[Top Ten Thursday 173] 10 Bücher, in denen Kinder eine wichtige Rolle spielen

Übersicht und weitere Infos bei Weltenwanderer

Kinderbücher sind bei diesem Thema irgendwie naheliegend und waren auch die ersten, wo uns Kinder in entscheidenden Rollen eingefallen sind. Aber auch sonst haben natürlich die ein oder anderen Protagonisten Kinder, die sie auf Trab halten.

Anja

die wilde Baumhausschule, Emmi und Einschwein sowie die nahezu unerschrockenen 5 sind Kinderbücher mit jungen Protagonisten, die mich jeweils mit der Mischung aus kindgerechter Abenteuergeschichte und ernsten Themen wie Mobbing oder das Überwinden von Vorurteilen überzeugt haben

Für immer Alaska ist ebenfalls ein Kinderbuch – und weiß mit unglaublicher Tiefe und ernsten Gedanken zu berühren

In Maybe This Time hat Protagonistin Abbi eine Tochter, die die Liebesgeschichte in gewisser Weise erst auslöst

Dana

Irresistible – Ein Single-Daddy zum Verlieben – der Protagonist hat zwei Kinder, die eine neue Nanny brauchen, Gefühlschaos inbegriffen 😉
Hummelbi – (ja ich zeige heute mal was anderes als Alea von Tanya Stewner) – die Zwillinge Florentine und Pauline stehen im Mittelpunkt der Reihe und tauchen nach und nach in die Welt der magischen Wesen ab
Drachenerwachen – zwei Kinder erleben mit ihrer Nachbarin und einem Drachen aufregende Abenteuer
Kinderspiel – verschwundene/entführte/ermordete Kinder spielen hier in verschiedener Weise eine tragende Rolle in dem Thriller
Ein Sams für Martin Taschenbier – das Sams treibt sein Unwesen auf der Klassenfahrt von Martin – Kinder wohin man schaut

 

Kennt ihr eines unserer ausgesuchten Bücher? Lest ihr viele Geschichten, in denen Kinder eine Rolle spielen?

14 thoughts to “[Top Ten Thursday 173] 10 Bücher, in denen Kinder eine wichtige Rolle spielen”

  1. Guten Morgen ihr Beiden,

    ich hab mich heute nicht so direkt auf Kinder- und Jugendbücher versteifen wollen, hab am Ende aber doch einige von ihnen dabei. Von eurer Liste kenn ich nur das Sams, aber auch das hab ich nicht gelesen.
    Ich lese schon gern Geschichten mit Kindern, wenn es halt passt.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    1. Hallo Steffi,
      wir lesen ja jetzt auch nicht vorrangig Kinderbücher. Jugendbücher sind eben schon viele mit dabei, da wir in dem Genre gern lesen. Wir hätten es auch gern noch etwas mehr gemischt, aber irgendwie waren dann die Erinnerungen wohl zu mau 😉
      Lg dana

  2. Schönen guten Morgen ihr beiden!

    Ich muss gestehen, dass ich als erstes bei dem Thema immer an ES von Stephen King denke *lach* Aber ich hab es weder vor 2 Jahren noch dieses Mal in meiner Liste stehen, vielleicht dann das nächste mal in zwei Jahren 😀

    Von euren Kinderbüchern kenne ich tatsächlich kein einziges! Nichtmal das Sams. Das lieben ja viele aber ich mochte das nie, schon als Kind nicht … ich fand das „Sams“ immer irgendwie gruselig ^^

    Ich lese zwar selten Bücher in denen Kinder die Protagonisten sind (sind ja dann doch meist Kinderbücher), aber ab und an mag ich es schon sehr gerne, kommt immer drauf an, was die Rahmenhandlung ist und ob es auch etwas „anspruchsvoller“ geschrieben ist, da gibt es ja auch einige. So richtig für Kinder lese ich mittlerweile eigentlich kaum mehr etwas.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Alex,
      ja du hast Recht, ES würde da wirklich gut reinpassen 😀 Bei uns waren schon eher die Kinderbücher gleich im Kopf und dann haben wir rundrum noch mal geschaut, was es noch so gab in unseren Leselisten 😉
      Ich habe Sams ja auch erst im Erwachsenenalter gelesen 😀 Vielleicht hätte ich es als Kind auch eher gruselig gefunden ^^
      Die Kids müssen eben dann einfach mit in die Handlung passen, wenn man nicht direkt Kinderbücher lesen möchte. Und wenn es dann eben Familien gibt, ist das ja schon möglich 😉 Insgesamt zeigt der TTT ja wieder, wie vielfältig die Auswahl dann doch ist und dass viele Genre das Thema „Kinder“ bedienen, nicht nur die reinen Kinderbücher ^^
      LG Dana

  3. Guten Morgen, von den Büchern kenne ich tatsächhlich keines. Ich habe aber auch drei Kinderbücher genannt, die ich einfach unglaublich liebenswert finde und daher einfach mal erwähnen wollte. Kleine Verlage haben es ja nicht so leicht. Drachern erwachen schaue ich mir genauer an, ich liebe Drachen und das Buch macht sicherlich Spaß. Eine schöne Auswahl mit sehr ansprechenden, kindergerechten Cover. Habt einen schönen Donnerstag. LG Petra

    1. Hallo Petra,
      ich finde es beim TTT auch immer spannend auf andere Bücher zu stoßen, die man selbst vielleicht nicht kennt, die einen aber interessieren. 🙂
      Drachenerwachen habe ich im letzten Jahr gelesen und mochte es, ich müsste eigentlich mal schauen, ob die Fortsetzung inzwischen da ist, das habe ich etwas aus den Augen verloren.
      Lg Dana

    1. Hallo Sheena 🙂
      Bunt ist es heute auf jeden Fall bei uns 😀 Aber nur die wenigsten scheinen irgendwas davon zu kennen 😉 Rundrum sind mir doch mehr alte Kinderbücher begegnet, an sowas hatte ich gar nicht gedacht.
      Ich bin letztes Jahr auf der Buchmesse wieder auf das Sams aufmerksam geworden und hab dann in der Bibliothek nach den Büchern geschaut, mir haben sie gut gefallen.
      LG Dana

  4. Hallo ihr beiden, 🙂
    das Sams ist das einzige Buch, das ich kenne. Und das Sams ist auch einfach toll. 🙂
    Abgesehen davon mag ich eure Liste aber sehr, weil sie so schön bunt ist. 🙂 Und ich finde das heutige Thema so toll, weil auch mal ältere und tolle Kinderbücher auftauchen. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    1. Hallo Marina,
      mir haben die Sams-Geschichten auch sehr gut gefallen. Ich bin letztes Jahr auf der Buchmesse wieder darauf aufmerksam geworden und habe dann die Bibliothek geplündert 😀
      Mir sind heute auch einige Bücher begegnet, die mich an die Kindheit erinnert haben, das fand ich auch toll 🙂 An die denkt man ja gar nicht mehr soo oft 😉
      LG Dana

  5. Ein liebes Hallo an euch 🙂

    wieder eine schöne Liste, auch wenn ich diesmal kein Buch kenne.

    Mir gefällt das Cover von „Maybe This Time“. Und „Irresistible – Ein Single-Daddy zum Verlieben“ hört sich nach einer netten Liebesgeschichte an.

    Liebe Grüße & schönen Abend,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    1. Hallo Nicole,
      die beiden Geschichten fallen auch etwas aus der „Kinderbuchreihe“ raus und haben uns wirklich gut gefallen 🙂
      Von den Single-Daddys gibt’s auf jeden Fall noch ein weiteres Buch, das will ich mir auch irgendwann noch ansehen. 🙂
      LG Dana

  6. Hallo ihr beiden,
    von eurer Liste habe ich kein Buch gelesen. Ich kenne auch nur Das Sams. Für immer Alaska muss ich mir mal genauer anschauen. Ich lese ja gerne mal ein Kinderbuch zwischendurch, vor allem, wenn schwierige Themen behandelt werden. Das ist in Kinderbüchern meist so schön behutsam.
    Thriller lese ich auch sehr gerne, aber ich weiß nicht, ob Kinderspiel etwas für mich ist. Da werde ich mal in die Leseprobe reinschnuppern.
    Liebe Grüße
    Tinette

    1. Hallo Tinette,
      „Für immer Alaska“ hat Anja und mir gleichermaßen gefallen, vielleicht ist es ja auch was für dich 🙂 Ich werde immer mal auf dem Blog schauen, ob du darüber berichtest 😉
      Kinderspiel spielt in verschiedenen Zeiten und man braucht eine Weile, bis sich die Perspektiven so verbinden, ich mochte es aber trotzdem ganz gern. 🙂
      Lg Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.