[gelesen] Diese eine Lüge von Dante Medema

besonders und berührend, aber nicht komplett überzeugend

Durch die Nachforschungen für ein Schulprojekt stößt Cordelia auf eine Information, die für sie alles verändert und auf den Kopf stellt. Ihre enge Verbindung zu Gedichten zeigt sich auf vielen Seiten der Geschichte, denn Cordelia berichtet ebenfalls in Gedichtform, was ihr passiert und was ihr durch den Kopf geht.

Weiterlesen

[gelesen] Die Gefangene von Golvahar von Melissa Bashardoust

Spannend und mehrfach überraschend

Ein Mädchen, dessen Berührung tödlich endet – dieses Thema erinnerte mich zunächst an ein anderes Buch (Goddess of Poison – Tödliche Berührung). Allerdings sind beide Geschichten gar nicht mit einander vergleichbar, es entwickelt sich eine Story, die mich immer wieder überraschen konnte. Und es handelt sich um einen abgeschlossenen Einzelband – im Gegensatz zur unvollendet übersetzen anderen Geschichte… :-/

Weiterlesen

[gelesen] Cassardim. Jenseits der goldenen Brücke von Julia Dippel

Auf Cassardim hatte ich mich total gefreut. Dennoch war es anfangs schwierig – was vor allem meinen Erwartungen geschuldet war. Ich hatte es bei so vielen Blogger/innen als Highlight gesehen, dass ich beim Lesen die ganze Zeit dachte: „Du musst das mögen, es ist doch so toll.“ Tatsächlich fand ich es zunächst ok, aber nicht überragend. Doch je weiter ich in die Welt Cassardims vorgedrungen bin, desto mehr konnte mich die Geschichte für sich einnehmen…

Weiterlesen

[gelesen] Cat & Cole. Ein grausames Spiel von Emily Suvada

Aufgrund verblasster Erinnerungen an die komplexen Zusammenhänge hatte ich Probleme, wieder richtig in die Geschichte hineinkommen, da Rückblicke nur wenig und auch eher spät erfolgen. Dann entwickelt sich aber wieder eine sehr spannende, ereignisreiche Story, die mich mit unerwarteten Ereignissen und überraschenden Zusammenhängen fesseln konnte, auch wenn es mir teilweise zu actionreich wurde und gerade das Zusammenspiel von Cat und Cole oft ein wenig zu kurz kam.

Weiterlesen