Rezension: Mein Herz gehört dir von Marie Force

Lost in Love, Die Green-Mountain-Serie 3
 Mein Herz gehört dir

Autorin: Marie Force
erschienen Januar 2017
ISBN: 978-3-596-29621-7
zum Verlag → Fischer 
© Fischer
hätte mir etwas mehr Handlung gewünscht


Achtung: Band 3 der Reihe, inhaltliche Spoiler zu den
Vorgängern vorhanden.
Nach dem ersten Band, Alles, was du suchst, haben es
mir die sympathischen Abbott-Geschwister irgendwie angetan, sodass ich nun auch
den dritten Teil um den Einsiedlerbruder Colton lesen musste.
Während der Ausgang der ersten beiden Bände vorhersehbar
war, hatte ich hier zwischendurch Zweifel, ob es auch für Colton und Lucy ein
Happy End geben kann. Beide sind so fest in ihrer eigenen Welt verankert, dass
es keine gemeinsame Zukunft für sie zu geben scheint. Genau diese Zweifel und
Hoffnung, dass es doch irgendwie möglich werden kann, bestimmen viele der
Gedanken und Gespräche der sympathischen Protagonisten.
Schade fand ich, dass dieses Buch im Vergleich zum zweiten Band, nochmal weniger Handlung besitzt. Dafür nehmen die Sexszenen überhand,
gerade in der ersten Hälfte des Buches kommen die zwei kaum aus dem Bett.
Colton hat der unerfahrenen Lucy allerhand beizubringen, was ausführlich
beschrieben wird.
Schön ist, dass auch die bisherigen Pärchen wieder zum Zug
kommen. Neben zahlreichen Kapiteln aus der Sicht von Colton und Lucy gibt es
auch Abschnitte über Will, Cam, Hannah und Nolan, sodass auch ihre Geschichte
weitererzählt wird.
Obwohl die Geschichte von Colton und Lucy eigenständig ist,
ist es sinnvoll, auch die vorherigen Bände zu kennen, da sich bereits ein
Beziehungsgeflecht aufgebaut hat, in dem vieles zusammenhängt, was über die
kleinen Rückblicke nicht vermittelt werden kann. Zudem geht die Geschichte der
vorherigen Protagonisten, wie gesagt, weiter. Und auch die Geschichte von Lucy
und Colton ist noch nicht zuende erzählt.
Spannend fand ich auch die Einblicke in die Sirupproduktion.
Leider wird die Geschichte von Lucy und Colton von
ihren Bettabenteuern bestimmt, die extrem im Vordergrund stehen. Dabei enthält
die Geschichte darüber hinaus noch so viele vielfältige Gefühle, im ständigen
Wechsel zwischen Hoffnung und Verzweiflung, die insgesamt etwas kurz kommen.
Sehr ergreifend war dafür die Fortführung von Hannahs Geschichte.

3 thoughts to “Rezension: Mein Herz gehört dir von Marie Force”

  1. Hi Anja,

    ich hatte auch überlegt, die Serie zu lesen, mich aber vorerst dagegen entschieden. Ich mag total vorhersehbare Geschichten oder welche, wo es fast nur erotische Szenen gibt, nicht so wahnsinnig gerne. Ich spitzel trotzdem mal in deine anderen Rezis der Serie 🙂

    Liebe Grüße
    Desiree

    1. Zum Hören könnte ich mir das auch gar nicht vorstellen. Ich habe mir Hörbüchern eh Schwierigkeiten, da ich nebenbei eine Beschäftigung brauche, die mich wach hält, aber nicht zu sehr ablenkt. Bevorzugt dann aber richtig spannende Geschichten, die einen fesseln.
      LG anja

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.