[Top Ten Thursday 167] 10 unserer liebsten Bücher, die verfilmt worden sind

Übersicht und weitere Infos bei Weltenwanderer

 

Aaaalso, wir und Buchverfilmungen, das passt nicht so richtig gut zusammen.

Problem 1: Wir schauen Buchverfilmungen gern erst, wenn wir das Buch gelesen haben. Das heißt, manche Filme werden wir dann wohl nie sehen… weil… zu viele Bücher, zu wenig Lesezeit.

Problem 2: Haben wir dann doch unglücklicherweise den Film zuerst gesehen, lesen wir das Buch eher nicht mehr.

Problem 3: Die meisten bisher geschauten Buchverfilmungen konnten uns nicht so recht überzeugen – Darsteller passen nicht zu den eigenen Vorstellungen oder den Beschreibungen der Figuren, Story zu weit von der Buchhandlung entfernt, zu viele übertriebene Special Effects…

Problem 4: Wenn Buch und Film nicht den gleichen Titel tragen, bekommen wir manchmal gar nicht mit, dass es Verfilmungen gibt. Wir vergraben uns beide eher in Büchern, als fernzusehen

Problem 5: Irgendwie kennen wir kaum Buchverfilmungen, was sich vermutlich vor allem auf Problem 1 und 4 zurückführen lässt. 😀

 

Was bleibt uns also für das heutige Thema:

eine etwas andere Auslegung der Aufgabe – denn da steht nirgendwo, dass wir den Film kennen müssen oder er uns gefallen haben muss, oder? 😉
Dennoch bleibt unsere Liste kurz.

 

Anja

Jahrelang habe ich auf die oft angekündigte Verfilmung der dunklen Turm-Reihe gewartet. Ich habe diese Buch-Reihe geliebt. Letztes Jahr war es dann nach mehr als 10 Jahren Planung, Ankündigungen, Aufschüben, Versprechungen und Neuankündigungen so weit: Es gab einen Film zum dunklen Turm-Zyklus. Und was soll ich sagen, ich habe ihn NICHT geschaut. Wie kann man denn mehr als 5000 Seiten Stoff in einen 90min Film stopfen wollen?! Schon den Trailer fand ich so schrecklich, dass ich den Film nicht mehr sehen wollte…

 

Band 1 von der Bestimmung fand ich damals klasse, leider hat die Reihe dann stark nachgelassen. Auch von der Maze Runner-Reihe fand ich den ersten Band am stärksten. Beide Verfilmungen haben mir nur mäßig gefallen. Neben starken Abweichungen der Handlung, die den Sinn teilweise verdreht haben, hat mich vor allem die Besetzung in beiden Fällen total gestört. Macht schon Sinn, dass ein 30-jähriger einen Teenanger spielt, oder…? *grrrrr*

 

Die Bücher haben mir ziemlich gut gefallen. Bei der Serie bin ich aber nach ein paar Folgen wieder ausgestiegen, weil das inhaltlich einfach etwas völlig anderes war…

Das Buch fand ich damals richtig, richtig stark. Den mehrteiligen Film habe ich allerdings, soweit ich mich erinnern kann, nie gesehen.

 

Dana

Im moment zwar noch nicht verfilmt, aber vor ein paar Tagen kam die Ankündigung, dass die Reihe in die Kinos kommt (2021):

Mal schauen, ob wir unsere Liste nach dem Stöbern bei euch noch erweitern können, weil wir vergessene Bücher/Filme finden… 😉

 

11 thoughts to “[Top Ten Thursday 167] 10 unserer liebsten Bücher, die verfilmt worden sind”

  1. Hallo ihr beiden!

    Haha, ihr habt ja witzige Probleme *g* Aber ihr habt das genau richtig aufgefasst! Es steht nirgends dass man den Film kennen muss. Das hab ich extra so gemacht, um den Fokus auf die Bücher zu legen die gut sein sollen. Ob der Film dazu auch gut ist oder nicht, steht ja heute nicht zur Debatte 😀

    Ich hab übrigens eine Liste auf meinen Blog mit Buchverfilmungen – also Bücher die ich gelesen und die Filme dazu die ich gesehen hab. Ein paar fehlen mir zwar noch (also entweder Buch oder Film) aber die Liste ist mittlerweile echt schon ziemlich lang. Und ich bin sicher ich hab einige vergessen ^^ Aber vielleicht entdeckt ihr da ja für euch was: https://blog4aleshanee.blogspot.com/p/buchverfilmungen.html

    Und dann gleich mal zum ersten, zur Dunklen Turm Reihe. Ich hab die ja grade gelesen und ich hab mir tatsächlich den Film angeschaut, vorher. Und ich war sehr verwirrt. Jetzt, nachdem ich die Reihe gelesen habe, kann ich getrost sagen: ihr habt NIX verpasst. Super schlecht gemacht! Alleine schon dass sie eben nur einen Film dazu machen ist lächerlich …

    Bei Die Bestimmung und Das Labyrinth denke ich ähnlich. Der erste Band war super, dann lässt es nach. Bei Die Bestimmung hab ich den zweiten Band sogar abgebrochen. Bei beiden Reihen kenne ich nur den ersten Film. Obwohl, vom Labyrinth hab ich auch den 2. gesehen. Aber der war so weit weg von der Handlung im Buch, das fand ich ziemlich doof.

    Die 100 fand ich auch nicht schlecht. Den dritten Band, der hat es mir etwas vermiest. Das sollte ja der letzte sein und die Handlung war dann so gedrückt, das war nicht gut! Die Serie hab ich nach 5-6 Folgen aufgehört, so überzogen und überdramatisiert dargestellt, fand ich ganz schrecklich *lach*

    Die Säulen der Erde wie auch den 2. Band fand ich mega genial! Der dritte hat mir dann nicht mehr so gut gefallen. In die Serie hatte ich mal reingeschaut, aber das war nix für mich.

    Die Edelstein Trilogie hatte mir gefallen, beim ersten Film hab ich aber nach einer halben Stunde abgeschalten, fand ich auch total schlimm ^^
    The Green Mile dagegen: mega! Das Buch und auch der Film!

    Alea Aquarius kenne ich nicht, aber es macht es wieder interessanter wenn da eine Verfilmung kommt *g* Ich schau mir ja echt irre gerne Buchverfilmungen an. Ansonsten bin ich ja eher ein Serienjunkie, Filme schau ich super selten. Eben nur wenns Buchverfilmungen sind xD

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo,

      tatsächlich kenne ich die Liste auf deinem Blog und habe sie gestern auch durchgescrollt, aber ich kenne wirklich die wenigsten Filme und wenn, dann kenne ich das entsprechende Buch dazu nicht, sodass es mir für die heutige Aufgabe nicht weiterhalf 😉

      Dunkle Turm: Ich hoffe nach wie vor darauf, dass jemand sich den Stoff nochmal vernünftig vornimmt. Meinetwegen auch als Serie. Allerdings gebe ich zu, dass ich ein ganz bisschen neugierig bin, einfach darauf, was aus den Büchern letztlich drinsteckt. Laut Trailer kann das nämlich nicht viel sein. Allerdings würde ich dafür kein Geld ausgeben. Wenn der Film irgendwann im TV läuft und ich das zufällig mitbekommen, würde ich eventuell mal reinschauen.
      Warst du verwirrt vom Film selbst oder davon, dass die Bücher dann so anders waren?

      Ich kenne von Maze Runner den zweiten Film nicht, da hatten wir es nicht ins Kino geschafft und so richtig wichtig war es uns auch nicht. Der Kinostart des dritten Films ist dann komplett an mir vorbeigegangen.

      Tore der Welt habe ich ebenfalls gelesen und fand es super. An den dritten habe ich mich noch nicht rangewagt, weil es aktuell nicht meinem Genre entspricht. Interessieren würde das Buch mich aber irgendwie schon noch.

      Viele Grüße
      Anja

      1. Ahhh ok, dabei sind das ja wirklich mittlerweile echt eine Menge Bücher und Filme in der Liste, ich bin jedesmal selber überrascht *g*

        Beim Film zum Dunklen Turm. Es ist ja eine Weile vergangen, nachdem ich den Film gesehen habe, bis ich die Reihe dann anfing. Mein gefühlter Eindruck jetzt von dem Film ist, dass sie das erste Buch verfilmt haben und am Ende dann den Schluss hingequetscht haben. Es fehlen die anderen Bände komplett alle! Wie gesagt, soweit ich mich jetzt erinnere. Der Film war verwirrend, weil ich null durchgeblickt habe und die letzte halbe Stunde auch gar nicht mehr konzentriert zugeschaut hab ^^

        Tore der Welt fanden ja viele toll, ich hatte aber für mich den Eindruck, dass es doch etwas nachgelassen hatte. Bin gespannt wie du es findest, wenn deine historische Ader wieder nach Lesestoff verlangt 😀

  2. Hallo ihr zwei,
    eure Probleme kann ich gut nachvollziehen vor allem das mit der Zeit.
    Ich habe zwar nur Teile der Dunklen Turm Reihe gelesen, aber den Film habe ich gesehen, einfach weil es mich interessiert hat. Hätte ich mir aber auch sparen können.
    Von den 100 kenne ich nur die Serie, die hat mir aber ziemlich gut gefallen auch wenn die Staffeln von sehr unterschiedlicher Art sind.
    Von den SÄULEN habe ich auch nur die Serie gesehen, das Buch habe ich angefangen, aber als laangweilig wieder aufgehört zu lesen.
    RUBINROT kenne ich auch nur als Film, der mir zwar gut gefallen hat, aber bei SAPHIRBLAU bin ich dann ausgestiegen.
    Von den ansonsten von euch genannten Büchern kenne ich weder die lierarische Vorlage noch die filmische Umsetzung.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2OVPbA6

  3. Hallo ihr Beiden,
    die Maze Runner-Reihe und die Bestimmung habe ich damals auch sowohl gelesen, als auch als Verfilmung angeschaut. Mir hat beides sehr gut gefallen. Obwohl ich bei der Bestimmung den letzten Band auch nicht mehr ganz so gut fand, wie die Vorgänger.

    Von der Turmreihe habe ich bislang nur den ersten Band gelesen. Leider bin ich dieses Mal ein wenig anderer Meinung: Ich fand den ersten Band einfach nur schrecklich. Irgendwie war er total wirr. Ich kam mit der Geschichte so gar nicht klar. Dabei ist Stephen King jetzt schon ein Autor, den ich damals viel und gerne gelesen habe. Die Verfilmung möchte ich mir aber noch ansehen. Ich hoffe, dass es mir gelingt, damit besser in die Story reinzukommen.

    The Green Mile und die Edelsteinsaga habe ich gelesen und dazu auch den Film angeschaut. Beide Bücher haben mir extrem gut gefallen. Bei der Edelsteinsaga empfand ich es anfangs gewöhnungsbedürftig, dass es sich um eine deutsche Verfilmung handelte. Aber im Nachhinein fand ich die Filme auch sehr gelungen. Und The Green Mile … da war die Verfilmung auch einfach nur großartig <3

    Bei Verfilmungen wird ja auch leider immer etwas gekürzt und oft einiges verändert. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sinnvoll sein kann zwischen Buch und Film einige Zeit verstreichen zu lassen. Da ich auch eher er Typ bin, der nach einiger Zeit nicht mehr alle Details im Kopf hat, hat mir das – so vermute ich zumindest – ob dabei geholfen, Verfilmungen kleine "Fehler" zu verzeihen :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,

      ich würde zustimmen, dass Schwarz nicht ganz einfach zu lesen ist. Ich mochte das Buch damals durchaus und mit dem zweiten Band war ich völlig gefesselt.
      Dass dir der Film bei irgendwas hilft, bezweifle ich aber. Ich kenne nur den Trailer und einige Kritiken. Aber allein dass 7 Bände in einem Film stecken sollen, ist unmöglich. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass er als Einstieg in die Buchreihe helfen kann. Im schlimmsten Fall ist es höchstens ein Spoiler. Lieber zum zweiten Band greifen 🙂

      Ich schaue mir Buchverfilmungen, wenn ich sie denn schaue, gern für den direkten Vergleich an, wenn die Erinnerungen ans Buch noch richtig frisch sind. Und dann hasse ich alle Abweichungen. Letztlich darf man sich natürlich auch nicht so ans Buch klammern, dass schließlich nur Vorlage ist… Aber wenn grundlegende Dinge komplett verdreht werden, nervt mich das einfach. Und dann nerve ich auch mein ganzes Umfeld, weil ich immer erzählen will, was alles anders war 😀

      Viele Grüße
      Anja

      1. Hallo liebe Anja,
        mir war auch neu, dass alle Teile in einen Film gepresst worden sind. Dass das nicht funktionieren kann, kann ich mir gut vorstellen. Ich glaube aber, dass ich den zweiten Band nicht mehr lesen werde. Es fiel mir damals wirklich schwer, den ersten Band nicht abzubrechen. Aber ich freue mich natürlich umso mehr, dass dir die Reihe so gut gefallen hat <3

        Vielleicht wäre es dann für dich auch gar nicht so schlecht, wenn du zwischen Buch und Film ein wenig Zeit vergehen lassen würdest. Dann merkt man die Unterschiede nicht mehr so genau. Allerdings ist es natürlich auch irgendwie interessant zu vergleichen. :o)
        Aber ich glaube eine 1:1 Verfilmung gibt es wirklich in den wenigsten der Fällen.

        Ganz liebe Grüße
        Tanja :o)

  4. Hallo ihr beiden,
    ich habe die Aufgabe auch nicht so aufgefasst, dass man die Filme kennen oder mögen muss. Deshalb sind bei mir auch Titel vertreten, von denen ich nur die Bücher gelesen habe.
    Von eurer Liste kenne ich die Bücher und Filme von Die Bestimmung, Die Auserwählten und Rubinrot. Gelesen habe ich noch zwei Teile von Alea Aquarius. Auf den Film wäre ich gespannt. 🙂
    Von den anderen habe ich weder das Buch gelesen noch den Film gesehen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    1. Hallo Tinette,
      auf die Verfilmung von Alea Aquarius bin ich auch sehr gespannt. Ich mag die Vielfalt der Meermenschenstämme und auch der Magischen und bin neugierig, wie das dann umgesetzt werden soll. Ein bisschen müssen wir zwar noch warten, aber die Entwicklungen dazu behalte ich auf jeden Fall im Auge.
      LG Dana

  5. Hey ihr beiden 🙂

    In euren aufgezählten Problemen finde ich mich irgendwie wieder^^
    Von eurer Liste habe ich bisher gelesen und gesehen:
    – Edelstein-Trilogie: da fand ich die Bücher super, die Filme aber nur okay
    – Maze Runner: da fand ich tatsächlich die Filme besser, sie konnten mich einfach mehr packen als die Bücher. Auch wenn die Filme nicht auf meiner Highlight-Liste stehen
    – Die 100: hier habe ich nur das erste Buch gelesen und die Reihe danach abgebrochen, war gar nicht meins. Von der Serie kenne ich nur die 1. Folge, wollte da aber immer mal weiterschauen
    – Die Bestimmung: da fand ich jeweils den ersten Band super, aber nachgelassen haben dann sowohl Buch als auch Film, sodass ich die heute nicht nennen wollte

    Liebe Grüße
    Andrea

  6. Hallo,
    der Turm habe ich nicht gesehen, die Reihe habe ich aber auch noch nicht gelesen. Ich kann eure genannten Pukte absolut nachvollziehen. Ich liebe american gods von Neil Gaiman aber die Verfilmung ging bei mir garnicht. So geht es mir auch mit vielen Büchern. Aber es gibt auch wunderbar umgesetze Bücher wie eben Green Mile von King. Und die Jane Austen Verfilmungen sind auch immer sehr schön. Die 100 haben wir abgebrochen, das mochten wir beide nicht, dazu sind wir wohl zu alt. Meine Lieblingsbuchverfilmung ist immer noch die Braut des Prinzen 🙂 LG und einen schönen Sonntag euch
    Petra

Schreibe einen Kommentar

(Kommentare werden von uns freigeschaltet.)

Mit dem Absenden des Formulars werden deine Nachricht sowie dein Name und deine Webseite (freiwillige Angaben) gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.