[gehört] Taste of Love. Rezept fürs Happy End von Poppy J. Anderson

© Lübbe Audio
Rezept fürs Happy End
Taste of Love 5
.
Autorin: Poppy J. Anderson
Sprecherin: Cathlen Gawlich
erschienen November 2018
253 Minuten
.
hier geht’s zum Verlag
Bastei Lübbe/Lübbe Audio

schöne Geschichte mit Herz und Herd

5. Band: Man kann die Geschichte auf jeden Fall verstehen und genießen, wenn man die anderen Bände nicht kennt. Inzwischen sind natürlich aber die bekannten Figuren, die am Rande immer wieder eine Rolle spielen, mehr geworden und so ist es an sich schöner, wenn man die anderen Paare kennt und ihren Weg begleitet hat, dadurch werden auch die Anspielungen und Entwicklungen verständlicher.

Eigentlich wollte ich den fünften Band lesen, um die Geschichte ungekürzt genießen zu können, da ich aber einfach nicht dazu gekommen bin, habe ich nun doch auf das Hörbuch zurück gegriffen und bin wieder in die Küchen der Taste of Love-Paare eingetaucht.

Vicky mag gutes Essen und auch die schokoladenhaltigen Kreationen ihrer Schwester Liz, selbst rührt sie in der Küche jedoch nur so viel an, wie unbedingt sein muss. Aus Recherchegründen schickt ihr Chef sie nun zu einem Kochkurs. Als wäre das noch nicht schlimm genug, ist es auch noch ein Kochkurs nur für Männer, in dem sie sich umhören soll. Neben dem Kochen lernt sie dort auch Mitch, der sie zwischendurch ganz schön von ihren Aufgaben ablenkt, besser kennen.

Ich mag den Stil von Poppy J. Anderson sehr gern. Die Geschichten sind locker, leicht und lassen sich flüssig weghören, ohne dass es langatmige Passagen gibt. Die Stimme von Cathlen Gawlich ist sehr angenehm und ausdrucksstark. Die unterschiedlichen Gefühlslagen werden gut transportiert und ich habe mich sofort wieder wohlgefühlt in der Geschichte.

Vicky kennt man bereits aus den vorherigen Bänden und ich mochte sie schon da sehr gern. Für ihre Schwester Liz stellt sie sich immer gern als Testperson zur Verfügung, wenn mal wieder eine süße Leckerei verkostet werden muss. Vicky selbst hat nicht so ein Händchen fürs Kochen, da ist der Kochkurs, der nun ansteht eigentlich eine gute Chance, daran etwas zu ändern. Allerdings besucht sie ihn ja nicht freiwillig, sondern um für ihre neue Artikelreihe über Singles und Singlehaushalte. Vicky ist nicht auf den Mund gefallen und auch wenn sie sich manchmal wünscht, erst zu denken und dann zu handeln/sprechen, mochte ich ihre manchmal etwas forsche Art sehr gern. Irgendwie passt es zu der kleinen, quirligen Frau, die sich weder verbiegen noch in irgendwelche Schubladen stecken lässt.
Mitch ist Anwalt und macht einen sehr strukturierten, bodenständigen Eindruck, nur mit der Liebe hat es bisher nicht so recht geklappt. Gemeinsam mit Vicky ergibt sich hier eine interessante, sich gut ergänzende Protagonistenkombination, die mir viel Freude gemacht hat.

Die Handlung hat zwar keine großen Wendungen oder Überraschungen, aber es war trotzdem schön die Charaktere kennen zu lernen und sie bei ihrem Weg zu begleiten, der nicht so ganz geradlinig verläuft.
Neben dem Kochkurs, der einen immer wieder in die Küche führt, gibt es auch immer wieder kleine Einblicke in die Entwicklungen, der anderen Pärchen, die man in den vorherigen Bänden begleitet hat. Dadurch hat man insgesamt jetzt einen sehr schönen und runden Abschluss der Reihe. Wie auch in den vorherigen Bänden spielen auch bei dem fünften Band wieder viele Emotionen eine Rolle. Vicky und Mitch machen es sich nicht unbedingt immer leicht, auch wenn beim Hören schnell klar wird, was sie eigentlich wollen.

Fazit

Ein schöner Abschluss der Reihe, der noch einmal die Geschichten der anderen Paare abrundet, dabei aber die Handlung rund um Vicky und Mitch nie aus den Augen verliert. Die angenehme Stimme der Sprecherin führt gut durch die gefühlvolle Geschichte.

4 thoughts to “[gehört] Taste of Love. Rezept fürs Happy End von Poppy J. Anderson”

  1. Hallo liebe Dana,
    die Geschichte hört sich richtig gut an. Der Part, dass sich die Vicky auf einen Kochkurs nur für Männer begeben muss, hat bei mir schon ein kleines Kopfkino ausgelöst. Ich glaube das bietet Potential für einige humorvolle Szenen (?) :o)
    Aber auch die Charakterkombi zwischen Vicky,die bislang eher wenig gekocht hat und dem dem bodenständigen Anwalt Mitch spricht mich sehr an.

    Von der Autorin habe ich bislang noch kein einziges Buch gelesen. Ist die Reihe mit dem fünften Band abgeschlossen oder wird es noch weitere Teile geben? Welcher Band hat dir bislang am besten gefallen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    1. Hallo Tanja,
      die Protagonsitenkombination war auch wirklich gut und hat mich immer mal wieder zum Schmunzeln gebracht 🙂
      Soweit ich weiß ist die Reihe damit abgeschlossen. Es ist an sich auch so, dass man die Bände unabhängig voneinander lesen/hören kann, da es immer um ein neues Protagonistenduo geht, aber die anderen Paare spielen am Rand eben eine Rolle, sind verwandt, befreundet oder kennen sich von der Arbeit, dadurch ist es immer ganz schön, deren Entwicklungen dann mit verfolgen zu können 😉
      Mhhhmmm schwierig zu sagen 😀 Band drei war sehr schockoladig, das hat Lust auf Pralinen gemacht, Band 4 war nicht so kochintensiv, dafür noch gefühlvoller, als die anderen… jeder hatte irgendwie was Besonderes, aber vermutlich würde ich mich zwischen Band 3 und 4 entscheiden, wenn ich müsste.
      LG Dana

        1. Ich fand auch wirklich alle Bände toll, Anja mochte die Bände, die sie bisher gelesen hat (ich glaube 1-3) auch sehr gern und meine Mutter mochte die Reihe auch 😀 Der Stadtbibliothek sei dank, konnten wir da unsere Lesesucht befriedigen 😉
          Ich bin gespannt, ob du irgendwann zu der Reihe greifen wirst. Die Lese- und Wunschlisten sind ja auch so schon voll 😀

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.