[gehört] Wenn du dich traust von Kira Gembri

© Arena/Audio Media
Wenn du dich traust
.
Autorin: Kira Gembri
Sprecher: Katharina Schwarzmaier, Markus Manig
erschienen Juni 2015
274 Minuten
.
hier geht’s zum Verlag
Arena

süße Liebesgeschichte, interessante Charaktere

Zwei Welten, die so gar nicht zueinander passen und dann aus der Not heraus doch zusammen gebracht werden – so kann man wohl die Situation von Lea und Jay beschreiben. In Jays Männer-WG herrscht das Chaos. Zwischen Partys und Bettgeschichten bleibt weder groß Zeit, noch Lust, um für Ordnung zu sorgen, schließlich gibt es deutlich Wichtigeres zu erleben. Lea ist zwanghaft ordentlich und kontrolliert alles, was potenziell gefährlich sein könnte. Nicht zu wissen, was sie umgibt, bringt ihre innere Ruhe aus dem Gleichgewicht.

Ich habe die Geschichte als Hörbuch gehört und empfand die beiden Sprecher als sehr angenehm und zu den Figuren passend. Durch die Aufteilung ist sofort deutlich, ob man gerade Jay oder Lea begleitet und es gibt dem Ganzen noch mal eine persönlichere Note, als wenn es nur ein Gesamtsprecher gewesen wäre. Besonders schön fand ich die unterschiedlichen Einstiege in die Kapitel. Während Jays Passagen immer mit einer Art Überschrift beginnen, gibt es zum Anfang jedes Abschnitts aus Leas Sicht erst mal eine Zahl, die für irgendwas steht.

Jay und Lea könnten auf den ersten Blick kaum unterschiedlicher sein. Während Jay nicht unbedingt den besten Umgang pflegt und nach und nach auf die schiefe Bahn gerät, hat bei Lea alles seine Ordnung und seinen festen Platz. Weicht etwas von der Routine ab, bringt sie das aus dem Gleichgewicht. Schaut man jedoch genauer hin, dann erkennt man schnell, dass bei beiden nicht alles optimal läuft.
Lea hat nach einem traumatischen Ereignis Zwangshandlungen entwickelt, die ihren gesamten Tag, ihr gesamtes Leben bestimmen und es ihr kaum möglich machen, spontan irgendwas zu entscheiden oder ungezwungen Spaß zu haben. Jays Alltag wird bestimmt von der Vergangenheit seines Vaters, die für ihn ebenfalls ein Einstieg in kriminelle Geschäfte war. Einmal gefangen in dem Strudel aus leicht verdientem Geld und ausgedehnten Partys, ist es für Jay nicht leicht, dort wieder hinaus zu gelangen. Noch dazu wenn man einem skrupellosen Boss unterstellt ist, der einen nicht gehen lassen will.

Der Weg von Jay und Lea ist geprägt von Problemen, Herausforderungen und Streit, es gibt jedoch auch immer wieder positive Momente, Chancen und Hoffnung. Nach und nach lernen die Protagonisten sich besser kennen und blicken hinter die Mauern des jeweils anderen. Sie können einander stützen und gleichzeitig üben sie eine große Faszination aufeinander aus.
An der einen oder andere Stelle blieb mir die Handlung fast ein wenig zu oberflächlich, andere Passagen lassen einen jedoch tief in die Gedanken und die Vergangenheit der Charaktere eintauchen, womit deutlich wird, was ihre Entwicklungen geprägt hat.
Schön war auch, dass die Zwangsstörung von Lea immer wieder auf verschiedene Weise thematisiert und nicht totgeschwiegen wird. Sie ist ein wichtiger Teil von ihr, wenn auch einer, den sie gern ablegen wollen würde. Vorurteile, Beleidigungen und Unverständnis sind für Lea nicht neu, aber trotzdem immer wieder verletzend. Auch für Jay war es erst nicht nachvollziehbar, bis er versucht ihre Gründe und Gedanken dahinter zu verstehen und somit die Auslöser kennen zu lernen.
Sehr angenehm fand ich die immer mehr aufkommenden Gefühle, die nachvollziehbar beschrieben sind und um die die Protagonisten kämpfen müssen. Denn auch in dem Fall ist ihr Weg nicht unkompliziert.

Fazit

Eine süße Liebesgeschichte mit zwei sehr unterschiedlichen Protagonisten, die gemeinsam einen Weg raus aus ihren Problemen suchen. Teilweise sehr tiefgründig, einige Szenen waren dann doch eher oberflächlich, insgesamt lernt man die Charaktere aber ganz gut kennen und erhält intensive Einblicke in ihre Leben und ihre Entwicklungen.


6 thoughts to “[gehört] Wenn du dich traust von Kira Gembri”

  1. Hallo liebe Dana,
    ohjeohje, ich habe gerade versucht mich ansatzweise an die Geschichte zu erinnern. Aber irgendwie ist es schon zu lange her, als ich das Buch gelesen habe. Ich erinnere mich noch daran, dass die Protagonistin unter Zwangshandlungen litt. Und ich weiß auch noch, dass ich die Geschichte richtig genial fand. Ich habe später sogar noch ein weiteres Buch von der Autorin gelesen, weil ich so gute Erfahrungen mit Wenn du dich traust, gemacht habe. Ich freue mich, dass du, trotz kleiner Kritikpunkte, auch so viel Freude an der Geschichte hattest. Ah, ich habs gerade mal gegoogelt. „Nur einen Klick entfernt“ habe ich danach noch von K. Gembri gelesen. Das war auch eine richtig geniale Geschichte. Ich weiß nicht, magst du Chatgeschichten? Ich habe damit bislang nur gute Erfahrungen machen dürfen. Wenn du sowas magst, dann könnte das vielleicht auch ein Buch für dich sein (?)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      wenn die Geschichten bei mir länger zurück liegen, dann fällt es mir auch immer schwer, mich zu erinnern 😀 Mir hat die Grundidee wirklich gut gefallen, es gibt sehr viele schöne Elemente, die eingebaut wurden 🙂 Bei den Hörbüchern bleibt ja immer dann eben noch der Punkt mit dem Einkürzen übrig 😉 WEnn ich die Zeit hätte, würde ich vermutlich auch alle Geschichten lieber lesen 😀 Aber wenn man den Haushalt macht oder so, kann man eben auch so schön in Geschichten eintauchen, dann ist es gleich gar nicht mehr so öde zu putzen 😀
      Ich habe jetzt noch „Wovon du träumst“ gehört udn mochte das auch gern 🙂
      Deine Empfehlung werde ich mir auch mal ansehen. Chatromane habe ich noch nicht so viele gelesen, aber wenn es irgendwo mit eingebaut war oder auch mal etwas mehr Raum einnahm, empfand ich es nicht als unangenehm 🙂 Danke für den Hinweis.
      Lg Dana

      1. Hallo liebe Dana,
        ich bin gerade beruhigt, dass es mir nicht alleine so geht, was das Vergessen von Details angeht. Aber ich denke, das ist bei der Vielzahl der Bücher, die wir so lesen, auch ganz normal (?)

        Ich finde auch, dass Hörbuchhören eine sehr schöne Sache ist, wenn man sich mal wieder ungemütlicheren Dingen, wie der Hausarbeit witmen muss. Oder auch, wenn man mal Wartezeiten überbrücken muss.

        Ich habe bislang noch nicht viele Chatromane gelesen. Ich habe aber festgestellt, dass ich Dialoge in Büchern sehr gerne lese. Chatromane bestehen ja quasi nur aus Dialogen. Das ist total meins. Kennst du Gut gegen Nordwind? Das ist ja auch ein sehr bekannter Chatroman. Da läuft auch gerade der Kinofilm zu. Kann ich dir auch nur ans Herz legen :o)

        Ganz liebe Grüße
        Tanja :o)

        1. Hallo Tanja,
          absolut – stell dir vor, du wüsstest zu jedem deiner gelesen oder gehärten Bücher noch den kompletten Inhalt?! Wo soll man das in seinem Hirn alles lassen? 😀 Das geht gar nicht, außer man hätte vielleicht eine spezielle Technik. aber sind wir mal ehrlich, wir lesen ja zum Vergnüngen und nicht, um in einem Jahr in einem quiz alle Bücher nach zu erzählen 😉 Von daher finde ich das auch total okay so.
          Gut gegen Nordwind sagt mir vom Namen was, habe ich aber nicht gelesen. Häckelenten tanzen nicht von Jennifer Wolf und Alexandra Wolf ist zum Teil als Chatroman angelegt (ich glaube aber nicht komplett durchgängig) das hat mir damals auch gut gefallen.
          LG Dana

  2. Hallo liebe Dana,

    mir fällt gerade auf, dass eine Zeit lang einige Bücher der Autorin auf meiner Wunschliste standen, das allerdings ein wenig in Vergessenheit geraten ist. Dieses war jedenfalls eins davon, und an sich finde ich die Geschichte immer noch unheimlich interessant. Deine Rezension klingt da auch ganz gut. ^^

    Liebe Grüße
    Dana

    1. Hallo Dana,
      vielleicht können die Bücher ja wieder einen Platz auf deiner Wunschliste bekommen 😉 Dafür ist es ja nie zu spät. wobei es eben einfach immer darauf ankommt, worauf man gerade Lust hat. Für mich war es eine schöne Geschichte, um sie nebenbei zu hören, mit tiefgründigen Elementen, aber auch seichteren Passagen 🙂
      Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.