Rezension: Mirjam H. Hüberli – Wenn die Nacht Träume regnet

 ©

 Wenn die Nacht Träume regnet
(Teil 1)

Autorin: Mirjam H. Hüberli
erschienen 8. Januar 2018
Selfpublishing
ASIN: B078W97HYW
gefühlvoll, aufwühlend, mehr davon und bitte schnell!

Manchmal begegnen einem Menschen, die einem nicht wieder
aus dem Kopf gehen, egal, wie lange man sie nicht mehr gesehen hat. Genau so
ergeht es auch Chloe. Sie hat während ihrer gesamten Kindheit immer wieder
Kontakt zu Davis gehabt. Er hat sie gerettet und beschützt, als sie es selbst
noch nicht konnte. Zwischen ihnen gab es eine gewisse Verbindung, die sich nur
schwer in Worte fassen ließ, doch dann war er weg und Chloe allein. Ob sie ihn
jemals wiedersieht, bleibt ungewiss.

Der Schreibstil von Mirjam H. Hüberli ist sehr angenehm, flüssig und gefühlvoll. Ich habe mich direkt
wohlgefühlt in der Geschichte und bin immer tiefer eingetaucht. Man kann gut
mit der Protagonistin fühlen, leiden, sich freuen und hoffen.
 Durch die recht
kurzen Abschnitte zu Beginn des Buches durchlebt man Chloes Kindheit in
verschiedenen Altersstufen und erfährt, was es dort für Schlüsselereignisse
gab, die in Verbindung zu den Geschehnissen stehen, die in der Gegenwart
folgen. Auch einige der Figuren, die in ihrem heutigen Leben eine Rolle
spielen, lernt man dort schon kurz kennen. Man kann sich einen ersten Eindruck
von der jungen Protagonistin machen, sieht, was ihr wichtig ist und was sie
beschäftigt, was sie für Ziele hat und wie sie mit Problemen umgeht. Obwohl die
Passagen alle nicht so lang waren, konnte man sich so einen guten Überblick
verschaffen.
Besonders geprägt hat sie ein schwerer Reitunfall, dessen
Folgen sie noch lange Zeit begleiten werden. Auf verschiedene Weisen stellt
dieses Ereignis einen Wendepunkt da. Warum genau, möchte ich an dieser Stelle
natürlich nicht verraten.
Umso weiter die Handlung fortschreitet, umso intensiver
erlebt man Chloe in ihrem Leben, mit all den Dingen, die sie beschäftigen, glücklich
oder traurig machen. Dabei wird es oft sehr gefühlvoll, aufwühlend und gerade
zum Ende des Buches höchst dramatisch.
Auf dem Weg bis dahin begegnet Chloe unterschiedlichen
Menschen, die ihr Leben noch bunter und abwechslungsreicher machen. Ein junger
Mann berührt sie besonders und bringt ihr Herz zum Flattern. Die Szenen
zwischen den beiden sind wirklich unglaublich schön, auch wenn es nicht nur
Höhen gibt.
Da das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, ist
man immer intensiv bei Chloe. Sie ist mir schnell sehr sympathisch geworden und
ich mag auch ihre manchmal etwas verträumte, nachdenkliche Art und ihre
Selbstgespräche bzw. Gedankengespräche, die sie führt. So werden ihre Gedanken
und Handlungen nachvollziehbar und man kann sich besser in ihre Situation
hinein versetzen.
Durch das mehr als gemeine Ende, bin ich extrem
neugierig, wie es weitergehen wird. Es gibt einige Dinge, die möglich sind,
aber was Genaues wird man wohl erst erfahren, wenn die Autorin uns erlöst und
den zweiten der drei  Teile veröffentlicht
und uns an dem harten Weg, der vor Chloe liegt, weiter teilhaben lässt.
Ein sehr schöner, emotionaler Auftakt mit einem „miesen“
Ende. An dieser Stelle möchte man einfach nicht mit sich, seinen Gedanken, den
Hoffnungen, Ängsten und Zweifeln der Protagonistin und allem, was im Kopf rumschwirrt
allein gelassen werden!!! Mirjam, das ist nicht nett! Dafür freu ich mich umso
mehr auf den zweiten Teil, der hoffentlich bald erscheint, ich muss unbedingt
wissen, wie es weitergeht und welche von meinen Vermutungen stimmen.

Vielen Dank an die Autorin für das vorab bereit gestellte
Rezensionsexemplar!

2 thoughts to “Rezension: Mirjam H. Hüberli – Wenn die Nacht Träume regnet”

  1. Huhu 🙂
    Ich habe mir mal deinen Link geklaut und binde ihn in meine Rezension ein… So bisschen Vernetzung unter Rebellenelfen und so 😉 Schön, dass du das Buch auch so mochtest 🙂
    Liebste Grüße,
    Mareike von readingpenguin.de

    1. Hallo Mareike 🙂
      Vielen Dank für deinen Kommentar, über Vernetzung freuen wir uns immer 🙂 Ich war auch grad mal ein bisschen bei dir stöbern 🙂

      Liebe Grüße
      Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.