[Anja] Rezension: Ungekrönt. Die Legende der vier Königreiche 1 von Amy Tintera

Die Legende der vier Königreiche – Ruined 1
Ungekrönt
Autorin: Amy Tintera
erschienen Oktober 2017
ISBN: 9783959671316
Zum Verlag → HarperCollins ya!
© HarperCollins
absolut fesselnde Geschichte
Nachdem ihre Schwester entführt und ihre Eltern ermordet wurden,
sinnt Prinzessin Emelina auf Rache. Sie schlüpft in die Rolle einer anderen, um
ihren Platz bei einer arrangierten Hochzeit zwischen zwei Königreichen
einzunehmen. Dabei verfolgt sie einen klaren Plan, doch Em hat nicht geahnt,
wie schwer es ihr fallen wird, in ihrer Rolle zu bleiben…
Die Geschichte beginnt eher düster und grausam. Der erste
Eindruck, den Em hinterlässt, ist nicht gerade positiv. Dennoch ist mir der
Teenager schnell sympathisch geworden, je mehr man über ihre Absichten und die
Hintergründe ihrer Tat erfährt.
Der 17-jährige Prinz Cas ist ebenfalls ein spannender Charakter. Er hat kein
Interesse an der Ehe, die seine Eltern für ihn geplant haben und dies zeigt
er auch deutlich. Als die zwei dann aber doch ins Gespräch kommen, beginnt Cas,
sein Königreich und die Taten seines Vaters aus einem anderen Licht zu sehen.
Er macht über das Buch hinweg die wohl größte Veränderung durch.
Aufgrund der wechselnden personalen Sicht erhält der Leser
Einblicke in die jeweiligen Gedanken der beiden Protagonisten.
Die Handlung ist von Beginn an spannend. Ems Versteckspiel
könnte jederzeit auffliegen. Sie bewegt sich auf einem schmalen Grad – sie schlüpft
in die Rolle von jemandem, über den sie nur wenig weiß, darf gleichzeitig aber nur
möglichst wenig persönliches über sich selbst preisgeben.
Es wird immer brenzliger, die Luft immer dünner. Je weiter
die Geschichte voranschreitet, desto mehr nimmt das Tempo zu. Es wird sehr
ereignisreich, immer dramatischer und fesselnder. Dabei konnte mich die
Handlung mit einigen unerwarteten Wendungen überraschen.
Faszinierend ist es auch, die Fähigkeiten der verschiedenen
Völker, über die zunächst viel gesprochen wurde, die aber nur im Kleinen
sichtbar waren, dann im Einsatz zu erleben. Dabei kommt Spektakuläres zutage,
das für weitere Dramatik und Emotionen sorgt.
Das Schicksal der vier Königreich bleibt am Ende noch völlig
offen.

Fazit

Ist es möglich, in einer Welt voller Vorurteile, Lügen und
Geheimnisse Vertrauen aufzubauen und Freundschaften zu schließen? Die
Geschichte triebt die Figuren an ihre emotionalen Grenzen und den Leser in
einen Rausch aus Spannung und Dramatik. Ungekrönt konnte mich von Beginn
an fesseln und mitreißen. Ich würde am liebsten sofort weiterlesen.

 

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

4 thoughts to “[Anja] Rezension: Ungekrönt. Die Legende der vier Königreiche 1 von Amy Tintera”

  1. Hye Anja,

    schön, dass dich die Geschichte auch so überzeugen konnte. Mir hat es beim Lesen so unheimlich viel Spaß gemacht und ich finde, es ist echt klasse umgesetzt worden. Die Charaktere waren greifbar und sehr schön ausgeformt. Ich bin sooo gespannt, wie es weitergehen wird. 🙂

    Liebe Grüße, Ruby

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.