[gelesen] Vicious – Das Böse in uns von V.E. Schwab

Rezensionsexemplar

© FJB
Vicious – Das Böse in uns
#1

Autorin: V. E. Schwab
erschienen November 2019
400 Seiten
.
hier gehts zum Verlag
Fischer-Verlag

spannend & gruselig

Victor und Eli sind Freunde und Mitbewohner. Für eine Abschlussarbeit planen sie zu sterben – um zu beweisen, dass es möglich ist, mit übernatürlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Allerdings können sie über die genauen Zusammenhänge nur spekulieren, sodass es gar nicht so einfach ist, den eigenen Tod vorzubereiten. Und selbst wenn das Experiment gelingt, wissen sie nicht, welchen Preis sie dafür zahlen müssen…

Am Anfang fand ich die Geschichte etwas verwirrend. Es gibt verschiedene Zeitebenen, zwischen denen hin und her gesprungen wird.
Gegenwart. 10 Jahre zuvor. 2 Tage zuvor…
Dank klarer Beschriftung sind die Zeiten leicht auseinander zu halten. Allerdings werfen die Geschehnisse zunächst immer neue Fragen auf. Nach und nach lässt sich erahnen, was vorgefallen ist. Die Blicke in die Vergangenheit ergänzen und erklären das aktuelle Geschehen und verdeutlichen die Zusammenhänge.
Nachdem ich mich eingelesen hatte, konnte mich die spannende, aber auch gruselige und teilweise brutale Geschichte in ihren Bann ziehen.
Es entwickelt sich eine packende Story um zwei Freunde, die noch eine Rechnung miteinander offen haben, und ein paar sehr unterschiedliche Charaktere, die zufällig in diesen Kleinkrieg mit hineingezogen werden. Interessant dabei ist, dass es nicht die klassischen Bösewichtige gibt, die von den Helden besiegt werden müssen. Dennoch hatte ich mich schnell für eine Seite entschieden, die meine Sympathien gewonnen hat.
Je weiter das Geschehen voranschreitet, desto ereignisreicher und dramatischer wird die Handlung. Dabei konnten mich einige Wendungen und Zusammenhänge überraschen.

Die Idee mit den EOs, den ExtraOrdinären, die nach ihrem Tod unter bestimmten Bedingungen mit besonderen Fähigkeiten wiedererwachen, fand ich sehr spannend. Die Gaben sind sehr unterschiedlich und nicht immer ein Segen. Zudem hinterlässt der Tod auf mehrfache Art seine Spuren bei den Betroffenen.

Am Ende bleibt noch Vieles offen und macht mich neugierig auf die Fortsetzung, welche im April erscheinen soll.

Fazit

Düster und faszinierend. Anfangs fand ich die Zeitsprünge verwirrend, aber die Geschichte über die zwei Männer, die nach einem gelungenen und doch irgendwie missglückten Experiment übernatürliche Fähigkeiten entwickeln, konnte mich schnell in ihren Bann ziehen. Der anschauliche Schreibstil, der auch vor blutigen Details nicht halt macht, verstärkt die schaurige Atmosphäre der Geschichte, die mich mit ihren Wendungen mehrfach überraschen konnte.

Ich danke dem Verlag sowie NetGalley  für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

6 thoughts to “[gelesen] Vicious – Das Böse in uns von V.E. Schwab”

  1. Hey Anja 🙂

    Also neugierig auf die Geschichte bin ja schon. Ich hatte damals beim Netgalley-Adventskalender schon überlegt, es dann aber aus Zeitgründen doch gelassen.
    Jetzt hast du mich aber wieder neugierig gemacht und das Buch ist gerade auf meiner Biboliste merklich nach oben gerutscht^^ dabei wollte ich doch eigentlich versuchen, nicht gleich im Januar so viele neue Reihen anzufangen^^

    Wie gut, dass die Fortsetzung nicht so lange auf dich warten lässt. Ich hoffe, sie gefällt dir dann auch so gut 😀

    Lieben Gruß
    Andrea

    1. Hallo Andrea,

      ich hatte im NetGalley-Adventskalender überlegt und mich trotz Zeitgründen dafür entschieden 😀 Und es nicht bereut. Ich hoffe auch wirklich, dass die Fortsetzung wieder so spannend wird.

      Lieben Gruß
      Anja

  2. Liebe Anja,

    vielen Dank für die tolle Buchvorstellung. Ich hatte schon länger keine Geschichte mit düsterer Atmosphäre mehr, umso neugierig bin ich jetzt auf die Geschichte. Das Buch schreibe ich mir auf jeden Fall auf die Wunschliste. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenny

    1. Hallo Jenny,

      also düster würdest du hier auf jeden Fall bekommen. War für mich auch mal wieder eine schöne Abwechslung zwischen all den Romantasy-Büchern.
      LG anja

  3. Hallo liebe Anja,

    toll, dass dich das Buch überzeugen konnte! Es gehört zu den unzähligen Büchern der Autorin, die auf meiner Wunschliste stehen und vielleicht endlich mal erlöst werden sollten. :’D Aber ich finde, die Idee von „Vicious“ kligt auch einfach schon unheimlich cool. ^^

    Liebe Grüße
    Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.