[gelesen] Königsblau von Julia Zieschang

Königsblau

Autorin: Julia Zieschang
erschienen August 2017
ISBN: 978-3-646-30052-9 (epub)
© Dark Diamonds

schönes Märchen mit mysteriösen Geschehnissen und vielen Gefühlen

Rosalies Albtraum wird wahr: Ausgerechnet sie wird vom gruseligen König Bluebeard ausgewählt, seine nächste Frau zu werden. Im Schloss angekommen, stößt sie auf einige Rätsel, die Rosalie gern lösen würde. Neugier wird dort aber nicht gern gesehen…
Derweil bricht ihr Bruder Ric auf, um Rosalie zu suchen. Unterwegs begegnet er der ungewöhnlichen Claire…

Obwohl ich früher viele Märchen gelesen habe, kann ich mich an Blaubart von den Gebrüdern Grimm nicht erinnern. Das macht aber gar nichts, denn Königsblau konnte mich schnell in seine märchenhafte, detailliert beschriebene Welt hineinziehen.
Dabei muss ich allerdings sagen, dass ich den Handlungsstrang um Ric und Claire spannender fand als Rosalies Aufenthalt bei König Bluebeard.

Beide Handlungsstränge werden parallel, aber leicht zeitversetzt erzählt, bis sie am Ende zusammenlaufen.
Rosalies Erkundungen durch das Schloss haben mich zunächst an die Schöne und das Biest erinnert. Obwohl es klare Verbote gibt, wohin Rosalie gehen darf, hält sie sich daran natürlich nicht. Dabei macht sie mysteriöse Entdeckungen. Die Neugier, was Bluebeard verbirgt, ist geweckt. Mit Rosalie selbst allerdings hatte ich ein paar Probleme. Ich empfand sie oft nicht wirklich als sympathisch. Sie schwankt in ihrem Verhalten zwischen verschrecktem kleinen Mädchen und herrischer Gemahlin, die das Personal vom oben herab behandelt, obwohl es doch ihre beste Möglichkeit wäre, mehr herauszufinden…

Ric und Claire bilden ein ungewöhnliches Gespann, die sich auf ihrer Reise toll miteinander einspielen. Nicht zuletzt dank ihrer kleinen Reisegefährtin gibt es immer wieder freche und witzige Dialoge. Ansonsten überzeugt dieser Handlungsstrang aber vor allem mit Spannung und Gefühl.

Das Ende kommt gleich mit mehreren unerwarteten Wendungen daher, insgesamt ging es mir zum Schluss aber ein wenig schnell.

Fazit

Schönes Märchen mit ebenso mysteriösen, wie spannenden und emotionalen Momenten. Während ich Rosalie oft nicht mochte, waren mir Ric und Claire sofort sympathisch, sodass ich vor allen mit ihnen mitgefiebert habe.

 

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

5 thoughts to “[gelesen] Königsblau von Julia Zieschang”

  1. Hi Anja!

    Ich habe bisher noch kein Buch aus dem Dark Diamond Verlag gelesen, aber irgendwann möchte ich das dann auch nochmal ändern 😉 Dieses Buch klingt gar nicht mal so schlecht. Was ich auch ganz oft habe ist, dass ich lieber die Figuren mag, die nicht unbedingt die Hauptrolle spielen, darum kann ich mir gut vorstellen, dass ich auch eher Ric und Claires Geschichte mögen werde 😉 (Zumal das, was du zu den beiden geschrieben hast, sehr toll klang)

    Liebe Grüße
    Laura

  2. Hey Anja,

    ich habe dieses buch nicht gelesen, weil ich eine Reihe der Autorin nicht weitergelesen hatte. Irgendwie hatte mich diese nicht so überzeugen können. Vielleicht lese ich hier doch nochmal in die Leseprobe rein, denn Märchen sind ja eigentlich total meins 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

  3. Hey,

    das Märchen "Blaubart" gefällt mir sehr und ich habe bereits ein anderes Buch, das darauf basiert, auf dem SuB, sodass dieses Buch natürlich auf meiner Wunschliste recht weit oben steht. Deine Rezension macht mich auf jeden Fall neugierig 🙂 Das Märchen klingt interessant und ich glaube, das Buch könnte mir gefallen – auch wenn ich ein Problem mit nervigen Protagonisten habe…

    Liebe Grüße,
    Kerstin

  4. Hey Anja,

    vielen Dank für deine schöne Rezension.
    Ich kannte das Märchen "Blaubart" vorher auch nicht, aber auch ich wurde schnell in die Märchenwelt hereingezogen.
    Der Handlungsstang von Rosie empfand ich auch als nicht so spannend, wie der von Claire. Ich kann deine Worte also nachvollziehen ♥

    Liebe Grüße
    Charleen

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.