[Anja] Rezension: Durch Magie erwacht von Christina M. Fischer

Durch Magie erwacht

Autorin: Christina M. Fischer
erschienen Februar 2018
ISBN: 978-3-646-30078-9 (epub)
zum Verlag → Dark Diamonds (Carlsen)
© Dark Diamonds
interessante Idee, tolle Figuren
Die 23-jährige Mel steckt mitten in ihrer Hexenprüfung.
Dafür muss sie ein Drachenei ausbrüten. Doch aus ihrem Ei schlüpft kein Drache
und schneller, als sie schauen kann, ist ihr das Wesen auch schon entwischt.
Nun muss Mel sich erstmals ihrem Hexenmeister stellen, der einen ziemlich
griesgrämigen Eindruck hinterlässt. Doch die beiden sind gezwungen, zusammen zu
arbeiten, um das entwischte Tier zu finden.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt.
Den größten Teil der Handlung schildert Mel aus der Ich-Perspektive und liefert
dabei einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle zu den chaotischen
Ereignissen und den aufregenden Treffen mit den Hexenmeistern. Darüber hinaus
gibt es kürzere Passagen aus der personalen Sicht verschiedener Figuren, sodass
ein umfassendes Bild über die Handlung entsteht und man einen Eindruck der
Absichten und Gefühle einzelner Charaktere erhält.
Die Idee der Geschichte fand ich total spannend: Auf der
Erde gibt es Elfen, magische Wesen und Hexerei – alles streng überwacht.
Darüber hinaus gibt es die Elfenwelt, die über ein Portal zu erreichen ist.
Als das Tier aus Mels Ei schlüpft und plötzlich noch weitere
magische Wesen in der Stadt auftauchen, bricht Chaos aus. Dabei gibt es einen
Zusammenhang zu den Veränderungen in der Elfenwelt. Es entwickelt sich eine
spannende Geschichte mit einigen Verstrickungen und hinterhältigen Attacken,
die zur Gefahr für die Menschen werden. Und die sympathische, toughe Mel steckt
mittendrin.
Mel ist schlagfertig und mutig. Sie hat klare Vorstellungen
von ihrem Leben und geht auch mit dem Spott, der ihr für die spät absolvierte
Prüfung entgegenschlägt, souverän um. Nur ihr Hexenmeister bringt sie immer
wieder aus dem Konzept. Durch eine unglückliche Verwechslung bei ihrem ersten
Treffen hatten die zwei einen schlechten Start. Bei jeder denkbaren Gelegenheit
streiten die beiden. Viele ihrer Wortgefechte sind ganz lustig, auch wenn die
daraus resultierende Entwicklung wenig überraschend ist.
Die Handlung hat witzige, dramatische und aufregende
Momente. Das Tempo nimmt immer weiter zu, je größer die Gefahr wird.
Das Ende, mit all den aufgedeckten Zusammenhängen zur
Vergangenheit, fand ich aber leider streckenweise etwas verwirrend.
Zwar ist es auch immer schön, zwischen den vielen Reihen
einen Einzelband zu lesen, allerdings hätte ich mir besonders zur Elfenwelt
weitere Infos gewünscht. Auch am Ende bleiben noch ein paar Fragen offen.
Fazit
Mel und Ash sind sympathische Figuren, die keine Gelegenheit
auslassen, sich gegenseitig auf die Palme zu bringen. Zwischen all der Spannung
und Aufregung sorgen sie damit für witzige Momente. Die Idee der parallelen
Welten fand ich toll, allerdings kommen die Erklärungen zur Elfenwelt recht
kurz und das Ende war mir etwas zu offen.

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

5 thoughts to “[Anja] Rezension: Durch Magie erwacht von Christina M. Fischer”

  1. Hei Anja

    Das Buch werde ich als nächstes lesen (bin aktuell noch an Destiny's Hunter) und bin sehr gespannt darauf! Ich bin jetzt so frech und lese deine Rezi erst vollständig, wenn ich das Buch auch gelesen habe 😉

    Liebe Grüsse
    Katy

  2. Hallo liebe Anja,

    ich habe das Buch auch schon gelesen und heute dürfte meine Rezension dazu rauskommen. Mir hat es insgesamt ganz gut gefallen, wenn es mich auch nicht komplett überzeugen konnte. Die Grundidee fand ich aber sehr schön und die Charaktere hatten durchaus Witz und Charme. 🙂

    Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.