[gelesen] Herzfklopfen – Down Under von Kate Sunday

Herzklopfen
Down Under 

Autor: Kate Sunday
erschienen Dezember 2013
Verlag: bookshouse
ISBN: 9789963722105

© Bookshouse
süße Liebesgeschichte
Die 16-jährige Nele verbringt ein Schuljahr in Australien.
Eine ihrer ersten Erfahrungen ist leider nicht sehr positiv: Sie wird von er
Gruppe Jungen bedroht. Zum Glück kommt ihr der gutaussehende Jake zur Hilfe,
der Nele in der Folge nicht mehr aus dem Kopf geht. Allerdings erntet Nele
dafür nicht nur von Jakes Ex-Freundin Sandy böse Worte, auch ihre Gastschwester
Tara lässt kein gutes Haar an Jake. Und dann gibt es ja auch noch den
mysteriösen Chris, der Interesse an der Austauschschülerin zeigt…
Die Geschichte der verliebten Nele ist ganz niedlich. Sie
ist ein sympathisches Mädchen, das während ihres Auslandsaufenthaltes nicht nur
aufgrund des Heimwehs allerlei Gefühlschaos durchlebt. Jake hat ihr ordentlich
den Kopf verdreht, aber die ständigen Seitenhiebe von Sandy und Tara bringen
Nele immer wieder aus dem Konzept. Es macht daher Spaß, Neles Gefühlsachterbahn
sowie die Annährung zu ihrem Schwarm, dessen Motive relativ lange unklar
bleiben, zu verfolgen. Dabei ist die Handlung bis kurz vor Schluss relativ
vorhersehbar. Das Ende bietet allerdings unerwartete Dramatik und tolle
Emotionen.
Der Schreibstil ist sehr locker und leicht. Erzählt wird in
der dritten Person, wobei immer wieder das Augenmerk auf verschiedene
Charaktere gelegt wird, sodass man Einblicke in die Gefühle verschiedener
Personen bekommt und ein umfassender Überblick über die Handlung an
unterschiedlichen Orten gewährt wird.
Schade finde ich, dass der weit entfernte Handlungsort
relativ wenig Raum einnimmt. Es gibt nur wenige Ausflüge in das für die meisten
Leser unbekannte, exotische Land. Andererseits ist es natürlich auch schön,
dass nicht nur typische Touristenattraktionen abgearbeitet werden.
In die Sprache werden dafür immer wieder englische
Ausdrücke, mit vorliebe kleine Flüche, eingebaut, die für die entsprechende Atmosphäre
sorgen.

Das Ende bietet deutlich mehr Tempo und Aufregung, ansonsten ist
es eine süße Liebesgeschichte ohne übertrieben hohe Spannung oder besondere Tiefe.
Teenager-Gefühlschaos und eine kleine Prise nackte Haut – für die empfohlene
Altersklasse (ab 12 Jahren) hält das Buch auf jeden Fall schöne Lesestunden
bereit.

3 thoughts to “[gelesen] Herzfklopfen – Down Under von Kate Sunday”

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.