte.

Während Cinder als berühmter Schauspieler auch die Schattenseiten Hollywoods schildert, ist Ellas Leben nach dem Unfall ein Trümmerhaufen. Cinders Erlebnisse sind fies, aber Ellas Schicksal hat mich absolut berührt. Sie ist eine toughe junge Frau, die sich ins Leben zurückkämpfen muss. Dabei schießt sie in ihrem Schmerz und ihrer Wut manchmal über das Ziel hinaus – aber all ihre Gefühle und Ausbrüche sind absolut nachvollziehbar geschildert und zeigt jemand Ella die Gegenseite auf, denkt sie darüber nach und nimmt einige Geschehnisse hinterher anders war.
Besonders ins der Schule muss Ella einiges wegstecken. Mobbing wird als großes Thema in diesem Buch behandelt. Ella geht mit fiesen Kommentaren ihrer Mitschüler selbstbewusst um, aber je länger sie die gemeinen Sprüche zu ignorieren versucht, desto schlimmer wird es. Vor allem, wenn alle wegsehen… Das Thema ist – mit all seinen Auswirkungen auf unterschiedliche ‚Beteiligte’ – bedrückend realistisch in die Handlung eingebunden und gibt damt auf jeden Fall einige Denkanstöße.

Cinder und Ella, die abwechselnd aus der Ich-Perspektive erzählen und dabei Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle geben, welche sie teilweise auch voreinander verbergen, machen sich das Leben streckenweise selbst und gegenseitig schwer. So gibt es einige Missverständnisse und unerwartete Wendungen in dieser unglaublich süßen und berührenden Geschichte.

Fazit

Ein unglaublich tolles Buch. Ella und Cinder haben mich zum Lachen gebracht und zu Tränen gerührt. Die Handlung ist nur bedingt vorhersehbar, da die zwei einige Umwege nehmen und vor allem ihr Umfeld ihnen das Leben nicht immer leicht macht. Dabei ist Cinder & Ella so viel mehr als eine reine Liebesgeschichte. Besonders Ellas schweres Schicksal verbunden mit dem Mobbing, das sie im Anschluss erleiden muss, und ihren Kampf zurück in ein normales Leben geben der Handlung Tiefe und viele bewegende Momente.

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

3 thoughts to “[gelesen] Cinder & Ella von Kelly Oram”

  1. Hallo Anja 🙂

    so eine begeisterte Rezension steckt echt an *lach*. Das Buch ist zwar bereits auf meiner Wunschliste gelandet, da ich schon einige habe schwärmen hören, aber es wird immer dringlicher, dass es bei mir einziehen muss *lach*. Sonst lese ich dieses Genre ja wirklich nur sehr selten, aber das macht mich echt extrem neugierig ;D.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    1. Huhu,
      freut mich, dass ich zur Steigerung der Neugier beitragen kann. Ich finde, es lohnt sich wirklich. Man muss aber mit dem Genre natürlich gründsätzlich auch was anfangen können 😉
      Lieben Gruß
      Anja

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.