[gelesen] A Dragon’s Soul von Solvig Schneeberg

Grundsätzlich hatte mir der erste Band mit den vielen Geheimnissen und der magischen Welt der Wesen gut gefallen. Allerdings empfand ich die Geschichte an einigen Stellen als zu hastig erzählt, Hintergrundinformationen und Erklärungen fehlten mir teilweise genauso wie tiefere Emotionen. Und so habe ich auch mit dem zweiten Band ein wenig gehadert, obwohl mich die Geschichte um die Drachenfamilie Black durchaus fesseln konnte.

weiterlesen

[gelesen] A Dragon’s Love von Solvig Schneeberg

Grundsätzlich hat mir das Buch gefallen. Es entwickelt sich eine spannende, ideenreiche Story mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Fantasywesen. Teilweise empfand ich die Geschichte aber als etwas zu überhastet erzählt. Es passiert sehr viel in dem vergleichsweise kurzen Buch. Doch nicht immer, werden die Ereignisse zuende ausgeführt bzw. ungewöhnliche Geschehnisse werden im weiteren Verlauf gar nicht weiter aufgegriffen, sodass mir einfach noch Erklärungen und Zusammenhänge fehlen….

weiterlesen

[gelesen] Stadt der Funken von Carolin Emrich

Die aufgebaute Welt, auch wenn es etwas an Hintergründen fehlt, hat mir gefallen. Ich mochte Tashas Art und habe bei ihren gefährlichen Aufträgen mitgefiebert. Leider hat mich das Buch letztlich dennoch enttäuscht: Denn es endet an einer Stelle, als die Gesamtlage gerade richtig spannend und dramatisch wird. Für mich ist die Handlung leider gar nicht abgeschlossen, auch wenn der letzte Satz so tut, als ob…

weiterlesen

[gelesen] Uprising. Die Legende der Assassinen 1 von Amy Erin Thyndal

Ich war total gespannt auf das neue Buch von Amy Erin Thyndal, weil ich die Königselfen sehr gern mochte. Allerdings muss ich gestehen, dass ich das System dieser Geschichte noch nicht so ganz verstehe.
Es gibt einen super spannenden Prolog, in dem auf eine alte Geschichte um Esmeralda verwiesen wird. Und um genau diese Esmeralda dreht sich das Buch dann auch, denn mit dem ersten Kapitel gibt es einen Zeitsprung um 300 Jahre in die Vergangenheit.
Esmeraldas Geschichte wird innerhalb dieses Bandes nicht abgeschlossen. Der Epilog setzt dann die Handlung des Prologs fort und kündigt auch hier weitere Geschehnisse an, sodass ich für den nächsten Band nun eigentlich erwarte, dass zwei völlig verschiedene Geschichten weitererzählt werden müssten. Daher bin ich gespannt, wie sich beide Zeitebenen (hoffentlich irgendwie?) zusammenfügen.

weiterlesen

[gelesen] Bloody Marry Me. Morgenstund hat Blut im Mund von M. D. Hirt

Anfangs war ich bei dieser Reihe skeptisch, doch sie hat mir total gut gefallen. Holly entwickelt sich deutlich weiter und verbringt nun nicht mehr ganz so viel Zeit mit Zweifeln und Hadern. Im Gegenteil, sie will Probleme aktiv mit bekämpfen. Das Zusammenspiel der sehr unterschiedlichen Figuren und der teilweise Wandel ihrer Einstellungen haben mir gut gefallen.

weiterlesen