[gelesen] Cassardim. Jenseits der goldenen Brücke von Julia Dippel

Auf Cassardim hatte ich mich total gefreut. Dennoch war es anfangs schwierig – was vor allem meinen Erwartungen geschuldet war. Ich hatte es bei so vielen Blogger/innen als Highlight gesehen, dass ich beim Lesen die ganze Zeit dachte: „Du musst das mögen, es ist doch so toll.“ Tatsächlich fand ich es zunächst ok, aber nicht überragend. Doch je weiter ich in die Welt Cassardims vorgedrungen bin, desto mehr konnte mich die Geschichte für sich einnehmen…

weiterlesen

[gelesen] Faded – Dieser eine Moment von Julie Johnson

Mit der jungen Felicity, die vor ihrem alten Leben flüchtet, und dem rauen Ryder, der sich nichts mehr als eine Musikkarriere wünscht, treffen zwei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander, die sich ebenso anziehen wie abstoßen. Leider konnte mich die Entwicklung der Liebesgeschichte emotional nicht berühren, ich empfand sie als zu überstürzt. Zudem habe ich mehrfach mit dem Verhalten der Figuren gehadert, welches ich nicht immer nachempfinden konnte. Dennoch ist die Entwicklung der Figuren, besonders ihre Berührungspunkte mit dem Musikgeschäft, interessant zu verfolgen. Das Ende ist komplett offen…

weiterlesen

[gelesen] Shadowscent – Die Blume der Finsternis von P.M. Freestone

Ich hatte am Anfang ein paar Schwierigkeiten, mich in die Geschichte hineinzufinden. Da es zunächst nur wenig Erklärungen gibt, habe ich mich in die fremde Welt gestoßen gefühlt, in der ich so vieles nicht verstanden habe und nicht zuordnen konnte. Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto weniger Gedanken habe ich mir jedoch über die offenen Fragen zum Weltenaufbau gemacht, weil mich die Handlung so gefesselt hat.

weiterlesen