Handlettering der Buchblogger #42

Hallo ihr Lieben,
heute ist wieder Handlettering-Zeit bei Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee und Leni von Meine Welt voller Welten. An jedem 15. des Monats präsentieren sie euch tolle Werke zu den unterschiedlichsten Themen und immer wieder schließen sich auch andere Blogger mit ihrem Lettering an. Wenn ihr auch Lust habt, seid ihr herzlich eingeladen auch mitzumachen.

Das heutige Thema:
Lettere den Buchtitel einer Geschichte, in der es um eines der vier Elemente geht (Feuer, Wasser, Luft, Erde) oder alternativ einen Buchtitel, in dem eines der vier Elemente genannt wird .

Das war mal ein Thema, bei dem ich sofort 2-3 Geschichten bzw. Reihen im Kopf hatte. Allerdings habe ich das Lettering dann erst mal wieder völlig aus dem Blick verloren, weil so viele andere Dinge anlagen… Anfang Mai dachte ich dann: Oh Lettering! 😀 Und dann musste ich mich erst mal wieder damit beschäftigen. So kam es dann auch, dass ich keinen extra Entwurf gemacht habe, sondern, nach kurzer Vorüberlegung direkt in die Umsetzung gegangen bin. Klar wurde rumradiert, aber eben nicht mehrfach angesetzt für das Lettering an sich. Schließlich war dann schon der 9. Mai und die Zeit langsam knapp 😉
Ich habe mich auch recht schnell dann für „Haunted Hunters“ entschieden, auch wenn es noch mehr Reihen gibt, in denen die Elemente eine Rolle spielen. Aber dieser Reihenauftakt ist eben von einer meiner Lieblingsautorinnen, im März frisch erschienen und ich mag, wie die Elemente dort eingesetzt werden. Die Charaktere haben paranormale Fähigkeiten und können unter anderem „Feuer“ und „Eis“ erschaffen.

Wie ihr es von mir gewohnt seid, ist es ohne Farbe 😉 Ich habe erst überlegt, ob ich die Flammen bei „Haunted“ und die Eiszapfen bei „Hunters“ noch ein wenig einfärbe, aber ich schätze, ich hätte dann wirklich die Buchstaben komplett einfärben müssen… und das war keine Option (auch aus Zeitgründen). Mich stört es aber auch so „schlicht“ jetzt nicht, es passt irgendwie eben auch einfach ins Bild bei mir 😀 Ich hoffe, man kann die angedeuteten Flammen und Eiszapfen ein wenig erkennen, zumindest wenn man dann weiß, was es sein soll 😀

Hättet ihr sofort eine Geschichte im Kopf gehabt, in der eines der Elemente eine wichtige Rolle spielt?

6 Gedanken zu „Handlettering der Buchblogger #42“

  1. Hi Dana!

    Da war ich jetzt natürlich sehr neugierig, was du da „noch auf die schnelle“ gezaubert hast!
    Und ich finde, es ist dir wirklich sehr gut gelungen!!
    Deine Buchwahl passt perfekt mit Feuer und Eis und vor allem finde ich genial, dass das hier zwar ähnlich wirkt, aber eben einmal nach oben und einmal nach unten geht – perfekt für die Flammen, die emporschießen und das Eis, dass sich in die Tiefe gräbt!
    Mir gefällt es super und ich weiß grade auch nicht, ob es mit Farbe jetzt besser gewirkt hätte. Die Farbe hätte man dann vielleicht noch ein Stück weit in die Buchstaben hineinfließen lassen können? Aber da hättest du sicher erst mal rumprobieren müssen… und grade wenn man kurz vor knapp ist, muss das dann ja auch nicht sein. Ich finde, gerade wegen der Schlichtheit wirkt es umso besser!

    Witzig, dass niemand das Element Wasser genommen hat, damit hatte ich ja eher gerechnet 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Alex,
      danke für deine lieben Worte 🙂
      Ich mochte die Idee auch, dass es auf den ersten Blick eigentlich ähnlich wirkt, dann aber doch anders ausschaut bzw. eben was anderes darstellt. 😉 Und es war jetzt auch einfach nicht so kompliziert in der Umsetzung. Erst hatte ich überlegt, vielleicht nur den Anfangsbuchstaben jeweils von dem Element umspielen zu lassen… also einmal das H in Flammen stehen zu lassen und das andere dann irgendwie in einen Eisblock oder so. Aber dafür hätte ich definitiv dann auch mehr Zeit gebraucht.
      Stimmt, wenn man die Farbe etwas in die Buchstaben hätte auslaufen lassen, hätte es bestimmt ganz gut wirken können. Naja, vielleicht nehm ich mir das ja für das nächste Jahr dann mal vor, mehr mit Farbe zu arbeiten 😀 dieses Jahr zieht sich das schwarz-weiß Motto ja ziemlich gut durch bisher und es gab nur sehr wenig Farbe. aber mal schauen, was da noch so für Themen kommen 😉

      Ich habe bei den anderen tatsächlich noch gar nicht geschaut, was sie so genommen haben, das werde ich jetzt mal machen. Aber ist schon interessant, dass das Wasser dieses Mal nicht so hoch im Kurs stand.
      Liebe Grüße,
      Dana

      1. Ausprobieren kann man natürlich viel – wenn man Zeit hat 🙂 Aber manchmal ist das Schlichte auch einfach schöner und wirkt gerade durch seine Klarheit auch nochmal auf ganz besondere Weise 🙂
        Ob schwarz/weiß oder mit Farbe, ich denke, das kommt immer auf das Motiv und die Idee dazu an, die man hat. Zumindest geht es mir so, dass ich meist sofort weiß, dass ich es „einfach“ in schwarz belassen will – oder eben sofort einige Farben im Kopf habe, mit denen ich es ausschmücken möchte!

        Für das nächste Thema hab ich sogar schon eine Idee, die kam gestern auch ganz blitzartig, mehr oder weniger *lach* Und das wird sicher einfarbig sein 😀

        1. Ich bin sehr gespannt, ob du dann auch bei deiner Idee für das nächste Lettering geblieben bist 😉
          Ich habe zumindest schon eine Idee, wie ich an die Suche rangehen könnte… hatte bisher aber noch keine Zeit, mich damit genauer zu beschäftigen 😀 Und ob es dann wirklich dabei bleibt oder was draus wird, wird sich auch zeigen 😉

          Ich mag schwarz-weiß eben auch einfach total gern… daher ist es für mich manchmal eher schwer, mich dann für Farbe zu entscheiden 😀 Aber es gibt natürlich auch Motive oder Themen, da passt es einfach… so wie da Vampirtier letztes Jahr, wo ich den Farbverlauf in den Blättern hatte, das mochte ich auch sehr, obwohl es so „bunt“ war.

  2. Hallo liebe Dana,
    ich finde, man erkennt die Eiszapfen und die Flammen perfekt. Ich wäre allerdings auch neugierig gewesen, wie das Lettering gewirkt hätte, hättest du tatsächlich nur die Eiszapfen und nur die Flammen (nicht die ganzen Buchstaben) eingefärbt. Ich könnte mir vorstellen, dass das sogar auch funktioniert hätte (?)

    Irgendwie war ich mir, bevor ich deinen Kommentar auf meinem Blog gelesen habe, so sicher, dass du auch einen Titel von Brittainy C. Cherry wählen würdest :o) Ich hätte aber auch auf deinen schlussendlich gewählten Titel kommen können, da ich ja weiß, dass du Bücher der Autorin gerne liest und ich meine auch gewusst zu haben, dass du dieses Buch vor nicht allzu langer Zeit gelesen hast (?) Egal! Ich finde dein Bild ist dir richtig gut gelungen. Die einzelnen Buchstaben in Flammen bzw. in Eis aufgehen zu lassen, war, so finde ich, eine sehr schöne Idee von dir :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      vielleicht hätte es mit der punktuellen Farbe tatsächlich funktioniert 😉 Da ich es nicht ausprobiert habe, werden wir es wohl nicht so schnell erfahren ^^ vielleicht mache ich das ja irgendwann mal. Vielleicht wird es ja auch eine persönliche Challenge für das nächste Jahr immer mit wenigstens ein bisschen Farbe zu arbeiten? 😉 Mal sehen ^^

      Ich hatte verschiedene Bücher im Sinn, die ich hätte nehmen können. Ich hatte auch direkt ein paar Fantasyreihen auf dem Schirm, in denen es viel um die Elemente geht, aber ich bin dann eben doch bei den Hunters geblieben. ^^ Gelesen habe ich das Buch tatsächlich schon vor längerer Zeit, da ich es ja testgelesen habe, aber rezensiert habe ich es hier auf dem Blog im März, da es dort ja erschienen ist. 🙂

      Ich weiß auch noch nicht, was ich für das nächste Lettering wählen werde… Ich habe zwar auch ein paar Bücher mit Bezug zur griechischen Mythologie gelesen, aber wer genau da nun vorkam, weiß ich nicht mehr. Daher werde ich mir wohl einfach jemanden raussuchen, der mir vom Namen her gut passt zum Lettern 😉

      danke für deine Worte, es freut mich, dass dir das Lettering auch ohne Farbe ganz gut gefällt 🙂
      Liebe Grüße,
      Dana

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.