[gelesen] Natalie Matt und Silas Matthes – Kings & Fools – Verfluchte Gräber

© Oetinger34
 Kings & Fools, Band 3
Verfluchte Gräber

 Autor: Natalie Matt, Silas Matthes
erschienen Oktober 2015
Verlag: Oetinger34
ISBN: 978-3-95882-071-5  

packende, überraschende Fortsetzung

Da es sich um den dritten Band handelt, kann meine
Rezension Spoiler in Bezug auf die vorherigen Bände enthalten.
Die Vorgeschichte sollte bekannt sein, da es keine so
umfassenden Rückblenden gibt, dass man alle Zusammenhänge verstehen würde.
Außerdem ist es eine Reihe mit Suchtpotenzial – lesen lohnt sich in meinen
Augen, deswegen würde ich jedem raten, vorn zu beginnen.
Eigentlich hoffen alle, dass endlich wieder in bisschen
Ruhe in Favilla einkehrt, doch diesen Gefallen scheint den Bewohnern niemand
tun zu wollen. Draußen vor den versteckten Eingängen treibt etwas sein Unwesen
auf dem Friedhof, Gräber werden verwüstet und Königswachen streifen durch die
umliegenden Wälder. Die Gefahr droht von allen Seiten, doch auch in den Gängen
des Höhlensystems sind die Jugendlichen nicht mehr sicher.

Dieses Buch ist gleich von Beginn an spannend und
fesselnd. Ich mag den flüssigen und packenden Schreibstil sehr. Die
Beschreibungen gehen unter die Haut, sind anschaulich und bildhaft, man kann
sich das düstere Höhlenreich gut vorstellen und auch die unheimlichen
Gegebenheiten auf dem Friedhof werden lebendig.
Es sind immer wieder kleinere Rückblenden und
Erinnerungen an die vorangegangene Geschichte eingebaut, ausschweifende
Zusammenfassungen gibt es jedoch nicht. Ich persönlich hätte auch keine
gebraucht, da mir die Handlung noch in Erinnerung war, wenn man die
Vorgeschichte jedoch nicht kennt oder viel Zeit vergangen ist, werden einem die
einen oder anderen Details vielleicht fehlen.
Da dieses Buch aus der Perspektive von Noel erzählt wird,
bekommen wir ganz andere Einblicke in die Welt von Lavis und Favilla, als in
den anderen beiden Bänden. Noel nimmt viele Dinge anders wahr, beurteilt und
bewertet nach seinen eigenen Maßstäben. Ihm ist Wissen viel wichtiger als Macht
und Kampferfahrung, wodurch er sich von vielen seiner Mitschüler abhebt. Seine
neugierige Art finde ich sehr sympathisch, er hinterfragt viel und möchte sich
nicht mit den Gegebenheiten abfinden, ohne nach den Gründen und Erklärungen zu
suchen. Außerdem ist er sehr einfühlsam und hilfsbereit. Ich mochte Noel schon
in den ersten beiden Büchern gern, durch den direkten Bezug zu ihm, habe ich
ihn jetzt noch mehr ins Herz geschlossen. Dieses Mal warten allerdings noch größere
Herausforderungen auf Noel, als zuvor. Aufgaben, die nicht so problemlos zu
meistern sind.
Im Verlauf der Handlung gibt es spannende Wendungen und
Überraschungen. Auch wenn man die ganze Zeit mit den Figuren grübelt, wieso es
zu dieser misslichen Lage kommen konnte, so findet man doch nicht recht die
Lösung. Es gibt Ideen und Möglichkeiten, Varianten und Optionen und am Ende war
ich doch wieder überrumpelt.
Einige Fragen und auch der fiese Cliffhanger aus Band
zwei werden beantwortet, dafür werden aber auch mindestens genauso viele neue
Gedanken aufgeworfen, die eine große Neugier zurück lassen. Vieles bleibt noch
im Unklaren, die Gefahr hängt weiter in der Luft und die nie kann man wissen,
wem man wirklich trauen darf.
Eine tolle, abwechslungsreiche Fortsetzung, die einen
noch tiefer in die Welt von Favilla bringt. Gefahren und Spannung an jeder
Ecke, Geheimnisse und Intrigen, wohin man auch schaut. Mal sehen was uns in
Band vier erwarten wird.

2 thoughts to “[gelesen] Natalie Matt und Silas Matthes – Kings & Fools – Verfluchte Gräber”

    1. Hallo 🙂
      Die Entscheidung kann dir natürlich niemand abnehmen. Man hat häufig viele Reihen angefangen und das ist nicht ganz leicht – ich kenn das. Bei dieser Reihe wird es insgesamt sechs Bände geben, der sechste erscheint dann im Mai. Vielleicht fällt dann die Entscheidung leichter, wenn man gleich alles am Stück lesen könnte. 🙂

      Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.