Echte Männer küssen besser
Elvira Zeißler: Interview und Gewinnspiel

© Cover urheberrechtlich geschützt

Hallo ihr Lieben,
vielleicht erinnert ihr euch noch: Im Sommer vergangenen
Jahres haben wir euch Elvira Zeißler mit ihrer Stern der Macht-Trilogie vorgestellt ( → zum Interview).
Heute steht sie uns noch einmal Rede und Antwort – und zwar zu ihrem neuen Buch
Echte Männer küssen besser“.  Zudem
verlosen wir 3 Goodiepakete – alle Infos zum Gewinnspiel gibt es am Ende des
Posts.
Ich durfte das Buch bereits lesen und bin wieder einmal
begeistert (→zur Rezension). Nachdem ihre
bisherigen Werke von fantastischen Elementen (Feen, Drachen, magische
Amulette…) geprägt sind, wagt Elvira nun einen romantischen Ausflug in die
Zukunft.

Wie bist du auf die Idee zu diesem Buch gekommen? Gab es
einen konkreten Auslöser?

Einen ganz konkreten Auslöser gab es nicht, zumindest
kann ich mich nicht mehr an den Augenblick erinnern, als mir diese Idee kam 😉
Sie geisterte auch schon eine ganze Weile in meinem Hinterkopf herum, weil ich
ja erst noch die „Stern der Macht“-Trilogie beenden wollte. Während
ich noch daran schrieb, hatte ich den Wunsch verspürt, nach meinen zahlreichen
Jugend-Fantasy-Romance-Geschichten mal etwas anderes zu schreiben. Ein Buch, in
dem zur Abwechslung einmal nicht die Welt gerettet werden musste 😉
Einen „Paten“ hat die Geschichte um Mick
Buchannon aber doch – und zwar den Film „Demolition Man“. Ich fand es
einfach faszinierend, mitzuerleben, wie ein „harter Kerl“ sich in
einer Umgebung behauptet, die sich völlig von der unterscheidet, die er sonst
gewöhnt war.
 
Den Film kannte ich gar nicht und musste mir gerade erst mal
einen Trailer anschauen. Nun ist die Welt, in die du Mick schickst, ja aber
eine ziemlich andere – nämlich eine frauendominierte und von Frauen regierte.
Damit hast du Mick einiges zugemutet. Ist das eine Welt, in der du dich selbst
wohlfühlen würdest?
Nein, ich denke nicht. Ich glaube, dass jede Gesellschaft ein Gleichgewicht braucht, um richtig
funktionieren zu können. Und außerdem würden mir die Männer doch
ziemlich fehlen. Und eigentlich ergeht es den Frauen in meiner Geschichte auch
so, sonst hätten sie Mick wohl kaum in ihre Zeit geholt. Denn seien wir mal
ehrlich: Echte Männer küssen wirklich besser 😉
 
Das hätte jetzt der perfekte Schlusssatz sein können, aber
einige Fragen habe ich dann doch noch. 😉
Das Thema Zeitreise spielt im Roman eine
Rolle, allerdings hatte ich im Gegensatz zu anderen Zeitreisegeschichten
zwischendurch nur einen kleinen Knoten im Hirn. Wie intensiv hast du dich im
Vorfeld mit Zeitparadoxien beschäftigt?
Hältst du es für möglich, dass die Menschen wirklich
irgendwann durch die Zeit reisen?
Ich muss zugeben, dass ich mich nicht im eigentlichen
Sinne mit Zeitparadoxien „beschäftigt“ habe. Es ist nur so, dass ich
die ScienceFiction gewissermaßen mit der Muttermilch aufgesogen habe und im
Laufe meines Lebens einfach schon sehr oft darüber nachgedacht habe – sei es
bei einer StarTrek-Folge (oh ja, jetzt oute ich mich 😉 ) oder bei einem Buch.
Ich glaube, dass ich mir mit der Zeit einfach eine für mich schlüssige
Erklärung zurechtgelegt habe – nämlich die von parallelen Zeitlinien, die durch
eine einzige Entscheidung entstehen können. Trotzdem bleibt das ganze natürlich
paradox, denn streng genommen, kann man die Vergangenheit natürlich nicht
ändern, der Eingriff ist dann ja bereits Bestandteil der Geschichte … aber
ich glaube, ich schweife ab 🙂

Ob die Menschen irgendwann tatsächlich durch die Zeit
reisen werden? Keine Ahnung. Laut Einstein ist die Zeit ja relativ, aber ich
kann mir nicht vorstellen, dass wir jemals eine Fluggeschwindigkeit erreichen
werden, die ausreicht, um die Zeit selbst zu überholen.

Doch spannend bleibt das Thema trotzdem 😉
 
Und wenn Zeitreisen jetzt möglich wären, was würde dich mehr
interessieren: ein Blick in die Vergangenheit oder in die Zukunft? In welche
Zeit würdest du am liebsten reisen?
Die Entscheidung ist wirklich nicht einfach, weil es doch
viele Epochen in unserer Geschichte gibt, die mich ziemlich interessieren, da
ich sehr gern historische Romane lese. Andererseits war die Vergangenheit oft
blutig und sehr gefährlich 😉 Ich denke daher, dass ich mich eher für einen
Blick in die Zukunft entscheiden würde. Ich finde die Fragen, ob die Menschen
mal auf außerirdische Lebensformen treffen werden, ob die meisten Krankheiten
geheilt werden können und überhaupt, ob es ein gutes Ende mit der Menschheit
nimmt, einfach total spannend. Da könnte ich wirklich nicht widerstehen 😉

So ein Blick in die Zukunft würde mich auch total
interessieren. Ebenso faszinierend ist es aber, in verschiedenen Zukunfts-/
Zeitreiseromanen die oft sehr unterschiedlichen Welten von Autoren
kennenzulernen. „Echte Männer küssen besser“ spielt ja weit, weit in der
Zukunft. Mick erlebt ein Zeit mit ziemlich
verrückten technischen Möglichkeiten. Hältst du das beschriebene Szenario für
möglich, oder wie stellst du dir persönlich die Welt in 300 Jahren vor?
Ich denke schon, dass so eine Zukunft (hoffentlich bis auf
das Männerproblem) durchaus möglich wäre. Zumindest halte ich sie für recht
wünschenswert, da es keine globalen Probleme oder Katastrophen mehr gibt. Ich
glaube aber, dass die Raumfahrt in 300 Jahren eine größere Rolle für die
Menschheit spielen wird als von mir beschrieben (zumindest stelle ich mir
das als SciFi-Fan gerne vor;) ). Die Vorstellung, dass man
irgendwann Urlaub auf anderen Planeten machen könnte, ist für mich
unglaublich faszinierend. Doch in diesem Roman hätte das zu sehr vom
eigentlichen Thema abgelenkt. Denn „Echte Männer küssen besser“ ist
in erster Linie eine humorvolle Liebesgeschichte, der die
Zeitreise-Thematik einfach das gewisse Etwas verleiht.
Vielen Dank, liebe Elvira!
Habt ihr noch andere Fragen, die ihr der Autorin gern
stellen wollt? Dann nutzt die Chance heute Abend zwischen 20:30 und 21:30 Uhr
beim FB-Live-Chat im Rahmen der Book-Release-Party.

Übrigens gibt es das eBook für kurze Zeit zum Einführungspreis von 0,99€. Es lohnt sich!

Und nun kommen wir zum Gewinnspiel:
Elvira stellt uns drei Goodiepakete zur Verfügung, die wir
an euch verlosen dürfen. Diese bestehen aus: einer Postkarte, einer Leseprobe
(auf Wunsch signiert) und zwei Lesezeichen.
Um zu gewinnen, beantwortet als Kommentar einfach folgende
Frage:
Was haltet ihr von Zeitreisen: faszinierend oder zu
unrealistisch?
Teilnehmen könnt ihr bis zum 4. Juni (23:59).
Die Gewinner werden im Anschluss ausgelost, hier bekannt
gegeben und haben dann eine Woche Zeit, ihre Adresse mitzuteilen.
Teilnahmebedingungen:
– Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren
 – Adressermittlung erfolgt nur für den Versand.
– Keine Barauszahlung der Gewinne möglich., keine Haftung für den Postversand.
– Versand der Gewinne innerhalb Deutschland,  Österreich und der Schweiz
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

10 thoughts to “
Echte Männer küssen besser
Elvira Zeißler: Interview und Gewinnspiel

  1. Zeitreisen sind schon toll und spannend aberauch ein bisschen erschreckend. 🙂 aber wenn ich die mòglichkeit hätte wieso so etwas faszinierendes nicht erleben.

    Tolles Interwie und eine schöne rezi hast du ja auch geschrieben.

    Lg lara

  2. Hey,
    vielen Dank erst mal für dieses tolle Gewinnspiel! Ich finde es immer sehr, sehr spannend und interessant wie die Idee zu einem Buch entsteht und diese dann letztendlich auch umgesetzt wird, und wie die Autoren auf Fragen antworten. Zeitreisen finde ich schon sehr interessant und ich habe auch schon einige Bücher dazu gelesen. Obwohl es nur Fantasie ist, kann man nie wissen, ob die Menschheit irgendwann doch mal soweit ist, Zeitreisen zu ermöglichen. Ich finde die Idee eine Zeitreise zu machen auf jeden Fall sehr spannend und würde selber gerne mal in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen.
    VLG Conny

  3. Huhu Anja,

    Also ich finde Zeitreisen absolut faszinierend! Vor allem wenn man überlegt, man reist zurück und verändert so die Zukunft… Da könnte ich stundenlang sinnieren!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

  4. Hallo,
    für mich sind Zeitreisen auch ein sehr spannendes Thema. Unrealistisch und zugleich total faszinierend, weshalb ich gern darüber lese. Selbst würde ich gern in die Vergangenheit reisen und schauen, ob die Geschichtsbücher alles richtig darstellen.
    Gruß,
    Johanna

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.