[Top Ten Thursday 133] 10 Bücher, die zu deinen Charaktereigenschaften passen

Übersicht und weitere Infos bei Weltenwanderer

 

Puuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh…. 😀

 

Anja

Save Meorganisiert – Ruby führt einen Kalender mit allen, wirklich allen Terminen in verschiedenen Farben für die verschiedenen Bereiche ihres Lebens – ganz so akribisch bin ich zwar nicht, dennoch bin ich nicht sonderlich spontan und weiß gern vorher, was ich in den folgenden Tagen vorhabe.

Über uns der Sternenhimmel brav  – Leah schlägt nie über die Stränge, geschweige denn tut sie etwas verbotenes. = ich 😀

SnowFyredistanziert/ reserviert – Fyre wirkt nach Außen abweisend und kalt. In ihr drin sieht es natürlich ganz anders aus. Besonders kontaktfreudig bin ich nicht – bzw. nur wenn ich Lust dazu habe. Hab ich aber nicht immer und wenn mir jemand auf den Keks geht, zeige ich das auch 😛

Nicht auch noch der! sarkatisch – Luca ist die Meisterin sarkastischer, schnippischer Antworten. Kann ich auch (und mache ich viel und gerne).

Dana

Das Thema ist irgendwie gar nicht so leicht… Ich hab im Vorfeld ein paar Freunde gefragt, was sie mir so für Eigenschaften zuordnen, denn einige von denen, die mir wohl selbst einfallen, möchte man nun vielleicht auch nicht allen verraten 😛

Step by Step Hayne vereint sogar gleich mehrere Eigenschaften, die auch auf mich zutreffen: sie ist manchmal kratzbürstig, gern mal direkt, neigt zu ironischen und sarakastischen Äußerungen, hat gern alles im Griff und gibt sich nach außen hin stärker, als sie im Inneren teilweise ist.
Ich würde mich jetzt nicht komplett mit ihr vergleichen, aber das sind schon ein paar Charakterzüge, die man bei mir auch finden kann 😉 Allerdings habe ich nicht solche Probleme beim Tanzen, wie Hayne, denn ich bin seit 25 Jahren in einer Volkstanzgurppe, einen Walzer hätte ich also geschafft 😀

Seelenmagie 2. Verirrt – Lena ist sehr zielstrebig und ehrgeizig und arbeitet stetig daran, ihre Ziele zu erreichen –  an einigen Zielen könnte ich sicher noch etwas intensiver arbeiten, aber insgesamt würde ich mich schon als zielstrebig und ehrgeizig beschreiben. Der Rest der Geschichte ist dann vielleicht doch etwas zu magisch und abenteuerlich, um zu mir zu passen 😉

Your Style Greta – Greta ist sehr kreativ und lebt das auf verschiedene Weise aus. Sie schreibt Songs und erstellt Psychotests für ihre Freundinnen. Bei mir zeigt sich die „kreative Ader“ eher im Schreiben von Gedichten, zum Geburtstag oder anderen Anlässen oder auch mal zu Büchern im Rahmen von Blogtouren, für unsere Tanzgruppe bin ich auch immer mal wieder daran beteiligt Spiele, Werkstätten und solche Sachen zu planen und entwerfen. Ansonsten ist Greta erst 14 und daher würde ich mich mit dem Rest nun nicht unbedingt vergleichen ^^

Secret Darkness – Luisa ist zumindest zum Beginn der Geschichte fleißig, zielstrebig und regeltreu, ihre Entwicklung im Verlauf, ist dann eine andere Sache. Zielstrebig war zwar schon mit dabei und fleißig ist natürlich sehr ähnlich zu ehrgeizig, aber ich finde, auch „regeltreu“ passt gewisser Form zu mir. Ich fühle mich einfach wohler damit, wenn ich „brav“ bin und nichts Verbotenes mache, auch wenn man im Leben sicher auch mal 1-2 Situationen hatte, in denen man die Regeln etwas eigen ausgelegt hat ^^

 

Und nun gehen wir mal stöbern, wie ihr denn so seid 😉

11 thoughts to “[Top Ten Thursday 133] 10 Bücher, die zu deinen Charaktereigenschaften passen”

  1. Hallo ihr beiden!

    Ich fand das Thema auch echt schwierig und hab mir selber in den Hintern gebissen als ich mich dran gesetzt hab 😀 Aber es war auch interessant, mal über sich selber etwas intensiver nachzudenken!

    Ich hab die Adjektive nicht an den Charaktereigenschaften der Protas ausgemacht, zumindest nicht immer, das wäre mir jetzt auch zu schwierig gewesen glaub ich … aber ihr habt das doch super hinbekommen!

    Anja, deine vier Eigenschaften klingen auf jeden Fall interessant 😀 „Organisiert“ bin ich auch, aber nur weil es der Alltag mti sich bringt und ich es dann leichter habe – ansonsten mag ich das organisierte nicht so. Als spontan würde ich mich jetzt aber auch nicht unbedingt bezeichnen *lach*
    Zu „brav“ sag ich jetzt mal nix xD
    Distanziert, ja, ich denke das empfinden bei mir viele auch – wobei das eher von meiner Schüchternheit herkommt. Ich bin sehr vorsichtig geworden weil ich früher zu naiv war.
    Sarkastisch, bin ich selber wohl nicht so direkt, aber liebe Sarkasmus!

    Dana, ja, nicht alles verrät man gerne so öffentlich *g* aber schön dass ihr euch trotzdem getraut habt. Und dann hast du als erstes gleich kratzbürstig und sarkastisch genommen, das macht dich gleich sympathisch 😀
    Als zielstrebig und ehrgeizig würde ich mich jetzt nicht bezeichnen, wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, mache ich das zwar und lass mir von niemandem reinreden, aber das bezieht sich auf wenige essentielle Dinge, ansonsten bin ich eher genügsam 😉 Also auch nicht wirklich fleissig *lach* Ich bin eher ein fauler Mensch ^^

    Als kreativ würde ich mich definitiv auch bezeichnen, doch das hat in den letzten Jahren leider keine so große Rolle gespielt, vielleicht kommt das aber wieder.

    Auf jeden Fall hört sich das alles bei euch beiden sehr charmant an, wie übrigens auch bei den anderen. Ist wirklich interessant zu sehen, was jeder so für Eigenschaften nennt 🙂

    Von euren Büchern kenne ich heute leider keins.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,
      da hast du uns allen auf jeden Fall eine große Aufgabe gegeben. Auf die Idee, den Büchern an sich Eigenschaften zuzuweisen, sind wir irgendwie nicht gekommen. Das hätte es etwas einfacher gemacht 😀 Beim nächsten Mal sind wir schlauer 😉

      Organisiert ist ja auch Auslegungssache. 😉 Ich habe keinen von vorn bis hinten durchgetakteten Kalender. Aber wenn ich Termine habe, habe ich die im Kopf und zusätzlich irgendwo stehen/ gespeichert. Ich teile mir meine Freizeit gern ein: was muss/will ich noch erledigen, welche Bücher würde ich die Woche über gern schaffen, was steht noch an Blogposts an. Da gibts dann keinen stündlichen Plan, aber eine grobe Idee, wie es zeitlich passen könnte und wie viel Gebummel ich mir erlauben kann. Fragen wie: was hältst du von einem Spieleabend in einer Stunde? passen mir gar nicht und meistens bin ich dann auch nicht flexibel genug, spontan zuzusagen… Ich finde, das können sich die Leute auch mal rechtzeitig überlegen, damit ich das einplanen kann 😉

      Lieben Gruß
      Anja

      1. Ja, also wenn ich das „organisierte“ so lese, dann trifft das tatsächlich auch auf mich zu – einfach weil ich das alles ansonsten gar nicht auf die Reihe kriegen würde. „Vergesslich“ hätte in meiner Liste eigentlich ganz oben stehen müssen fällt mir da grade ein! *lach* Ich muss mir auch immer alles notieren! Und ja, auch ein bisschen ordnen wann ich was mache. Vor allem da ich mir dadurch auch „Freistunden“ freischaufle.

        Oh ja, und der Blog! Da sieht man mal wieder wie blind man manchmal gegenüber sich selber ist. Der ist ja durchorganisiert bei mir von vorne bis hinten *lach* Ich schreib ja viele Beiträge vor, damit ich da ein bisschen ein Polster habe.

        Spontane Spieleabende oder sowas, bin ich jetzt auch kein Fan davon. Früher war ich definitiv spontaner – heute bin ich mehr fokussiert auf mich selber muss ich sagen, auch weil mich viele persönliche Fragen beschäftigen und ich mir die Zeit für mich nehmen will. Wenn ich dann was bestimmtes geplant habe für abends fällt es mir tatsächlich schwer, davon abzukommen. Ich brauch da auch Vorlaufzeit 😉

  2. Hallo Ihr Lieben,

    ui, da unterschieden wir uns doch sehr.
    Statt brav habe ich eigensinnig. 😀 Und statt sarkastisch direkt. Ich komme mit Sarkasmus nicht gut klar. Ironie ist was anderes. Ich mag es lieber, Dinge ganz direkt anzusprechen und zu klären.
    Kreativ habe ich mit Dana gemeinsam!
    Aber passt brav und sarkastisch zusammen? Oder beziehst Du das brav nur darauf, keine Gesetze zu übertreten?
    Von den Büchern kenne ich keines.

    Liebe Grüße
    Petrissa
    http://morgenwald.eu/top-ten-thursday-mein-charakter/

    1. Hallo,

      klar geht brav und sarkastisch – man ist ja nicht ununterbrochen gleich. Aber ja, das brav war eher auf alles Regelbehaftete bezogen. Ich rauche nicht, ich trinke nicht, ich habe nie Drogen probiert und auch sonst nichts Verbotenes getan… glaube ich. 😀 Deswegen kann ich aber trotzdem bitterböse Antworten liefern, wenn es die Situation verlangt 😉

      LG anja

  3. Hallo ihr beiden,

    ich habe auch ganz schön überlegen müssen, wie ich das Thema verpacken soll. Allein zehn Eigenschaften zu nennen war gar nicht so einfach, geschweige denn ein Buch dazu zu finden.

    Fließend sarkastisch spreche ich auch gern und kann dabei auch schonmal flappsig werden. So gut organisiert wie Ruby aus Save me wäre ich manchmal auch gern, aber es wird da doch eher chaotisch. Zielstrebig und ehrgeizig bin ich auch, wobei ich mich gerade beim Ehrgeiz ab und zu bremse.

    Von den Büchern kenne ich nur Save me, aber die Eigenschaften dazu machen die Bücher interessant.

    Habt einen schönen Abend!

    Liebe Grüße
    Silke

    1. Huhu Silke,
      Selbstcharakterisierung finde ich sowieso immer schwer. Zum Glück hätten wir jeder ja eh nur 5 Begriffe gebraucht. Da wir uns aber daran verbissen hatten, Buchfiguren mit den entsprechenden Eigenschaften zu finden, haben wir nicht mal die 5 geschafft…
      LG anja

  4. Hey ihr beiden 😀

    Organisiert hatte ich auch erst auf meiner Liste stehen … aber mir ist kein passendes Buch eingefallen, deswegen musste es leider wieder runter^^
    Ansonsten erkenne ich mich auch in ein paar anderen Eigenschaften wieder, hab aber keins auf meiner Liste.

    Von den Büchern kenne ich die meisten vom sehen her, gelesen habe ich aber leider bisher noch keins.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend 😀
    Andrea
    Hier gehts zu meiner Liste

    1. Hallo Andrea,
      wenn man nur hätte Eigenschaften aufschreiben „müssen“, wäre es am Ende vielleicht sogar einfacher gewesen 😀 Wobei auch das gar nicht soo einfach ist, aber einfacher, als dann auch noch Bücher zu finden, die passen… denn nicht immer merkt man sich, wie die Charaktere waren oder die Bücher in Bezug auf Charaktereigenschaften. 😉 Auf jeden Fall aber auch ein spannendes Thema ^^
      Lg Dana

  5. Hey ihr beiden 🙂

    Anja: Ich würde definitiv sagen, dass „organisiert“ und auch „brav“ sowie „reserviert“ auf mich zutreffen, wobei letzteres bei mir hauptsächlich der Fall ist, wenn ich jemanden noch nicht (gut) kenne. Von deinen Büchern habe ich allerdings noch keines gelesen, wobei ich „Save Me“ und „Snow Fyre“ auf der Wunschliste habe.
    Dana: Auch von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen, aber „Step by Step“ und „Your Style“ hatte ich bereits im Auge. Was die Charaktereigenschaften betrifft, würde ich sagen, dass „zielstrebig“, „ehrgeizig“ und in eingeschränktem Maß auch „kreativ“ auf mich zutreffen, ebenso wie „regeltreu“.

    Habt einen tollen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      ich vermute, einige Eigenschaften werden so im gewissen Maße auf einen zutreffen, die man im Rahmen des TTT liest 😉 Das Problem ist dann ja nur auch, die Bücher dazu zu finden 😀 So ging es mir z.B. auch. Bei dir habe ich grad noch „perfektionistisch“ gelesen, das stimmt für mich auch ziemlich gut 😉 wobei es auch immer ein bisschen auf die Situation ankommt 🙂
      Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.